Lightroom 5 lernen

Copyright und Stichwörter vergeben

Testen Sie unsere 2014 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zum späteren Auffinden Ihrer Bilddaten sind Stichwörter und sinnvolle Verschlagwortung recht hilfreich. Hier lernen Sie verschiedene Methoden dafür kennen und erfahren außerdem, wie Sie einen sinnvollen Copyright-Eintrag vornehmen.
08:37

Transkript

In diesem Film möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie sehr einfach in der Bibliothek von Lightroom Stichwörter und Copyright-Verweise hinzufügen können. Eine erste Möglichkeit für die Vergabe dieser Metadaten haben Sie ja schon erfahren. Die ist beim Import. Die zweite Möglichkeit ist natürlich in der Bibliothek und hier können Sie Ihre Stichwortvergabe auch etwas feiner durchführen. Das heißt, Sie können hier eine individuelle Bildauswahl markieren und diese mit individuellen Stichwörtern versehen. Wenn ich mir diese Reihe von Bildern ankucke, sind das alles Bilder, die an oder um die Golden Gate Bridge herum aufgenommen wurden. Wenn ich in den Bereich Stichwörter festlegen schaue, dann sehe ich, dass ich hier erst mal nur pauschale Stichwörter habe. Ich kann also alle Bilder markieren, das mache ich über die Steuerungs- oder die Command-Taste und A und dann einfach hier ein neues Stichwort hinzufügen. Das kann ich entweder in diesem Bereich machen, indem ich die bestehenden Stichwörter sehe, oder ich klicke auf dieses kleine Eingabefeld hier unten und gebe dort mein Stichwort ein. (Tippen) Das bestätige ich einfach durch Return und dann ist es all diesen Bildern hinzugefügt. Wenn nur einige Bilder ein bestimmtes Stichwort haben sollen, wie zum Beispiel das Stichwort "Brücke", das ja nicht für alle Bilder zutrifft, dann kann ich nur diese Bilder auswählen. Ich drücke jetzt zum Beispiel wieder die Steuerungs- oder die Command-Taste, klicke ein Bild an und klicke dann nochmal auf dieses eine Bild, um dann die Reihe von Bildern von der Golden Gate Bridge auszuwählen. Jetzt halte ich die Shift-Taste gedrückt und wähle nur diese Teilmenge aus. Und diese sollen jetzt das Stichwort "Brücke" bekommen, das heißt, ich klicke entweder wieder in dieses Fenster oder hier unten rein und gebe das Stichwort "Brücke" ein. Und Sie sehen, wenn ich nur die Taste B drücke, dann wird mir hier das Stichwort "Brücke" angezeigt, weil es schon mal in den Stichwörtern meines Kataloges benutzt wurde. Und in dem Fall kann ich einfach nur sagen, ich bestätige das Ganze, drücke also ohne weitere Eingabe die Return-Taste und habe dann dieses Stichwort hier ausgewählt. Ein weiteres Return weist es dann auch den Bildern zu. So kann ich also sehr schnell von meiner Vorarbeit profitieren. Eine weitere Möglichkeit, von meinen Vorarbeiten zu profitieren sind die Stichwortvorschläge. Die Stichwortvorschläge werden mir hier unten angegeben. Das heißt, Lightroom schlägt mir hier Stichwörter vor, die im Katalog schon vorhanden sind, weil sie auf andere Bilder angewendet wurden, und die in diesem Zusammenhang schon genannt wurden. Hier sehe ich zum Beispiel ein Stichwort "Meer" oder das Stichwort "Wasser", das hier passen würde, das ich aber in dem Fall noch nicht verwendet habe. Und das hole ich mal kurz nach, das heißt, ich markiere jetzt die Bilder, für die diese Stichwörter sinnvoll sein würden, und sage jetzt, diese könnten sowohl mit dem Stichwort "Meer" verschlagwortet werden als auch mit dem Stichwort "Wasser" als auch mit dem Stichwort "Wind". Und Lightroom gibt mir hier immer neue Vorschläge und durch einen einfachen Klick sind die hier angwendet. Wenn ich eine Gruppe von Stichwörtern immer für gleiche Themen benutze, könnte ich mir sogar eigene Stichwortvorschläge zusammenstellen und diese als neue Vorgabe speichern. Das sind dann die Stichwortvorgaben die hier im unteren Bereich versammelt werden. Diese muss ich mir aber selber anlegen und kann dann hier sehr schnell aus den von mir vorbereiteten Stichwörtern wählen. Und die ganz konventionelle Art und Weise Stichwörter zuzuweisen ist natürlich eine Stichwortliste zu haben. Diese Stichwortliste listet jetzt hier alles auf, was an Stichwörtern in meinem Lightroomkatalog schon verwendet wurde. Und diese Stichwortliste kann ich beliebig erweitern, indem ich einfach auf dieses kleine Pluszeichen hier oben klicke. Ich mache das mal kurz, klicke auf das + und sage, ich brauche noch ein weiteres Stichwort, nämlich "Americas Cup", der hier ausgetragen wurde beziehungsweise für den hier geübt wurde. Dieses Stichwort erstelle ich mir und kann