Scrum-Grundlagen: Agile Softwareentwicklung

Das agile Manifest – die Grundwerte von Scrum

Testen Sie unsere 1958 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wer hätte gedacht, dass der Name Scrum aus dem Sport stammt? Sie erfahren übrigens auch, wie Scrum aus dem agilen Manifest entstanden ist und welche Werte und Prinzipien es hoch hält.
04:23

Transkript

Wie ist Scrum entstanden, was sind die Ursprünge von Scrum? Das werden wir uns in diesem Film jetzt anschauen. Der Name Scrum klingt erst mal ungewohnt. Es ist ein Begriff aus dem Rugby und zwar ist es die Situation, wenn vor einem Spielzug die Teams die Schultern senken, die Köpfe zusammenstecken und miteinander rangeln. Dieses Gerangel, dieses Gedränge heißt Scrum. Das ist genau ein Baustein aus einem Softwareprojekt, das mit Scrum ablaufen wird. Die Spieler bzw. die Teammitglieder werden immer und immer wieder die Köpfe zusammenstecken, rangeln, den nächsten Spielzug besprechen. Überhaupt ist die ganze Namensgebung in einem Scrum-Projekt erstmal ungewöhnlich. Namen wie Projektleiter, Teamleiter, Chefarchitekt, gibt es bei Scrum nicht mehr. Die Erfinder von Scrum, dort möchte ich zumindest nur mal Ken Schwaber und Jeff Sutherland nennen, haben das bewusst so gemacht. Es sollte dem Management einer Firma, die Scrum einführen will, signalisieren: Jetzt kommt etwas Neues. Vergesst bitte die alten Begriffe. Wir wollen alte Zöpfe abschneiden und über Bord werfen. Wir wollen etwas Neues starten. Das geht einfacher, wenn man dafür auch neue Namen verwendet. Scrum basiert auf etwas, was sich Agiles Manifest nennt. Das ist erstmal ein sehr reißerischer Titel. Das, was darin steht, ist vielleicht gar nicht so reißerisch. Da saßen im Jahr 2001 auf einer Berghütte in den Vereinigten Staaten ungefähr ein Dutzend Software-Experten zusammen und haben sich überlegt: Was geht an Software-Projekten schief? Wie müsste man zusammenarbeiten, damit es befriedigender und besser über die Bühne gehen kann? Das Agile Manifest legt die Prinzipien agiler Softwareentwicklung fest. Diese Prinzipien lassen sich herunterbrechen auf ein paar wenige. Auf der linken Seite habe ich aufgeführt, was wichtig und essentiell ist. Auf der rechten Seite das, was noch ein bisschen wichtiger und noch ein bisschen essentieller ist. Z.B. ist es natürlich wichtig, einen Prozess zu haben und gute Werkzeuge. Aber am Ende des Tages kommt es auf die Menschen an, die diese Werkzeuge und Prozesse benutzen. D.h. es ist noch einen Tick wichtiger, dass diese Menschen gut miteinander agieren. Ansonsten wären Prozesse und Werkzeuge wertlos. Der zweite Punkt ist, ich muss mein Software-Projekt natürlich dokumentieren. Ich muss die Anforderungen im Vorfeld dokumentieren und ich muss meine Software-Architektur dokumentieren. Aber wenn es hart auf hart kommt, muss ich mir überlegen, was mein Kunde bestellt hat: Hat er bei mir so einen Stapel Dokumente bestellt? Oder funktionierende Software? Achtung: D.h. nicht, dass Sie mit Scrum nichts mehr dokumentieren müssen ganz im Gegenteil. Man versucht nur abzuwägen, was ist am Ende des Tages, wenn es hart auf hart kommt, wichtiger. Da ist eine funktionierende Software höher anzusiedeln als vollständige Dokumentation. Der dritte Punkt wären Verträge. Natürlich brauchen wir einen Vertrag. Darin müssen auch die kleingedruckten Kapitel ordentlich ausformuliert sein. Aber wäre es vielleicht nicht noch geschickter, wenn wir den Vertrag gar nicht bräuchten, weil wir vor Gericht stehen sondern ein Softwareprojekt vor einem Gerichtstermin über die Bühne zu bringen, so dass alle Seiten zufrieden sind, wäre vielleicht noch etwas erstrebenswerter. Der vierte Punkt wäre, wir wollen nicht blind auf unserem Ursprungsplan beharren. Es ist gut, wenn wir einen Plan haben, sonst würden wir wie ein Haufen Hühner durch die Gegend laufen, aber wir wollen, wenn wir neue Erkenntnisse haben, unseren Ursprungsplan auch ändern können. Wir wollen nicht blinde Planbefolgung machen. Diese vier Aspekte sind die Prinzipien von agiler Softwareentwicklung, stammen aus dem Agilen Manifest und bilden die Grundlage von Scrum.

Scrum-Grundlagen: Agile Softwareentwicklung

Machen Sie sich mit der Softwareentwicklung mit Scrum vertraut und sehen Sie, wie Sie komplexe Projekte agiler, qualitativ besser, kundenorientierter und motivierter meistern.

3 Std. 34 min (49 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!