Google Analytics Grundkurs 1: Planen, Implementieren, Verwalten

Conversions als Messgrößen für den Website-Erfolg

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Den Erfolg einer Website messen Sie in Conversions. In diesem Film lernen Sie, was es mit dem hierfür wichtigen 3-Step-Process auf sich hat. Außerdem erfahren Sie, was Micro- und Macro-Conversions sind und wie Sie beide unterscheiden können.
05:14

Transkript

Erfahren Sie in diesem Video mehr über die Währung des Interneterfolgs, die Notwendigkeit zur Ermittlung des profitabelsten Traffics und wie sich der Workflow einer Conversion gestalten sollte. Schauen wir uns einmal die Erfolgswährung im Internet an. Zu Beginn gab es die sogenannten "Seitenzähler", die auf der Startseite einer Internetpräsenz eingebaut wurden und dem Besucher mitteilen sollten, wie oft die Seite bereits aufgerufen wurde. Dann kamen die ersten Analyselösungen, die sich mit dem Zählen von Hits beschäftigten. Dabei wurde alles gezählt, was vom Browser des Nutzers abgerufen wurde, also alle HTML-, CSS-, JPEG-Dateien und so weiter. Der nächste Schritt in der Evolution war dann das Zählen von Seitenzugriffen, gefolgt vom Zählen der Sessions bei verfallender Sitzungs-ID, gefolgt vom Zählen der Besuche und Besucher anhand von Cookies. Heute ist die tatsächlich wichtige Währung des Interneterfolgs die Conversion, wobei conversion mit Zielerreichung übersetzt werden kann. Doch was ist eine Conversion? Das kann zum Beispiel der Download einer Software sein, oder das Abonnieren eines Newsletters, oder ganz klassisch der Produktverkauf über ein Shop-System. Aber warum stellt jetzt eine Conversion die Währung des Interneterfolgs dar? Nun, es bringt wenig, wenn sich auf einer Website 80 Tausend Besucher tummeln, aber keiner davon kauft das dort angebotene Produkt. Wenn die Website aber nur von 1000 Nutzern besucht wird, wovon 20 das Produkt kaufen, hat der Websitebetreiber Geld verdient. Es ist also von enormer Bedeutung, dass die Conversion die Ziele des Unternehmens beziehungsweise der Website des Unternehmens widerspiegelt. Doch welche Ziele werden mit der Website verfolgt? Ist es das Schaffen von Markenbewusstsein? Oder die Buchung beziehungsweise Reservierung zum Beispiel in einem Restaurant? Oder ist es die Leadgenerierung zum Beispiel für eine Immobilienfirma oder für ein Autohaus? Oder, ganz klassisch, E-Commerce. Ganz gleich welche Ziele mit der Website verfolgt werden, Der Workflow einer Conversion sollte immer gleich ablaufen. Zunächst einmal geht es um die Akquise von qualifiziertem Traffic aus den unterschiedlichen Kanälen. Dieser Traffic wird dann auf eine entsprechende Landeseite geleitet, die sogenannte "Landing Page". Von dort geht es per Handlungsaufforderung weiter zur Aktionsseite, die dann nach erfolgreicher Durchführung der erwünschten Handlung zur Conversion führt. Dieser Ablauf wird auch als "3-Step-Process" bezeichnet. Beim 3-Step-Process steigt der Nutzer auf der Landeseite ein und findet dort dann ein prominentes Aktionselement vor, welches auch "Call-To-Action"genannt wird. Hat er das Call-To-Action geklickt, wird er auf die sogenannte "Aktionsseite" geleitet, auf der er dann beispielsweise ein Formular ausfüllt, um eine Software herunterladen zu können. Wenn er das Formular abgesendet hat, wird er auf die Zielseite oder auch "Dankesseite" weitergeleitet. Das gesetzte Ziel ist so dann erreicht und wir verzeichnen eine Conversion. Das Erreichen des gesetzten Unternehmensziels auf der Website wird "Macro Conversion" genannt. Dabei handelt es sich um ein definiertes Hauptgeschäftsziel. Die Macro Conversion wird oft mit kleineren Zielen begleitet, die den Websitenutzer bei der Erreichung der Macro Conversion unterstützen. Wir reden dabei von den sogenannten "Micro Conversions". Es handelt sich dabei nicht um maßgebliche Unternehmensziele, sondern um Ziele, welche das Hauptgeschäftsziel flankieren. Schauen wir uns das einmal beim Beispiel einer Softwarefirma an, die ihre Produkte online verkauft. In einem klassischen E-Commerce-Business ist bekanntermaßen der Produktverkauf das Hauptgeschäftsziel und stellt somit die Macro Conversion dar. Diese Macro Conversion kann jedoch flankiert werden von Micro Conversions, wie zum Beispiel wenn eine Demo-Version einer Software heruntergeladen wird, der Newsletter abonniert wird, eine Broschüre oder ein Datenblatt zur Software heruntergeladen wird, wenn der Nutzer Kontakt mit der Softwarefirma in Bezug auf ein Produkt aufnimmt oder wenn der Nutzer sich registriert und ein Konto erstellt. All diese Micro Conversions haben keine direkte Auswirkungen auf den Geschäftserfolg des Unternehmens, flankieren jedoch das Hauptgeschäftsziel und bereiten den Weg zur Macro Conversion. Je mehr Micro Conversions ein Nutzer erfüllt, desto mehr Interesse hat er am Produkt und desto wahrscheinlicher ist es, dass er die Macro Conversion ebenfalls erfüllt und das Produkt dann käuflich erwirbt. Das führt uns nun zu dem Punkt, an dem wir die Traffic-Akquise und die Conversions miteinander korrelieren. Die Aufgabe besteht nun darin, den profitabelsten Traffic aus den verschiedenen Kanälen zu ermitteln und dann wiederum geeignete Maßnahmen zur Steigerung der Conversions ergreifen zu können. Wenn es also darum geht, den Erfolg unserer Websites zu erhöhen, definieren wir die Ziele für unsere Website, beachten wir den 3-Step-Process und ermitteln wir den profitabelsten Traffic aus den unterschiedlichen Kanälen. Diese Schritte und Workflows helfen uns dabei, den Erfolg unserer Website zu steigern.

Google Analytics Grundkurs 1: Planen, Implementieren, Verwalten

Erarbeiten Sie sich ein fundiertes Grundlagenwissen zu Google Analytics - von den Grundlagen der Webanalyse, über die wichtigsten Begrifflichkeiten bis hin zu Conversions.

2 Std. 37 min (42 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:01.06.2018
Aktualisiert am:07.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!