Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Adobe Character Animator Grundkurs

Dangle

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit dem Dangle-Verhalten und entsprechenden Kontrollpunkten reagieren Elemente der Marionette auf Wind und Schwerkraft.
10:17

Transkript

Zu den Sachen, die am meisten Spaß machen, gehört das Dangle-Werkzeug. Das ist dieses hier, und die Figur hat ja per se schon ein Dangle-Verhlten. Das Dangle-Verhalten gehört zu den sieben Standardverhalten, die bei jeder Marionette dabei sind, und da sehe ich jetzt hier es gibt so ein Dangle-Handles, die ich bereits in Illustrator auf das linke und das rechte Horn gesetzt habe. das heißt wir gehen hier mal auf den Drachen ganz nach oben, beziehungsweise hier im Kopf müssten die sein, wenn ich da auf "unverständlich" gehe. Da kann ich die sehen, hier sind die beiden Dangle-Anfasser. Und die haben im Prinzip in Illustrator einfach nur, das Stichwort Dangle bekommen, das heißt hier einmal Dangle Right Horn, Dangle Left Horn, und wenn ich mir die jetzt mal anschaue, dann sieht man die stehen hier als Modifikator-Tag auf Dangle. Viel gesehen haben wir bisher davon nicht. Das heißt, wenn ich zurückgehe, hätte man jetzt erwartet, dass dieses Horn sich ein bisschen bewegt, und das tut es hier nicht, weil in dem Fall haben die Hörner noch keinen ja Punkt, an dem Sie, sage ich mal, fixiert worden sind. Und das kann ich jetzt alle erstmal setzen, indem ich hier so einen Hefter setze. Den setze ich jetzt hier einfach mal hin, und jetzt gehen wir nochmal zurück, schauen wir mal, ob wir hier schon ein Dangle-Verhalten wahrnehmen können, und wenn nicht, dann müssen wir das hier vielleicht noch unter Dangle ein bisschen anpassen. Und sagen, ja hier sehen wir Steifheit abfedern schien auf 100, das heißt es dengelt sich hier nicht zu Recht. Und wenn wir diesen Wert weiter nach unten setzen, jetzt meinen Kopf schütteln, jetzt sehe ich, da passiert schon bisschen was Hörnern, sie fangen an auf dem Kopf ein wenig zu wackeln. Ist vielleicht schon fast ein bisschen zu viel, aber wenn ich meinen Kopf hin und her wackle, Sieht man jetzt die Hörner. Dengeln jetzt sozusagen um diesen Punkt, den ich gerade mit dem Hefter da rangesetzt habe. Diesen Hefter-Punkt hätte ich vielleicht gar nicht gebraucht, gehen wir nochmal hier zurück auf Ebene Horns-heften, dass wir diesen Punkt nochmal wieder rausnehmen, ein weiter noch zurück. Ok, wir haben hier schon einen Anfasser, einen Ursprung, der per se meine Ebenen mit der Licht, das Dangle-Verhalten müsste auch mit dem Punkt gehen, ich muss es jetzt hier eigentlich nur einschalten, dass ich jetzt sage die Steifheit abfedern, und dann sehen wir eben auch, ja es dengelt schon, aber ich fand den anderen Punkt, der war einfach schlauer gesetzt, also ist es sicherlich sinnvoll hier in die Figur mal reinzugehen, in die Marionette, dieses Dangle-Verhalten hier festzutackern, ungefähr hier, und dann nochmal auf Basis der Marionette jetzt sagen, wie stark hätte ich jetzt ganz gerne dieses Dangle, wir müssen runterscrollen, dann sagen nehmen wir mal hier 70%. Ich möchte ganz gerne auch, dass sich die Flügel und der Schwanz ein bisschen von allein bewegen, denn wenn ich mir den Drachen mal anschaue, habe ich zwar hier einen Anfasser, mit dem ich das steuern kann, den Schwaz. Das heißt hier sieht man jetzt ich kann den