Cloudservices für Designer

dafont.com für verrückte Schriften

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Im Web gibt es unzählige Schriften-Portale. Wer verrückte Schriften für besondere Einsätze sucht, wird meist bei dafont.com fündig.
03:38

Transkript

Im Web gibt es unzählige Schriftenportale. Suchen Sie verrückte Schriften für besondere Einsätze, werden Sie meist bei "dafont.com" fündig. In meinem Beispiel hier will ich einen griechischen Eindruck erwecken, also mache ich mich bei "dafont" auf die Suche nach einem griechischen Font. Ich wechsle zu "dafont" und hier gibt es eine Filterfunktion und einer der Filter ist "Ausländisch". Und genau da gibt es jetzt eben den Eintrag "Römisch, Griechisch". Ich wähle den aus. Jetzt werden mir nur noch Schriften gezeigt mit römischem oder griechischem Einfluss. Ich finde, diese Schrift "DIOGENES" passt ganz gut und das Tolle ist, die ist 100 % kostenlos. Ich kann die also auch für kommerzielle Projekte einsetzen. "Download". Ich wechsle in den Ordner, wo ich diese Schrift heruntergeladen habe. Rechte Maustaste, "extrahieren", "Diogenes", und da ist also mein TrueType-Font. Den installiere ich jetzt nicht im Betriebssystem, sondern im Fonts-Ordner von InDesign. Und das hat seinen Grund, denn dieser Font ist ja kostenlos und kostenlose Fonts sind häufig suboptimal von der Technologie her. Das könnte zu Betriebssystemproblemen führen. Um dies zu verhindern schmeiße ich den Font, einfach so lange ich ihn brauche, in den Fonts-Ordner von InDesign, und wenn ich ihn nicht mehr brauche, lösche ich ihn dort raus. Ich kopiere über die rechte Maustaste diesen Font und wechsle in den Font-Ordner von InDesign und füge da den Font wieder ein. Zurück zu InDesign. Ich wähle da den Text aus und suche jetzt eben hier nach der Schrift "Diogenes". "diog", und schon zeigt mir InDesign die Schrift an. Return und Return, und die Schrift ist angewendet. Wenn ich jetzt hier auf "Schrift" "Schriftart suchen" gehe, so sehen Sie, dass diese "Diogenes"-Schrift im Einsatz ist. Das ist mir zu gefährlich für die Ausgabe, weil ich weiß ja eben nicht, wie die Qualität der Schrift ist. Das heißt, ich wandle diese Schrift jetzt einfach zu Pfaden um. Textrahmen auswählen. "Schrift" "In Pfade umwandeln". Und wenn ich jetzt das Gleiche mache: "Schrift" "Schriftart suchen", so sehen Sie, dass die "Diogenes"-Schrift nicht mehr da ist. Es gibt noch weitere Schriften-Portale mit kostenlosen Angeboten. Wie gesagt, seien Sie vorsichtig, wenn Sie Schriften für fill-Text nutzen wollen. Denn häufig sind kostenlose Schriften minderwertig programmiert und führen beim Anzeigen auf dem Bildschirm oder bei der Ausgabe zu Problemen. Um eben im Druck Probleme zu vermeiden, habe ich in meinem Beispiel hier die Schrift zu Pfaden konvertiert.

Cloudservices für Designer

Lernen Sie praktische Dienste in der Cloud kennen, die Sie bei Ihren Publikationen unterstützen, egal ob für Print oder Web.

2 Std. 9 min (41 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!