Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Cinema 4D R18: Neue Funktionen

Das Messer im Ebenen-Modus

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Schnitte lassen sich einzeln oder auch mit beliebig vielen, parallelen Ebenen entlang einer Linie ausführen. Ein Gizmo ermöglicht die nachträgliche Platzierung der Schnittebene.

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen eine weitere Modellierungsfunktion vorstellen, nämlich den sogenannten Ebenenschnitt. Auch das Durchschneiden einer räumlichen Ebene gibt es ja schon in älteren Cinema 4D Versionen, aber Sie sehen, wir haben jetzt dafür ein eigenes Werkzeug und Sie werden gleich sicherlich auch die Unterschiede zu den altbekannten Funktionen erkennen. Sie legen zuerst durch zwei einzelne Klicks fest durch welche Höhe und Position der Schnitt laufen soll. Diese Schnittführung, solange sie die Shift Taste halten, kann noch editiert werden, Sie sehen, sie können das hier noch ganz normal anfassen, auch von den Endpunkten her für die Schrägstellung. Sobald Sie jetzt ein bisschen das Ganze drehen, sehen Sie, dass die Darstellung sich verändert und ein sogenanntes Gismo eingeblendet wird, also ein Hilfselement über das Verschiebungen und Drehungen dieser Schnittebene auch nachträglich interaktiv noch verändert werden können. Dazu haben wir die üblichen Rotationsbänder, mit denen wir das jetzt hier drehen können, neigen können oder aber auch die Achsen, sodass Sie problemlos auch dieses System hier zum Beispiel über das Snapping vorne an eine Kante legen könnten und dann eben gezielt um diesen Punkt die Ebene zu drehen. Desweiteren sehen Sie hier Anfasser Punkte an dem Objekt und die sind hauptsächlich dafür da, um freie Rotation durchführen zu können, Sie sehen auch hier können wir rasten auf Kanten oder Punkte, wo das Ganze einsnapt oder eben auch den Mittelpunkt der Ebene, den wir verschieben können. Wenn wir die Shift Taste halten, während wir in der Nähe eines solchen Punkts sind, der sich auf einem Rotationsband befindet, sehen Sie, was passiert. Es werden dann nämlich immer jeweils zwei Bänder ausgeblendet, sodass von vornherein hier eine Beschränkung stattfindet auf dieses, in dem Fall grüne Rotationsband, obwohl wir diesen Punkt hier relativ frei bewegen können, also mit Shift limitieren Sie auf ein Rotationsband, mit Shift Control auf den gleichen Punkt, ohne dass wir die Maustaste jetzt noch drücken müssen, sehen Sie, dann ist die jeweils die 90 Grad verdrehte Richtung damit gemeint. Wir können also nur Shift oder Shift Control halten und können damit hier jeweils zwischen den beiden Bändern umschalten, die durch den jeweiligen Punkt hindurch laufen. Desweiteren sehen Sie hier, dass wir nicht nur einen Schnitt anlegen können, sondern auch eine beliebige Schnittanzahl mit frei wählbarem Abstand, der kann auch negativ sein in anderen Richtung hier angelegt werden kann und wir können über einen Offset praktisch verschieben, wie diese Ebenen relativ zu unserem Gismo anzuordnen sind, der natürlich nach wie vor hier verwendet werden kann, um die Schnittführung zu kontrollieren. Wie bereits bei dem Linienschnitt-Werkzeug gibt es hier auch verschiedene Modi, zum Beispiel zum Trennen oder zum Entfernen der Teile. Das Entfernen ist in dem Fall, wenn wir jetzt mehrere Schnitte nehmen, natürlich nicht wirklich hilfreich, weil Cinema sich entscheiden muss, ab welcher Grenze hier wirklich etwas entfällt und das ist halt immer der zuletzt sichtbare Schnitt und wir mehrere haben. Von da macht es sicherlich da mehr Sinn nur mit einem Schnitt zu arbeiten. Aber beim Trennen kann durchaus auch die Verwendung mehrer Schnitte interessant sein. Wenn ich jetzt einmal über Escape das Werkzeug praktisch abschließe und in den Polygon Modus wechsele und hier dürch Doppelklick das Ganze auswähle, sehen Sie, dass ich darüber das Objekt praktisch abschnittweise zerlegen kann, was natürlich für sich genommen schon wieder eine sehr hilfreiche Effekt für die Modellierung, weil ich nicht extra mit Pool Operationen hier arbeiten muss und mit vielen verschachtelten Befehlen zum Ablösen oder Abtrennen bestimmter Polygon Selektion. Schauen wir noch ein letztes mal kurz auf die Ebenenausrichtung, denn da ,sehen Sie, gibt es verschiedene Ebenen Modi. Ich gehe mal auf das Schneiden zurück und reduzieren hier mal den Abstand. und die Anzahl der Schnitte. Das heißt, wenn ich jetzt hier eine Linie ziehe und das wäre im Prinzip entsprechend dem freien Modus, hab hier noch den Offset drin, deswegen verschob die sich nach unten. Ich kann aber auch bestimmte Achsrichtungen wählen, wie zum Beispiel die lokale, nehmen wir mal YZ-Richtung und Sie sehen, das funktioniert so ähnlich, wie beim alten Loop-Schnitt, das wir jetzt hier durch Anklicken auf eine gewisse Höhe parallel zu der gewählten Ebene im gewählten System einen Schnitt bekommen Ebenso kann das Ganze im Weltsystem laufen, dadurch, dass die Objektachse jetzt noch parallel ist zur Weltachse, haben wir da das gleiche Ergebnis wie im Lokal Modus, aber hier in Bezug auf die Kamera, wenn wir hier XY nehmen, kann man das parallel zum Achsensystem unseres Kamera-Objekts auch verwenden, um hier einen Schnitt durchzuführen. Soweit die übrigen Optionen hier im unteren Teil sind exakt identisch mit denen des Linienschnitts, da würde ich Sie dann bitten, einfach im entsprechenden Teil in dem Video zu den Optionen des Linienschnitt-Werkzeugs nachzusehen, sollte es da noch Fragen dazu geben.

Cinema 4D R18: Neue Funktionen

Übernehmen Sie die Neuerungen von Cinema 4D R18 direkt in Ihren Workflow. Arndt von Koenigsmarck erläutert anhand von Praxisbeispielen wie es geht.

4 Std. 50 min (44 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:01.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!