Grafikdesign lernen: Flaschenetikett-Redesign

Das Logo

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das manieriert gestaltete Logo entspringt der Idee, dass ein Logo stets eine Bildmarke sein muss. Ein Logo kann jedoch auch aus einer gut und übersichtlich gestalteten Wortmarke gebildet werden. Entgegen dem Grundsatz, Logotypen nur sanft zu überarbeiten, wurde das Logo hier einer radikalen Verjüngungskur unterzogen. Weshalb, das erfahren Sie in diesem Video.

Transkript

Schauen wir uns zuerst das Logo an. Entspricht es noch dem Geschmack und den Anforderungen unserer Zeit? Ist es eigenständig und einprägsam? Hat es einen hohen Wiedererkennungswert? Ich behaupte: Nein! Natürlich muss man sich sehr gut überlegen, ob man ein Logo ändert, denn eine Änderung zieht tiefgreifende unternehmerische und vor allem finanzielle Konsequenzen nach sich. Das Logo ist das wichtigste Erkennungsmerkmal für ein Unternehmen. Deswegen muss es überall gleich dargestellt werden. Es würde nicht reichen, es nur zur Liebe dieses kleinen Etiketts zu verändern und zu optimieren, sondern es muss konsequenterweise auf allen Etiketten, allen Geschäftspapieren, allen Prospekten, Katalogen, Werbematerialien, den Webpräsenzen erneuert werden, bis hin zu den Aufschriften auf den Fahrzeugen und den Produktionshallen. Das kostet eine Menge Geld und das erfordert eine Entscheidung auf höchster Ebene. In diesem Fall hat der Kunde verstanden, dass die Modernisierung seines Geschäftsauftritts die finanziellen Mittel erfordert. Das bestehende Logo stammt wahrscheinlich aus den 1970er Jahren. Der Gestalter wollte, typisch für diese Zeit, einen Bezug zum Inhalt des Unternehmens und dessen Produkte illustrieren, nämlich den Apfel. Dabei kam heraus, dass das E des Namens Elm ohne Rücksichtnahme auf gestalterische Grundregeln als Apfel dargestellt wurde und Ohm auch noch ein Apfelbaumblatt spendiert wurde. Ein E kann man aber nur schwer als Apfel darstellen. Das ginge besser mit einem O oder einem Q, weil es runde Buchstaben sind. Deswegen kann das Logo bei Nicht-Wissenden auch als Olm gelesen werden. Insgesamt wirkt das Logo auch typisch für die 1970er Jahre in seiner Schreibschrift-Gestaltung und dem Farbverlauf, heute als ziemlich veraltet. Richtig ist, dass ein Logo nicht unbedingt ein Unternehmen oder Produkt bildhaft widerspiegeln muss, es reicht völlig aus, dass das Logo ein eigenständiges Zeichen ist und unverkennbar mit einem Hersteller und seinen Produkten verbunden wird. Schauen wir uns, zum Beispiel, die Bildmarken der großen Autohersteller an. In den wenigsten Fällen gibt es einen direkten Zusammenhang mit dem Automobil. Für das Logo Elm habe ich mich deshalb entschieden, auf sämtliche bildhafte Elemente zu verzichten. Das ist der erste Schritt gewesen. Den allgemeinen grafischen Auftritt zu vereinfachen und schneller erfassbar zu machen. Einzige Variationsmöglichkeit, unterschiedliche Schriftfarben auf unterschiedlichen Hintergründen, um die Produktbereiche Säfte, Schorlen, Sirup, Wein, Essig zu unterscheiden. Wie Sie sehen, habe ich bei den nicht schwarzen Hintergrundvarianten, eine leichte Kontur um den Namen gelegt und den Slogan rein weiß gestellt. Das ist wichtig, damit sich die Schriften gut von den Hintergründen trennen. So erhöht man den Farbkontrast. Grundsätzlich ist es in der grafischen Gestaltung so, dass Logotypen zwischen Wortmarken, Bildmarken und Wort-Bildmarken unterschieden werden. Ein Logo kann also allein aus einer Bildmarke, einer Wortmarke oder einer Kombination aus beiden bestehen. Das alte Logo entspricht einer Wort-Bildmarke. Das neue Logo wurde zu einer reinen Wortmarke modifiziert. Der Hintergrund ist auch, das Elm schon seit langer Zeit nicht nur Äpfel verarbeitet, sondern sämtliche Früchte der heimischen Regionen und exotische Früchte, die aus der ganzen Welt importiert werden. Wenn wir uns die Wortmarke genauer anschauen, stellen wir fest, dass ich eine klassische Antiqua-Schrift mit Serifen verwende. Serifen sind feine Endstriche, die zu Zeiten der Römer zum ersten Mal verwendet wurden. Diese Schrift entspricht heute dem britischem Schönheitsideal, sie heißt Copper-Plate. Ich dachte mir: Warum soll ich sie nicht auch auf eine deutsche Marke übertragen können? Britisch Ästhetik ist aus meiner Sicht auf ein Unternehmen übertragbar, das aus den Höhenlagen der deutsche Rhön außergewöhnliche, hochwertige Produkte erzeugt, so wie die Briten das in ihren abgelegenen Regionen machen. Als Abbinder unter dem Logo habe ich vorgeschlagen den Slogan: Die Kelterei in Flieden zu ersetzen gegen Öko aus der Rhön. Der Hintergrund ist, dass die Stadt FLieden nur wenige in Deutschland kennen, aber die Rhön als Obst-Anbaugebiet allgemein bekannt ist. Die Kelterei liefert immerhin deutschlandweit und in das benachbarte Ausland und sie hat sich entschieden nur noch ökologische Produkte herzustellen. Deswegen beschreiben die vier sehr kurzen und eingängigen Wörter Öko aus der Rhön kurz und knapp, was das Unternehmen produziert. Darüber hinaus ist die Wortmarke ungewöhnlich, auf dem hier schwarzen Hintergrund, platziert, nämlich ganz unten. Also nicht symmetrisch und in der Mitte, was statisch und langweilig wäre. Das Verschieben an ungewöhnlich Positionen erzeugt Spannung und ermöglicht mir außerdem durch Anpassung der Höhe der Hintergrundfläche sie immer optimal in unterschiedliche Etikettengrößen anpassen zu können. Insgesamt ist so, ein sehr vereinfachtes, durch die Schrift und die drei markanten Buchstaben E, L und M sowie dem kurzen, schnell erfassbaren Slogan ein zeitloses, einprägsames, universell einsetzbares Logo mit großem Wiedererkennungswert entstanden.

Grafikdesign lernen: Flaschenetikett-Redesign

Lernen Sie das Zusammenspiel von Schriften, Farben und Bildern zu einer tollen grafischen Gesamtgestaltung schätzen!

41 min (8 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!