Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2016/2013: Pivot-Berichte mit Datenmodell verbessern

Das Datenmodell mit einer CSV-Datei erweitern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Auch das Ergänzen des Datenmodells um externe Daten ist kein Problem, wie Sie hier am Beispiel einer CSV-Datei sehen.
04:36

Transkript

Bisher besteht Ihr Datenmodell lediglich aus dem Inhalt von intelligenten Tabellen aus Excel-Arbeitsmappen. In der Praxis liegen Ihnen die Daten aber meist in anderen Formaten vor. Natürlich können Sie dem Datenmodell auch Daten aus anderen Quellen hinzufügen, zum Beispiel aus CSV-Dateien, Datenbanken und sonstigen externen Quellen. In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie eine Kundenliste hinzufügen, die im CSV-Format vorliegt. Zum Import von Daten aus externen Quellen steht Ihnen in Excel 2010 auf der Registerkarte "Daten" die Gruppe "Abrufen & Transformieren" zur Verfügung. Dahinter verbirgt sich PowerQuery, das in Excel 2013 als kostenloses Add-In nachträglich installiert werden konnte. Falls Sie Excel 2013 ohne PowerQuery verwenden, zeige ich Ihnen im Anschluss, wie Sie die CSV-Datei ins Datenmodell laden. Hier aber zuerst die Schritte in Excel 2016. Klicken Sie auf der Registerkarte "Daten" in der Gruppe "Abrufen & Transformieren" auf "Neue Abfrage" "Aus Datei" "Aus CSV" und wählen Sie dann die "Kunden"-CSV-Datei aus. Anschließend klicken Sie auf "Importieren". Hier sehen Sie die Vorschau der CSV-Datei im Abfrage-Editor. Auf der rechten Seite hat Excel bereits versucht, den Datentyp der Spalten zu ermitteln. Mit Ausnahme der Spalte "Geburtsdatum" hat das auch geklappt. Wählen Sie nun per Rechtsklick auf die Spalte "Geburtsdatum" "Typ ändern" "Datum". Nun laden Sie die CSV-Datei direkt in das Datenmodell. Klicken Sie dazu auf "Datei" "Schließen & laden in". Aktivieren Sie im Dialog "Laden in" das Kontrollkästchen "Diese Daten dem Datenmodell hinzufügen". An der grauen Linie sehen Sie, dass noch keine Beziehung zwischen der Tabelle "Kunden" und den anderen Tabellen im Datenmodell besteht. Erstellen Sie die Beziehung über die Schaltfläche "Beziehungen" auf der Registerkarte "Daten". Nun lassen sich sämtliche Felder aus der Tabelle "Kunden" in der Pivot-Tabelle verwenden. Jetzt, wie versprochen, die Schritte in Excel 2013, falls Sie PowerQuery nicht installiert haben. Klicken Sie zuerst auf eine Zelle außerhalb Ihrer Pivot-Tabelle. Wählen Sie dann auf der Registerkarte "Daten" in der Gruppe "Externe Daten abrufen" den Befehl "Aus Text". Wählen Sie die Datei "Kunden"-CSV und klicken Sie auf "Importieren". Im Textkonvertierungsassistenten stellen Sie zuerst ein, dass Ihre Daten in der ersten Zeile Überschriften enthalten. Weiter geht es zu Schritt 2. Die Daten in der CSV-Datei sind, wie Sie in der Datenvorschau erkennen, mit Semikolon getrennt. Stellen Sie daher das Semikolon als Trennzeichen ein. Im dritten und letzten Schritt stellen Sie für die Spalte "Geburtsdatum" das Datenformat auf "Datum", "Tag", "Monat", "Jahr" ein und klicken anschließend auf "Fertig stellen". Im Dialog "Daten importieren" haben Sie nun ebenfalls die Möglichkeit, per Kontrollkästchen die Daten aus der CSV-Datei dem Datenmodell hinzuzufügen. Auch hier wählen Sie die Option "Nur Verbindung erstellen", da Sie die Daten nicht noch zusätzlich in einer intelligenten Tabelle in Ihrer Arbeitsmappe benötigen. Klicken Sie nun wieder in Ihre bestehende Pivot-Tabelle und in der Feldliste oben auf "Alle". Nun müssen Sie nur noch, wie eben bereits gezeigt, die fehlende Beziehung zwischen der Tabelle "Kunden" und der Tabelle "Bestellungen" herstellen. Viele Programme exportieren Daten im CSV-Format. Wie Sie eben gesehen haben, ist das aber kein Problem. Mit den leistungsfähigen Befehlen der Gruppe "Abrufen & Transformieren" Fügen Sie dem Datenmodell externe Daten schnell und komfortabel hinzu.

Excel 2016/2013: Pivot-Berichte mit Datenmodell verbessern

Revolutionieren Sie Ihre Pivot-Auswertungen mit einem Datenmodell, Power Pivot und DAX-Funktionen

1 Std. 46 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:24.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!