TYPO3 Neos Grundkurs

Das Backend

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In dieser "Guided Tour" lernen Sie das Backend von Neos kennen. Die Oberfläche wird Sie sicher begeistern.

Transkript

Das TYPO3 Neos Backend ist ausgesprochen aufgeräumt. Insgesamt gibt es drei große Bereiche. Die obere leiste, die linke und die rechte Leiste. Dazwischen sieht man die normale Seite. Das Besondere an Neos ist, Sie können direkt in der Frontend Seite editieren. Wenn ich jetzt hier einmal runter scrolle, kann ich zum Beispiel direkt in die Überschrift und dort etwas ändern. Sie sehen dann sofort das hier oben in diesem Bereich die grüne Schaltfläche nun orange ist und ein Element darauf wartet veröffentlicht zu werden. Das kann ich hier nun direkt erledigen. Ich sage einfach "Publish all", und die Änderung wird entsprechend veröffentlicht. Sehen wir uns nun die weiteren Bestandteile des Backends an. Auf der linken Seite sehen Sie hier oben ein Navigationselement. Hier steht "Navigate" das ist also der Seitenbereich. Und hier sehen Sie "Edit" und "Preview". Wenn ich hier umschalte, dann kann ich verschiedene Bearbeitungsmodi und verschiedene Vorschauen auswählen. Der Bearbeitungsmodus "In Place" ist der, den ich jetzt gerade sehe, mit der Originalseite. Wenn ich auf "Raw Content" wechsele, dann Sehen Sie quasi eine Liste der Inhalte ohne Styles, also ohne Formatierung. Die erinnert eher noch an ein klassisches CMS. Ich wechsele wieder zurück. Beim Preview können Sie sich verschiedene Stile anzeigen lassen, also verschiedene CSS Dateien stecken im Grunde dahinter. Einmal Desktop, die normale Darstellung, und dann hier das Print CSS. Hier sieht man die vereinfachte Vorschau dazu. Nun zurück zur Bearbeitung. Im Navigationsbereich sind immer sämtliche Seiten zu sehen. Dazu muss man sagen, dass TYPO3 Neos keinen echten Seitenbegriff hat, sondern eigentlich handelt es sich um Dokumente, die als Knoten organisiert sind. Das muss man sich wie in HTML als hirarchische Knoten vorstellen. Im Grunde gibt es einen Knoten mit der Seite TYPO3 Neos Demosite, darunter den Knoten "Features" und darunter den Knoten "Shortcuts". Links oben finden Sie die Navigation, die auf andere Arbeitsbereiche verweist. Wir befinden uns aktuell im Bereich "Content" und dort ist eine Site angelegt, nämlich unsere Demosite. Die bearbeiten wir ja gerade. Im Bereich "Management" haben wir die Möglichkeit mit den sogenannten Workspaces verschiedene Bearbeitungsstände und Veränderungen zu kontrollieren und auch dann zu veröffentlichen. Im Bereich "Media" finden sich Dateien und die Dateiverwaltung. Der Bereich "Administration" ist für Nutzermanagement, Pakete & Erweiterungen, das Management von mehreren Sites und für die Grundkomfigurationen gedacht. Bei vielen Elementen sehen Sie hier auch die Möglichkeit sie ein- und auszuklappen, oder entsprechend wegzuklappen in eine weitere Darstellungsform. So kann man sich quasi immer ein individuelles Backend erzeugen und auch etwas Übersicht schaffen. Die bisher geschilderten Bereiche bleiben weitgehend fix. Nun kommen wir zu den Kontext abhängigen Bereichen. Das heißt sie sind abhängig davon wo ich mich gerade bewege. Hier oben sehen wir die sogenannten "Content dimensions". Sie können dazu dienen einem Inhalt mehrere Dimensionen zu verleihen. Das Einfachste und hier wirkungsvoll eingesetzte Beispiel ist, ein Inhalt kann in verschiedenen Sprachen zur Verfügung stehen. Ich kann hier also einfach wechseln und gelange dann damit auf die Deutsche Seite. Diese kann ich dann bearbeiten. Ich bewege mich aber noch immer innerhalb des selben Contents, also auch innerhalb des selben Knotens. Unsere TYPO3 Neos Demosite pauf der Homepage, nur eben in der Sprache Deutsch. Auf der rechten Seite sehen Sie dann die Eigenschaften des aktuellen Elements. In diesem Fall ist das die Seite selbst. Hier kann ich zum Beispiel nun den Titel der Seite ändern und zum Beispiel sagen die Seite soll jetzt "Neos Demo Home" heißen. Ich kann auf die URL Einfluss nehmen, verschiedene Layouts wählen, etc. Außerdem habe ich hier die Möglichkeit zu weiteren Einstelungen umzuschalten um beispielsweise die Seite nach einer Zeitspanne auszublenden, direkt auszublenden, oder nur im Menü auszublenden. Wenn ich meine Änderungen wirksam schalten möchte, klicke ich hier auf "apply". Anschließend muss ich die Änderungen noch veröffentlichen. Oder alternativ hierzu wähle ich "Autopublish" um sie automatisch zu veröffentlichen. Das kann man beispielsweise in der Testphase oder in der Demo, oder wenn an den Inhalt noch aufbaut, sehr einfach tun. Dadurch muss man nicht dauernd neu veröffentlichen. Nun hatte ich bereits davon gesprochen das diese Anzeige hier und auch hier oben kontextabhängig ist. Das sieht man sobald man auf ein Element klickt um es zu bearbeiten. In diesem Fall sehe ich hier, dass das ausgewählte Element eine Überschrift ist. Und hier oben sehe ich Einstellungen, beispielsweise links- oder rechtsbündige Ausrichtung. Mit diesen einfachen Prinzipien, die fast jeder aus gängigen Grafik- oder Textbearbeitsprogrammen kennt, kann ich also hier eine komplette Webseite bearbeiten. Damit endet unsere kleine Tour durch das TYPO3 Backend. Und nun sind Sie dran und können mit der Inhaltsbearbeitung starten.

TYPO3 Neos Grundkurs

Entdecken Sie die Konzepte und grundlegenden Technologien des modernen Content Management Systems und sehen Sie, wie Sie eigene Projekte starten.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!