Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Design

Creative Cloud Services

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Creative-Cloud-Dateien und das Behance-Netzwerk bieten spannende Funktionen für Designer.

Transkript

Möchten Sie Ihre Design-Daten mit anderen Creativen teilen, um mit denen zusammenzuarbeiten, möchten Sie die Daten vielleicht für Kunden freigeben, dann ist die Creative-Cloud und Behance vielleicht genau das Richtige. Um das Ganze in der Creative-Cloud zu speichern, sage ich hier einfach "Datei" "Speichern unter", wähle jetzt hier meinen "Creative Cloud Files"- Ordner aus und klicke auf "Speichern". Ich kann natürlich auch Unterordner anlegen. Über die Creative-Cloud-App, die ich jetzt einmal schnell öffne, da haben wir sie, gehen wir auf "Elemente", sehen wir jetzt, die Datei wird entsprechend synchronisiert. Und wenn das abgeschlossen ist, kann ich sie mir im Web anzeigen lassen. Öffnen wir vielleicht schon mal den Browser. Da sehen wir es dann schon, dass die Datei jetzt hier unter "Meine Elemente" im Browser zur Verfügung steht. Und ich kann sie mir anschauen. Ich sehe hier, welche Farbpaletten ich habe, dass es eine Photoshop-Datei ist, und es gibt hier verschiedene Aktionen wie Herunterladen, Ersetzen, Verschieben und Freigeben, Das ist eigentlich interessant. Wir klicken hier mal auf "Privat". Dann kann ich hier einen öffentlichen Link erstellen. Und jeder, der diesen Link jetzt hat, der kann sich die Datei entsprechend anschauen. Kann ich mal draufklicken, so schaut das dann aus. Hier man bekommt jetzt diesen Link von mir, und der kann sich jetzt die Datei hier entsprechend anschauen, und was eigentlich ganz praktisch ist als Datei herunterladen, und nicht nur das originale Photoshop-Dokument, sondern ein JPG. Das ist der Kunde, kann jetzt, zum Beispiel, ein JPG herunterladen, sich das angucken und mir Feedback geben. Er kann sogar Kommentare direkt hinzufügen wie beispielsweise "Nicht so blaustichig", und jetzt den Kommentar hinzufügen. Sehe ich hier, wird ein Kommentar hinzugefügt. Ich bekomme sogar eine Info auf mein Desktop und auf mein Smartphone, dass ein Kommentar zu meiner Datei vorliegt, und alles, was ich hier in Photoshop machen muss, sozusagen mal hinzugehen, hier die Korrektur durchzuführen und das Dokument zu speichern. Damit man das gleich besser sehen kann, würde ich jetzt hier vielleicht nochmal die Kratzer rausnehmen, also nur "Datei" "Speichern" und kurz warten. Das Dokument wird jetzt über die Creative-Cloud-App hier entsprechend synchronisiert, so wird hochgeladen. Wenn man [unverständlich] die Seite im Browser gleich aktualisiert, sieht er sofort die aktuelle Variante. Klicken wir also mal hier auf "Aktualisieren", schauen, dass das schon hoffentlich aktualisiert ist. Und wir sehen jetzt hier, die Kratzer sind weg, die Farbe hat sich verändert, und der Kunde kann sich, wenn er möchte, jetzt ein PDF oder ein JPG davon sofort herunterladen, also eine ganz praktische Sache. Es gibt auch eine "Extrahieren" -Tool, mit dem man einzelne Elemente des Designs exportieren oder extrahieren kann, zum Beispiel einzelne Ebenen. Wenn jemand jetzt nur das Logo haben möchte, dann kann er hier drauf gehen und sagen: "Ich möchte ganz gerne dieses Logo speichern als PNG". Also man kommt auch sogar an einzelne Sachen ran. Dass muss man natürlich in einer erweiterten Option zulassen, das heißt, als Designer können Sie sagen, wenn Sie einen öffentlichen Link erstellen, ob jemand downloaden darf, Kommentare zugelassen sind, oder ob auch die Verwendung von Extrakt zu gelassen ist. Ich will mal das so lassen und gehe jetzt hier nochmal zurück, um einen, finde ich, weiteren, spannenden Service zu zeigen, nämlich "Auf Slack freigeben". Slack ist im Prinzip so eine kleine Chat-App für Creative, und diese App ist verfügbar für Smartphones und Tablets. Da kann man Kanäle anlegen. Beispielsweise habe ich hier so einen allgemeinen Kanal. Und ich kann jetzt hier eine Nachricht an alle anderen Teilnehmer eingeben. "Wie findet ihr das?" Und jetzt einmal gucken, da unten ist eigentlich eine Senden-Schaltfläche. Da ist nur mein Browser nicht groß genug. Ich muss mal hier auf "Datei freigeben" klicken auf dem zweiten Bildschirm. Und andere Leute, die jetzt eben Slack einsetzen, können die Datei jetzt entsprechend kommentieren. Ich finde also eine ganz praktische Funktion, die man dort mit Slack einsetzen kann. Das ist also das Teilen auf der Creative-Cloud. Interessant könnte noch sein, dass wenn ich nochmal zurück zu Photoshop gehe, dass man hier auch sagen kann "Datei" "Auf Behance teilen", das heißt, ich kann die Datei direkt in mein Creative-Netzwerk hinzufügen, so dass andere hier jetzt die Datei bewerten können, mir Kommentare geben oder Ähnliches. Wir klicken hier, bei Behance angemeldet bin ich, auf "Arbeiten hinzufügen". Gibt es jetzt einen kleinen Projekt-Editor. Und hier kann ich direkt die Datei aus den Creative Cloud Files hinzufügen. Da haben wir sie. Ich klicke auf "Fertig", und die wird jetzt hier als Projekt hinzugefügt. Und da kann man noch hier weiter Informationen hinzufügen, und, und dann habe eine Möglichkeit, hier meine Arbeiten sozusagen zu begutachten. Also sehr, sehr einfach kann ich das hier auf Behance zur Verfügung stellen. Und wenn Sie selber mal Behance ausprobieren wollen, würde ich Sie dazu ermutigen. Ich sage jetzt mal hier "Nicht speichern". Einfach mal zu schauen, was andere so machen. Es ist eine tolle inspirative Quelle, auch dass man hier Dinge entdecken kann aus ganz unterschiedlichen Elementen. Alle kreativen Bereiche habe ich hier von Branding, Fotografie, Industriedesign, Motion-Design, Webdesign. Und dann ich mir einfach mal anschauen, was so andere hier machen. Klicken nochmal auf das mit den meisten Zugriffen und sehen dann hier Designs von anderen Anwendern. Und über Behance kann man dann beispielsweise sagen: "Das gefällt mir", kann sagen "Teilen". Und das ist auch ein kleines Job-Portal mittlerweile geworden, worüber man nach anderen Creativen suchen kann oder vielleicht eben selber nach Job suchen kann. Lohnt es sich auf jeden Fall, in diese Creative-Cloud-Services die Creative-Cloud-Dateien und Behance mal reinzuschauen.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Design

Lernen Sie die wichtigsten Photoshop-Funktionen und -Techniken für Designer kennen – von Text- und Formebenen über Smart Objekte bis hin zu Zeichenflächen.

6 Std. 4 min (60 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!