dann, für die Bilder, für die es zutrifft, das sind nämlich die, auf denen die entsprechenden Boote auch sichtbar sind, (Mausklick) (Mausklick) (Mausklick) dieses Stichwort zuweisen, und das mache ich, indem ich einfach vor das Stichwort auf den kleinen Haken klicke. Auch das ist eine Möglichkeit, ein Stichwort ganz einfach zuzuweisen. Alles ist natürlich miteinander verknüpft, das heißt, Stichwörter, die ich in der Liste vergeben habe, sind natürlich dann auch in meiner Stichwortaufzählung aufgeführt. Und genauso wie Stichwörter kann ich auch mein Copyright den Bildern hinzufügen. Auch dafür gibt es natürlich verschiedene Wege. Ich fange mal mit der ganz simplen Art und Weise an und dazu markiere ich mal all die Bilder, die ich in San Francisco fotografiert habe. Mit Steuerung- oder Command-Taste und A kann ich all diese Bilder auswählen und gehe dann einfach in meine Metadaten-Sektion. In der Metadaten-Sektion haben Sie die Möglichkeit, sich verschiedensten Metadaten anzeigen zu lassen. Es gibt eine Standard-Zusammenstellung verschiedenster Metadaten, es gibt die Anzeige verschiedener EXIF-Daten, also Kameradaten, die während der Aufnahme schon aufgeführt worden oder die IPTC, also die Bildbeschreibungsdaten. Dazu gehört zum Beispiel der Copyright-Verweis oder auch die Stichwörter. Aber das meiste finde ich eigentlich auch in der sogenannten Ad-hoc-Beschreibung, in der Ad-hoc-Beschreibung sind meine Copyright-Verweise auch aufgeführt. Nun habe ich diese während des Imports schon vergeben, aber ich kann das auch jederzeit nachholen, auch hier genauso wie bei den Stichwörtern geht es einfach darum, welche Bilder habe ich markiert, in meinem Fall alle, und ich könnte jetzt hier zum Beispiel sagen, dass das Copyright nicht mit einem Copyrightzeichen markiert werden soll, sondern einfach mit dem ausgeschriebenen Wort und dem Doppelpunkt und das ist der Verweis, den ich an meinen Bildern als Copyright-Verweis haben möchte. Ich werde hier sicherheitshalber nochmal gefragt, ob ich das wirklich auf alle Bilder anwenden möchte. Das möchte ich, und deshalb sage ich, bitte wende das auf alle von mir ausgewählten Bilder an. Das ist also eine sehr einfache, individuelle Art und Weise, wie ich mein Copyright auch nachträglich anwenden kann. Sie haben gesehen, dass ich's während des Imports anwenden kann und ich kann auch mir Vorgaben erstellen. Zu diesen Vorgaben gehört nicht nur der Copyright-Hinweis, sondern auch zum Beispiel Stichwörter. Sie sehen, ich habe mir hier schon einige erstellt. Ich erstelle jetzt mal schnell eine neue. Ich sage, dass ich eine Vorgabe bearbeite, weil ich weiß, es kommen noch ganz, ganz viele Bilder und Kamerakarten hinzu, wo ich sehr viele Bilder aus den USA hinzufügen möchte. Und da sage ich, in diesen Vorgaben, in meiner neuen Vorgabe möchte ich mein Copyright so, wie ich's eben eingegeben habe benutzen. Ich möchte angeben, dass das Ganze urheberrechtlich geschützt ist und ich möchte meine Webadresse hinterlegen. Außerdem möchte ich hier schon ein paar Stichwörter vorgeben. Ich aktiviere also das Feld Stichwörter, öffne das und sage, alle Bilder, die ich jetzt hier benutzen möchte haben bestimmte Stichwörter. Dabei werden automatisch jetzt die Bilder genommen, die ich für die zuletzt ausgewählten verwendet habe. Ich werde das einfach mal reduzieren auf Stichwörter wie "Amerika", "Reisen", und "USA", das ist sozusagen der kleinste gemeinsame Nenner. Und diese Information möchte ich jetzt als Metadatenvorlage speichern. Dazu sage ich hier im oberen Bereich einfach, dass die aktuellen Einstellungen als neue Vorgabe gespeichert werden, nenne die einfach "USA 2013", erstelle das Ganze und habe so eine neue Metadatenvorgabe erstellt, die ich jederzeit in meinem Metadatenfeld anwenden kann. Sie sehen, dass ich hier die Metadaten auswählen kann als auch beim Import schon anwenden kann und so werden alle Informationen, die ich dort eingegeben habe, sowohl die Stichwörter als auch der Copyright-Verweis in einem vergeben. Zusätzliche Metadateninformationen wie Stichwörter oder Copyright-Hinweise kann ich also an vielen Stellen der Bildorganisation hinzufügen, beim Import, in der Bibliothek, individuell oder mit Metadatenvorlagen.

Lightroom 5 lernen

Machen Sie sich mit dem optimalen Foto-Workflow in Lightroom 5 vertraut und erfahren Sie alles über den Import, die Organisation, Verwaltung und Nachbearbeitung Ihrer Bilder.

3 Std. 32 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.09.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!