kontrollieren, auch die Flügel, aber das soll automatisch funktionieren, auch das kann mit diesem Dangle machen. Da sehen wir jetzt erstes Mal hier den Drachen auf, gucken mal, ob wir hier Anfasser haben, nein, die sind weiter unten gesetzt, also hier bei Right Wing sehe ich einen Anfasser, ein Draggable-Afasser, das müsste jetzt hier stehen, wenn wir ein bisschen dichter rangehen, das ist jetzt unter dem Right Wing, dahinter sehe ich Draggable Right Wing, den möchte ich gerne löschen, genauso wie den Afasser, jetzt gehen wir ein Stück weiter nach rechts für den Left Wing, der soll auch weg, und wir haben noch einen auf dem Schwanz für den Tail, den soll man auch nicht mehr manuell bewegen können, und das möchte ich jetzt mit einem Dangle-Verhalten. Was mache ich dafür, ich klicke hier auf Dangle-Werkzeug, klicke jetzt hier mal in den Schwanz rein, es fügt jetzt hier einen Dangle-Anfasser hinzu und genau das Gleiche machen wir auch für die Flügel, das heißt einmal auf Right Wing gehen von dem Left Wing, an dem sehen wir gerade und da setze ich jetzt hier auch mal einen Dangle-Anfasser hier oben, und man kann mal gucken, wie das dann jetzt ausschaut, wenn man sich den Drachen hier ein bisschen bewegt, da sieht man jetzt schon die obere Seite des Flügels, bei massiven Bewegungen, ja so richtig, also wir haben hier noch den Wert 100, gehen wir weiter runter, Schwanz fällt immer gleich ab, aber Flügel ich sehe, das passt irgendwie nicht zusammen, das wird jetzt schwierig zu kontrollieren. Also wir setzen das Ganze nochmal hier einen Schritt zurück und gehen nochmal auf die Marionette, und vielleicht setzen wir hier um noch einen zweiten Dangle-Anfasser, und jetzt müssen wir das mit unterschiedlichen Dangle-Verhalten definieren und dafür brauchen wir noch mehrere Dangle-Verhalten, aber zunächst setzen wir jetzt auch noch für den rechten Flügell hier entsprechend zwei solche Anfasser. Jetztmüssen auch gucken, wo ist denn das Ganze hier verankert und wir sehen hier unabhängig verkrümmen ist schon mal aktiv, und angehängt wird das Ganze an Right Wing Heftklammer. Ist also hier seine Heftklammer, die wir gesetzt haben, und das kann man auch in Illustrator schon vordefinieren, wenn ich hier nochmal sage, meine Marionette anwähle, sage bearbeiten, original bearbeiten, dann sieht man hier ist in Klammern gesetzt, Right Wing attach to head, Left Wing attach to head, also hier kann man schon in Illustrator definieren, wo die Marionetten dran ausgerichtet werden sollen. Und hier sehen wir ein hängt an Head und Right Wing, sehen wir da ist irgendwie ein Fehler, der soll auch an den Kopf angehängt werden, das heißt an die Kopf-Bewegung sozusagen, jetzt gehe ich nochmal zurück, schaue nochmal, ob das jetzt hier passt, und wir starten mal hier mit einem Abfederungswert von 80, jetzt bewege ich meinen Kopf, das ist hier für die Hörner schon ganz gut, bei dem Schwanz passiert nicht viel, und bei dem Flügel könnte ich mir auch mehr vorstellen. Das heißt hier müssten wir das Dangle-Verhalten überschreiben, ich gehe auf den Tail, sage jetzt hier ganz unten ich möchte ein Verhalten hinzufügen, nämlich ein Dangle-Verhalten, und kann das jetzt, wir sehen Dangle-Handles nur eins, das ist nämlich jetzt nur noch für den Tail, und jetzt kann ich hier sagen, wie stark das waren so, ich glaube so 60 oder so für den Schwanz müsste ganz gut