Hochzeitsfotografie – Grundlagen

Das Auge des Betrachters führen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Beeindruckende Wirkung, aber nicht ganz einfach umzusetzen - die Übung macht den Meister: Wie Sie mit Linien, die manchmal offensichtlich, manchmal aber auch nur indirekt erkennbar sind, das Auge des Betrachters führen, das verrät dieses Video.

Transkript

Linien leiten das Auge des Betrachters, führen. Das ist eine sehr schöne und eine sehr spannende Sache. Das ist etwas, dass wir auch sehr gerne machen. D.h. also den Fokus, den wir gewählt haben, gar nicht mal dahingehend setzen, dass wir sagen, immer das, was im Fokus ist, ist auch super scharf. Sondern ganz im Gegenteil: Einfach die vorhandenen Linien oder Gegebenheiten, die sich ergeben, dazu nutzen, ein Bild vielleicht oder ganz bewusst sogar in eine gewisse Richtung zu drängen. Auch hier haben wir Beispiele mitgebracht und ich denke mir, vielleicht wenn man jetzt so darauf schaut, wird es noch nicht so ganz klar. Aber wir erklären einfach mal so ein bisschen den Grund, der dahinter ist, wie wir meinen, dass wir einen Betrachter dann trotz alledem dahin bekommen, über in der Architektur oder in der Umgebung auftauchende Linien. Ganz genau. Wir nutzen für Linienführung in den Bildern natürlich wieder alle klassischen Elemente, die uns bekannt sind. Ob wir den Goldenen Schnitt nutzen oder das Zentrierte oder die Tiefenunschärfe oder, oder, oder. Alles ist möglich. Was wir allerdings sofort suchen, sind, in der Umgebung, in der wir uns aufhalten, in der wir gerade Bilder machen wollen, Besonderheiten herauszusuchen. Nehmen wir einfach mal gleich das äußere Bild aus der Kirche. Man hat in der Kirche immer sehr lange hohe Räume oder Fenster. Die kann man sich zunutze machen. Wir haben das jetzt auf diesem Bild so gemacht, dass wir es unten auslaufen lassen haben mit unserem Hauptaugenmerk auf dem Orgelspieler. Das kann natürlich auch jederzeit die Braut sein, vielleicht beim Einzug vorne das große Kreuz, was hängt, weil man da auch wieder diese Fenster hat. Es gibt viele Möglichkeiten, das zu nutzen. Die Linien müssen dann in dem Moment natürlich wirklich diese ganz gerade Flucht haben, um das Bild besonders zu machen und das Bild auch in seiner Einzigartigkeit vorzustellen. Wir haben dieses Bild jetzt hier ganz klar im klassischen Größenformat einer Fotografie gesucht. Auf unseren Ausstellungen hängt das gleiche Bild. Jetzt muss ich einmal kurz die Hände davorhalten, in diesem Bereich, d.h. wir haben es sehr schmal gemacht. Beim mittleren Bild haben wir das einmal gezeigt. Das erkläre ich vielleicht noch kurz, wie wir da agiert haben oder wie wir dieses Bild geplant oder gedacht haben. Wir haben hier auch wieder das klassische Fotoformat für das Foto gewählt. Einfach um euch zu zeigen, auch nicht nur die Linienführung als solches sondern auch die Linienführung des Fotoformates verändert das Bild noch mal ganz stark. Es sieht im klassischen Format auf jeden Fall gut aus, aber wenn wir das Bild, die Extreme, die die Linien mit sich bringen, noch unterstützen und in diesem Fall auch diese extreme Dominanz in das Bild wieder reinbringen, indem wir uns aus dem Fotoformat herausbewegen, bekommt das Bild noch mal eine ganz andere Dynamik, eine ganz andere Qualität - aus unserer Sicht zumindest - als dass es das tut, wenn man in dem Fotoformat bleibt. Auch das ist wieder ein Part, wo man sagen muss: Seid einfach mutig, nehmt andere Formate rein. Ihr werdet mit Sicherheit von dem ein oder anderen Brautpaar hören: "Um Gottes Willen, das sah aber komisch aus! Ich hatte weiße Streifen beim Abzug drauf." Wenn ihr denn, wie wir, die Daten aus der Hand geht. Aber damit kann man leben. Das Bild lebt tatsächlich dadurch, dass es im Gesamten noch einen größeren Beschnitt bekommt oder eben einen etwas anderen Ausschnitt bekommt. Sehe ich ganz genau so, und ich darf das letzte Bild erklären, denn was ich an dem gerade besonders gerne-- aber das gab bei uns zwischenzeitlich eine kleine Diskussion darum, welches Bild wir noch da hineinnehmen, weil wir eben bei den anderen Bildern klassische Linien verwandt haben, die einfach da waren, also auch richtig statisch feste Linien. Bei unserem letzten Bild hier haben wir die Fußspuren als die Linien gewählt. Was ich noch viel besser finde ist eigentlich, wenn man jetzt einmal darangeht, man sieht, der vordere Fußabdruck, der ist scharf und hinten das Brautpaar, das ist überhaupt gar nicht mehr im Fokus drinne. D.h. ich habe ein Brautbild, ein Hochzeitsbild und ich habe auf einem Hochzeitsbild das Brautpaar gar nicht mehr in den Fokus gesetzt. Es ist nicht scharf und trotz alledem deklariert sich dieses Bild als ein ganz klassisches Hochzeitsbild. Es lässt also gar kein Spielraum. Obwohl wir, wie gesagt, diese sehr bekannten Instrumente, wo wir sagen, wir müssen es scharf haben, die Braut, weil das besonders toll ist, wir müssen den Fokus auf sie legen, wir müssen sie vielleicht auch sogar zentrieren - all das ist hier durchbrochen. Aber wir erkennen es trotzdem als das Hochzeitsbild und haben hier natürliche Linien über die Fußspuren, die dort hinführen. Also auch hier wieder die Geschichte von wegen, nehmt nicht alles immer so bierernst. Guckt euch die Möglichkeiten an, die eben die klassische Bildgestaltung alles ermöglicht und das führt einfach zu anderen - aber gerade weil sie anders sind - auch zu ganz tollen Bildern.

Hochzeitsfotografie – Grundlagen

Machen Sie sich mit dem emotionalen, erlebnisorientierten Stil der Hochzeitsreportage vertraut und profitieren Sie von den Erfahrungen und Ideen zweier professionellen Fotografen.

5 Std. 51 min (52 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!