Hochzeitsfotografie – Grundlagen

Das Brautstrauß-Werfen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das muss ins Bild: Der fliegende Brautstrauß. Ein Tipp aus der Praxis - nehmen Sie die Braut von vorn, dann bekommen Sie auch keine Probleme mit der Ballistik oder der Blitzauslösung.

Transkript

Ein weiteres Highlight, was wir auch eigentlich auf jeder Hochzeit haben, ist halt eben der berühmte Strauß-Braut-Wurf. Und wenn der tagsüber stattfindet ist das auch überhaupt gar kein Problem, aber abends ist das halt eben ein Problem, weil wir im Grunde genommen nachfotografieren müssen, bzw. mit Blitz fotografieren müssen. Wie wir das immer mal wieder haben ist, dass die Technik dann auch versagt, d. h. also der Blitz funktioniert eben nicht und deswegen gibt es da so ein paar kleine Tipps und Tricks die ihr daher bedenken solltet. Der eine davon ist: Wenn ihr alleine seid, dann werdet ihr gleich die Position, die ich einnehme, einnehmen. Das ist nämlich der vor der Braut. Also achtet immer darauf, dass ihr möglichst vor die Braut kommt. Weil dann habt ihr die Möglichkeit, wenn ihr an der Kamera den kontinuierlichen Autofokus einschaltet, den Flug des Brautstraußes auch wirklich zu beobachten. Selbst wenn der Blitz einmal nicht auslöst, ist es nicht weiter schlimm. Dann nehmt ihr eben das Bild auf, wenn die Braut den Strauß wegwirft, dann blitzt es einmal und ein zweites Mal wenn er halt von der Person gefangen wird. Das funktioniert sehr gut. Wir sind zu zweit. Wir haben also die Möglichkeit sozusagen uns auch einmal, bzw. die Nicole wird dies tun  an der Seite zu positionieren. Ist von der Position aber wesentlich schwerer. d. h. normalerweise, was Nicole gleich machen wird: Sie wird wahrscheinlich die Kamera versuchen mitzuziehen. Wenn dann der Blitz nicht auslöst, dann ist das sehr, sehr schwierig. Außerdem ist die Gefahr unglaublich groß, dass sie aus dem Fokus rauskommt. d. h. also, die ganze Szenerie überhaupt nicht schnell abläuft oder bzw. ihr die überhaupt nicht scharf bekommt und Brautstraußwerfen ist nun einmal so eine Sache, das kann man nicht wiederholen. Also es ist ganz, ganz schwer. Wenn ihr dann nichts habt, dann habt ihr dann eben nichts. Deswegen: Wenn ihr alleine unterwegs seid, dann nehmt die Position ein, die ich habe. Also vor der Braut. Selbst wenn es sehr kleine und enge Räume sind, versucht auf jeden Fall, das darauf hinzuwirken, dass ihr nicht an die Seite gedrängt werdet. Weil das ist eine sehr, sehr schwierige Angelegenheit. Aber ich denke, wir zeigen das einfach mal gerade. Hier die Mädels sind alle in Empfangsstimmung. Ich gehe mal vor die Braut. Nicole ist hier an der Seite und ich werde auch blitzen. Wunderbar. Warte, dann zeigen wir einmal so, ja. Und wie wirst du werfen? So hoch? Ok, alles klar, mach nochmal-- zeig nochmal gerade, wie hoch du ungefähr werfen wirst, damit ich das weiß, prima. Alles klar und dann kann es los gehen, also. 1, 2... Wunderbar, ihr habt es gesehen. Das war, wie wir uns positionieren und ihr habt bestimmt auch erkannt, dass das eine oder andere Mal der Brautstrauß nichts oder bzw. der Blitz nicht ausgelöst hat, während der Brautstrauß geflogen ist. Deswegen halt als kleiner Tipp am Rande, was wir vorhin auch gemacht haben, lasst euch einmal die Position zeigen, in der der Brautstrauß gehalten wird und fragt nochmal nach, wo ist die Position, wenn er halt eben sozusagen abgeworfen wird. Dann habt ihr diese beiden Positionen auf jeden Fall schon mal sicher und das Bild, wenn nachher gefangen wird, habt ihr auch, weil da wird der Blitz wieder auslösen und wenn tatsächlich noch das eine oder andere Mal der Blitz während des Fluges auslöst, dann habt ihr 4 Bilder. Dann besitzt ihr diese Chronologie, dass halt im Grunde genommen dieses nachher vielleicht, z.B. in einem Buch, gezeigt werden kann. Also, bislang hat das bei uns immer wunderbar funktioniert und wir konnten immer wunderbar schön darstellen, wie so ein Brautstrauß eben dann geflogen ist.

Hochzeitsfotografie – Grundlagen

Machen Sie sich mit dem emotionalen, erlebnisorientierten Stil der Hochzeitsreportage vertraut und profitieren Sie von den Erfahrungen und Ideen zweier professionellen Fotografen.

5 Std. 51 min (52 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!