Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2016 VBA für Profis

Darstellung optimieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Dialog wird optisch noch ein wenig optimiert, damit er anschließend auch einfach zu benutzen ist.

Transkript

Diese Anzeige hier für die Ziele ist in jeder Hinsicht verbesserungsfähig. Zum einen möchte ich die Nummer verstecken und zum zweiten durch einen erklärenden Text verbessern, und ich möchte prüfen, ob diese OK-Schaltfläche überhaupt schon aktiv sein darf, denn hier ist ja noch nichts ausgewählt. Genau genommen, kann ich mir die Prüfung sogar sparen, wenn ich den direkt auswähle, so wie da oben auch. Damit können wir direkt anfangen, das ist das Einfachste, also im "UserForm_Initialize ()" so wie ich hier bei der List "Adressen" geprüft habe, ob genug Einträge sind, sodass ich den ersten markieren kann, kann ich hier im Grunde direkt schon hingehen und sagen: ".ListIndex = 0", damit ist der auch fertig und kann dann hier am Ende mit "ButtonPruefen" schon mal sicherstellen, dass die OK-Schaltfläche auch aktiv ist. Damit ist der Teil erledigt. Wenn ich das mit F5 aufrufe, sehen Sie, es direkt markiert und damit darf der aktiv sein. Der zweite Punkt sind die Spaltenbreiten. Die ersten möchte ich auf "0" stellen, so dass hier am Anfang schon der Dateiname steht, möglicherweise sogar sehr lang, und der Rest hier eine kleine Erläuterung gibt. Da kann ich mich schon mal orientieren an dessen Breite. Das sind ungefähr 330. Wenn ich also hier die drei ColumnWidths so einstelle, dass "0", die erste Spalte verschwindet, die zweite dann meinetwegen "330" wird und die vierte den Rest kriegt, das kann ich jetzt hier nachgucken von 480, das sind dann also von den 330 bis 480 ungefähr noch 150, nämlich dieses hier, übrig. Und die will ich auch mal füllen, das ist nämlich noch gar nicht passiert. Hier ist es am einfachsten, da kann ich das einfach kopieren, und ob ich das jetzt dahin schreibe oder nicht, ist fast egal. Aber, es ist jedenfalls die mit dem Index "2". Da könnte ich sagen: Das ist der Typ Zwischenablage. Ich kann es auch weglassen. So, oder sogar ganz, das ist, glaube ich, sogar übersichtlicher. Aber hier muss ich entsprechend sagen: Für die Spalte "2", kann ich jetzt hier gucken: Typ "Offen". Das sind also die Workbooks, die es gibt. Dann schreibe ich hier einfach "geöffnete Workbooks". Was Sie da schreiben, ist relativ Wurst, nur damit die Zahl, die ich ja gerade so schön versteckt habe, irgendwie wieder erklärbar in der Zeile steht, und hier entsprechend; das sind dann, schreibe ich mal ganz deutlich: "geschlossene Excel-Dateien". Wieder "Speichern", "Debuggen" "Kompilieren" und mit F5 starten, dann sehen Sie hier Zwischenablage, ist relativ offensichtlich, das muss man hier nicht nochmal erwähnen, und da kann ich die dann auch schön unterscheiden. Ich habe also jetzt erstmal so ein bisschen aufgeräumt, so dass es auch vernünftig benutzbar ist. Ich finde, das ist immer wichtig zwischendurch. Hier könnte ich noch die Anzahl der Ziele anzeigen, so dass es nachher auch ein benutzbarer Dialog wird, der nicht nur technisch funktioniert, sondern auch flüssig für den Benutzer genutzt werden kann. Also, nachdem dieser Look fertig ist, kann ich hier... -- das können wir uns von da oben eigentlich kopieren -- dass sowas ähnliches hier ausgeführt wird, aber natürlich nicht "lblAdressen", sondern "lblZiele" und hier muss es dann auch "Ziele" heißen. Das sind manchmal Kleinigkeiten, aber der Benutzer freut sich, Sie haben es vielleicht eben gesehen in dem Dialog "Adressen", der ist relativ kurz. Da ist, sag ich mal, bis dahin noch Platz. Wenn Sie das Gefühl haben, dass so eine Listbox kürzer wird bei der Anzeige, oder auch länger, dann sollten Sie hier diese Eigenschaft einstellen, die "ColumHeads" heißt; einmal Doppelklick "an", und wieder "aus". Dabei verändert sie sich manchmal im Entwurf schon, und wenn Sie "IntgralHeight" auf "True" stehen haben, dann bedeutet das, dass Sie immer ganze Zeilen sehen. Auch das beeinflusst die Länge. Das müssen wir jetzt einfach ausprobieren mit F5. Ja, es hat geklappt, sonst wäre sie möglicherweise um eine Zeile noch größer geworden, aber wir haben gerade soviel gewonnen, dass jetzt hier der Rollbalken weg ist. Da sollte man dann schon drauf achten, ob sich zur Laufzeit was ändert, gerade diese Listboxen haben so ein paar Eigenheiten. Damit ist der Dialog optisch fertig. Er tut noch nicht wirklich was, der will nur spielen, aber bis dahin ist alles okay.

Excel 2016 VBA für Profis

Nutzen Sie die Möglichkeiten der Programmiersprache VBA in Excel 2016, um eigene Dialoge zu erstellen, auf andere Arbeitsmappen zuzugreifen und wichtige Funktionen einzusetzen.

5 Std. 52 min (55 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:25.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!