sein, gucken wir mal zurück auf den Drachen, warten kurz bis die Szene aktualisiert worden ist, und ich bewege das, jetzt müssten wir sehen wir haben hier einmal das Dangle, und weiter unten haben wir jetzt noch Dangle für den Tail. Das heißt jetzt kann ich das hier auch individuell einstellen. Man kann es später natürlich auch schön hier animieren, indem man diesen Wert verändert. Dann nehmen wir mal hier 46 oder vielleicht ein bisschen mehr, so ein bisschen ausprobieren, wie stark man das haben möchte, dass sich hier das Ganze dann entsprechend bewegt. Wenn ich nochmal zurückgehe auf die Marionette Drache, dann gibt es hier beim Verhalten auch die Möglichkeit zu sagen, Verhalten in Track-Elementeigenschaften ausblenden, und wenn ich jetzt hier nochmal zurückgehe, dann sieht man hier ich habe jetzt hier kein Dangle-Verhalten mehr für den Schwanz. Lässt sich hier nicht mehr aninmieren, nicht mehr individuell steuern, sondern nur auf Basis der Marionetten-Eigenschaften. Aber es ist vielleicht ganz gut, wenn man sagt, ich möchte den auch nochmal in der Szene individuell anpassen hier diese Ganze Eigenschaft. Und so könnte ich jetzt auch den Right und Left Wings hier individuelle Dangle-Verhaltens zuweisen, wie stark das Ganze jetzt sein soll, das heißt ich klicke hier drauf, sage nochmal Dangle, und kann jetzt hier sagen, da gehen wir mal weiter runter, mit dem left Wing und auch mit dem Right Wing, Dangle, Steifheit abfedern, ich kann sogar Windrichtungen angeben, was vielleicht für Flügel ganz spannend ist, diese Windintensität, Wind-Variationen und Windrichtung steuern wir das auch nochmal hier so ein bisschen, nicht zu viel wahrscheinlich, wir gehen nochmal zurück,... alles sollte sich jetzt auch schon so ein automatisches Dangle ein bisschen einstellen, und ich sehe hier ist der Windeinfluss zu stark geworden auf der Seite, da muss man jetzt die richtigen Werte finden für den Right und Left Wing je nachdem, wie viel Wind ich jetzt hier haben möchte bei der Intensität und da sieht man, da es hier nicht ganz ideal angebracht, das heißt hier muss ich nochmal zurückgehen auf den Right Wing, nun gucken wir nochmal, wo wir denn hier anhängen, schauen wir mal ganz kurz, dass das jetzt hoffentlich wieder am Rücken hängt, nein, da ist irgendwo ein falscher Kontrollpunkt. Und im Zweifelsfall nehme ich hier einfach nochmal das Heftklammer-Werkzeug und setze hier manuell einen Kontrollpunkt, an dem der Flügel festgemacht werden soll und dann kann ich hier nochmal in die Szene gehen, und es ist jetzt an der richtigen Stelle festgetackert hier, nur ist jetzt das Dangle-Verhalten noch zu stark, das heißt jetzt müssen wir gucken Dangle Right Wing, hier das Ganze ein bisschen aufrichten, so dass das nicht zu stark abfedert. Aber soweit könnte ich mir vorstellen passt das Verhalten, das heißt die Flügel bewegen sich ein bisschen, wenn ich jetzt hier den Kopf bewege und die Arme kann man nach wie vor individuell steuern, und so kann ich jetzt eben sagen, was sich manuell und was sich automatisch bewegen soll.

Adobe Character Animator Grundkurs

Erfahren Sie, wie Sie in Photoshop und Illustrator Figuren erstellen und wie diese Marionetten mit dem Character Animator und ihrer Webcam lebendig werden.

3 Std. 7 min (25 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:06.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!