InDesign: Ein Magazin setzen

Creative Cloud Library nutzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Nachteilig an der im vorigen Film erläuterten Funktion ist, dass die Bibliothek nur von einer Person geöffnet werden kann. Abhilfe schaffen die neueren Creative Cloud Libraries.

Transkript

Wenn man innerhalb von Adobe InDesign die Bibliothekenfunktion verwendet, dann wird eine lokale Bibliothek erstellt. Das hat unter anderem den Nachteil, dass selbst wenn man diese lokale Bibliothek auf einem Netzwerklaufwerk abspeichert, dennoch nur eine Person auf diese Bibliothek zugreifen kann. Sobald eine Person diese Bibliothek öffnet, dann ist sie automatisch für andere Personen gesperrt. Und in der Tat, das ist etwas, was man im Alltag nicht unbedingt möchte. Und zum Glück gibt es mittlerweile eine Alternative dazu. Und die schauen wir uns nun einmal an. Und damit das hier ein wenig übersichtlicher wird, werde ich diese lokale Bibliothek einmal hier zur rechten Seite schieben. Und hier oben gehe ich nun in das Menü unter Fenster und dort findet man die CC Libraries. Und CC steht für Creative Cloud. Jetzt ahnt man wahrscheinlich auch schon, was bei den Creative Cloud Libraries passiert, nämlich diese Creative Cloud Libraries werden nicht nur lokal abgespeichert, sondern landen in der Tat auch auf einem Server der Firma Adobe. Und das ist etwas, was der eine oder andere möglicherweise nicht möchte, dass Elemente der eigenen Seite, die man hier in einer Bibliothek ablegt, das eigene Unternehmen verlassen. Aber in der Tat, bei den Creative Cloud Libraries ist genau dies der Fall. Wenn ich nun hier diese beiden Objekte in die Creative Cloud Library legen möchte, so funktioniert das grundsätzlich sehr, sehr ähnlich wie das bei den Snippets oder der lokalen Bibliothek auch der Fall ist. Ich wähle jetzt hier diese beiden Objekte aus und klicke hier unten im Bedienfeld auf dieses Plus. Wenn ich jetzt hier draufklicke, dann sehen Sie es, dann wird das im Bereich Grafik hinzugefügt, was ja durchaus auch sinnvoll ist. Wenn ich nun hier draufklicke, dann habe ich nun hier ein zusätzliches Element, und zwar hier. Jetzt hat dieses Objekt im Moment noch den nicht sehr sinnvollen Namen Bildmaterial 4. Das kann man selbstverständlich ändern. Und zwar, man klickt einfach mit der rechten Maustaste auf dieses Objekt und wählt den Menüeintrag Umbenennen aus. Und Sie sehen, jetzt kann ich diesem Objekt einen anderen Namen geben. Ich nenne das jetzt einfach Magazin - Rechte Seite. Und damit habe ich dieses Objekt jetzt umbenannt. Und jetzt werde ich hier diese beiden Objekte einmal löschen, indem ich sie einfach markiere und auf meiner Tastatur die Entfernen- beziehungsweise Rückschritt-Taste drücke. Wenn ich diese Objekt nun hier in diesem Magazin verwenden möchte, so gehe ich einfach mit gedrückter Maustaste auf dieses Objekt und ziehe es in mein Dokument hinein. Dadurch wird das Dokument nicht sofort auf der Seite platziert, sondern ich erhalte zuerst einen geladenen Mauszeiger. Und dieser geladene Mauszeiger sieht letztendlich sehr, sehr ähnlich aus, wie der geladene Mauszeiger, den wir haben, wenn wir ein Snippet platzieren. Wenn ich jetzt die Alt-Taste auf meiner Tastatur drücke, dann sieht man, dass sich hier der Mauszeiger ein wenig verändert. Nämlich ähnlich wie bei den Snippets ist es auch hier bei den Creative Cloud Libraries so, dass die Position, an der das Objekt ursprünglich einmal gespeichert wurde, mitabgespeichert wird in der Creative Cloud Library. Und wenn ich nun dieses Objekt positioniere, dann kann ich eben entscheiden, möchte ich es an eine andere Position bringen oder, ich mache das hier schnell einmal rückgängig, oder möchte ich es an der Originalposition platzieren, indem ich jetzt hier die Alt-Taste drücke. Und obwohl ich jetzt hier auf die linke Seite klicke, landen diese beiden Objekte trotzdem hier auf der rechten Seite. Das ist die Grundfunktionalität hier dieser Creative Cloud Libraries. Die Creative Cloud Library hat im Vergleich zu den lokalen Bibliotheken eine ganze Reihe von Vorteilen, aber eben auch den Nachteil, dass die Elemente nicht nur auf der lokalen Festplatte landen, sondern eben auch auf dem Server der Firma Adobe landen. Was sind denn nun die Vorteile hier von dieser Creative Cloud Library? Ein für mich persönlich ganz, ganz wichtiger Vorteil ist, dass die Objekte, die hier in der Creative Cloud Library landen, nicht nur von InDesign verwendet werden können. Snippets kann ich nur in InDesign verwenden. Eine in InDesign erstellte Bibliothek kann ich ebenfalls nur in InDesign verwenden. Objekte, die in der Creative Cloud Library liegen, können aber auch in den anderen Adobe-Applikationen verwendet werden, beispielsweise Photoshop oder Illustrator. Natürlich nur dann, wenn diese Objekte in den jeweiligen Programmen auch Sinn ergeben. Zum Beispiel: Nicht alles, was man in den Absatzformaten innerhalb von InDesign machen kann, gibt auch in Photoshop Sinn. Last but not least, Objekte, die in der Creative Cloud Library liegen, die kann ich anderen Personen freigeben, sodass andere Personen auf diese Elemente zugreifen können. Wie man das macht, schauen wir uns im nächsten Video an.

InDesign: Ein Magazin setzen

Lernen Sie in diesem Kurs, wie Sie InDesign dabei unterstützt, ein Magazin zu setzen.

1 Std. 33 min (18 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:11.07.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!