Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Lightroom CC und Lightroom 6 Grundkurs

Dargestellte Informationen anpassen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Bibliotheksansicht-Optionen beinhalten zahlreiche Einstellungen, um die dargestellten Informationen in der Raster- sowie der Lupenansicht anzupassen.
06:15

Transkript

Lightroom bietet auch eine Menge an Möglichkeiten an, wie man die Ansicht, also die Information zu meinen Bildern anpassen kann. Und zwar habe ich "Information" extra gesagt, weil das auch der Shortcut ist, und zwar einfach die Taste I. Wenn ich da mal auf I klicke, dann bekomme ich hier im linken oberen Bereich meines Fotos die Informationen. In diesem Fall da: Dateiname, die Endung, das Datum und die Uhrzeit, an dem ich das Foto geschossen habe, und hier die Abmessungen des Fotos. Wenn ich noch einmal auf die Taste I drücke, dann komme ich hier jetzt zu Informationen zu Kamera: Also "Belichtungsinformationen" im oberen Bereich, und im unteren Bereich - "Informationen zum Objektiv". Ein drittes Mal auf I geklickt - und die Informationen sind weg. Wenn ich da jetzt auf I klicke und durch die Bilder durchgehe (gehe noch einmal auf I und habe das quasi jetzt ein zweites Mal eingestellt), dann sieht man hier jetzt verschiedene andere Optionen. Also ich kann hier immer zum nächsten Bild weiterspringen und die Informationen werden hier eingeblendet. Wenn ich jetzt auf die Taste G drücke, dann sieht man, dass ich auch hier Informationen verändern kann. Also aktuell sind hier die großen Zahlen, die Indexzahlen, dann hier verschiedene Einstellmöglichkeiten und sonstiges. Wenn ich hier auf die Taste J drücke, dann kann ich hier jetzt zu dieser Ansicht wechseln, wo ich hier jetzt noch mehr Informationen habe. Noch einmal die Taste J, dann habe ich keine Information. Und ein drittes Mal die Taste J, dann komme ich jetzt zu dieser Ansicht. Ich drücke da einmal die Tabulator-Taste, dass das ein wenig größer ist (stell mir einfach dieses Bild). Und wenn ich jetzt Command + J drücke, alternativ dazu einen Rechtsklick auf das Bild mache und hier in die "Ansicht-Optionen" gehe, dann kann ich jetzt in diesen "Ansicht-Optionen" einerseits in der Rasteransicht die Optionen anpassen, oder auch in der Lupenansicht. Also ich schieb das Fenster einmal nach rechts rüber. In der Lupenansicht sieht man jetzt, dass ich hier im linken Bereich die "Information 2" oder "1" habe. Bei der "Information 1" sieht man jetzt den Dateinamen, in diesem Fall ist es sogar eine PSD-Datei. "Dateiname und Kopienname", die "Aufnahmezeit" ist das hier, die "Abmessungen nach freigestellt". Und bei der "Information 2", also wenn ich noch einmal auf I drücken würde, sieht man jetzt wiederum den "Dateinamen", "Belichtung und ISO" - das ist das hier, und die "Objektiveinstellungen". Wenn ich da jetzt etwas anders einstellen möchte, zum Beispiel, wo jetzt das Bild drinnen liegt, zum Beispiel, im Ordner, oder wenn ich da, zum Beispiel, die Megapixel-Größe sehen möchte - 24, oder "allgemeine Attribute", dann kann ich das hier so einstellen. Wenn ich wieder zu den Standard-Werten zurück möchte, drücke ich da einfach drauf, und habe hier jetzt wieder die Standard-Werte. Daneben sieht man jetzt eben bei der Rasteransicht (da spring ich hier wieder in die Rasteransicht), dass es hier einerseits die "kompakten Zellen" gibt. Das ist jetzt diese Ansicht. Es gibt die "erweiterten Zellen". Und wenn ich diese Rasteroptionen nicht anzeigen möchte, habe ich hier jetzt diese Ansicht. Also wirklich nur eine Vorschau an meinen Bildern. Ich blende das aber wieder ein, und starte einmal bei den "kompakten Zellen". Und zwar habe ich jetzt hier "klickbare Elemente nur anzeigen, wenn die Maus drüber fährt". Was heißt das jetzt? (Da muss ich das zumachen) Das heißt, dass jetzt so Elemente wie das "Bild zudrehen" oder die "Flaggenansicht", oder hier die "Schnellsammlung", also dieser Button, dass das nur dann reinkommt, wenn ich hier jetzt über dieses Bild fahre. Steuerung + bzw. Command + J, ich komme da wieder rein. "Farbige Rasterzellen mit Beschriftungsfarben" - 20%. Schauen wir das an. Wenn ich da jetzt her klicke und auf die Taste 6 drücke, 6 für Rot, 7 für Gelb, 8 für Grün, 9 für Blau, dann habe ich hier jetzt so eine färbig hinterlegte Rasterzeile. Command + J wollte ich haben. Wenn ich das jetzt ausblende, dann sieht man das jetzt gar nicht. Ich kann aber auch hier im hinteren Bereich, zum Beispiel, die Farben massiver oder satter bzw. gesättigter einstellen. Ich gehe hier jetzt wieder zurück auf die 20%-Ansicht. "Quickinfos zu Bildinformationen anzeigen" (Muss das wieder zumachen) Also auf ein Bild fahre, dann etwas warte - dann bekomme ich hier diese Quickinfos, diesen Tooltip. Den kann ich auch über diesen Bereich hier ausblenden. "Zellsymbole", "Markierungen", "Miniaturkennzeichen" oder "Schnellsammlungsmarker". Wenn mich das hier stört, dann kann ich das hier auch entsprechend ausschalten. Das sind jetzt diese kleinen Anzeigemarker, die ich eben ein- oder ausblenden kann. "Optionen für kompakte Zellen": Da kann ich jetzt einstellen, was ich wo stellen haben will. Die "Indexzahl" ist jetzt hier oben links. Die "Drehung" ist jetzt der Bereich, wenn ich hier drüber fahre. Ich klick einmal das weg. Das ist die "Drehung". So. Die kann ich ein- und ausschalten. "Beschriftung unten". "Bewertung und Beschriftung", also hier die Sterne und Beschriftung ist jetzt die Farbe. Ich kann jetzt aber auch noch verschiedenste andere Attribute hier einstellen. Zum Beispiel, habe ich es recht gerne, wenn ich jetzt oben bei der Beschriftung nicht den Dateinamen habe, sondern wenn ich hier jetzt die Dateierweiterung habe, weil ich dann sofort sehe, ob das ein Rohbild ist, oder, zum Beispiel, wie in diesem Fall, ein PSD-Bild. Das ist auch eine praktische Möglichkeit. Das kann man auch, wie gesagt, ein- oder ausschalten. Ich schalt das jetzt auf die Standard-Einstellung wieder aus. So, wenn ich jetzt bei den "erweiterten Zellen" bin, muss ich zuerst hier umstellen, so. Und jetzt kann ich bei den "erweiterten Zellen" wieder die "Indexnummer" ein- oder ausstellen. Das ist jetzt diese kleine Nummer, oben links. Dann unten links, das ist jetzt das hier - die "Abmessungen". "Kopienname oder Dateihauptname" - das ist dieser Bereich hier. Und da jetzt die Dateiendung. Also bei den "erweiterten Zellen" hab ich wirklich sehr sehr viel Information, die ich mir hier jetzt einblenden kann. "Bewertungsfußzeile" - das ist hier jetzt dieser untere Bereich. Und hier in der "Bewertungsfußzeile" kann ich auch die "Drehschaltflächen" ein- oder ausblenden, und auch die "Farbmarkierungen" ein- oder ausblenden. Also, da sieht man, Lightroom bietet mir wirklich alle Hand Möglichkeiten an, dass ich das Interface so einrichte, wie ich das haben möchte. Eben einerseits in der Rasteransicht hier, andererseits in der Lupenansicht hier im linken oberen Bereich über die Taste I.

Lightroom CC und Lightroom 6 Grundkurs

Lernen Sie den Bildoptimierungs-Workflow mit Lightroom CC / Lightroom 6 kennen - vom Import über die Entwicklung bis hin zur Ausgabe Ihrer Fotos als Buch, auf Papier oder im Web.

8 Std. 13 min (85 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!