Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Gestaltungsgrundlagen für Webdesigner

Content Management

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Neben WordPress gibt es noch eine Vielzahl fertiger und (zunächst) kostenloser Systeme, die den flinken Aufbau einer Internetseite ermöglichen. Der Trainer spricht hier auch die technische Struktur eines CMS und der Website an.
04:17

Transkript

Wenn Sie eine Website gestalten wollen, so können Sie dies auf zwei Wegen tun: statisch oder dynamisch. Statisch heißt, Sie fangen an mit einer HTML-Website und verlinken von HTML-Dokument zu HTML-Dokument oder Sie verwenden ein Content-Management-System. Dahinter verbergen sich Systeme wie WordPress, Drupal, Joomla oder TYPO3 oder neuere Systeme wie NEOS. Diese Content-Management-Systeme werden dazu verwendet, dass sie mit einer Datenbank arbeiten. Das heißt, die Informationen werden zentral, unabhängig von der Gestaltung gespeichert und können über ein sogenanntes Backend verändert werden. Die meisten Websites weltweit werden mit WordPress bearbeitet und erstellt. WordPress hat einen Marktanteil von ungefähr 75 Prozent weltweit. Das heißt, jeden Tag werden neue WordPress-Seiten erstellt und natürlich nicht einfach nur mit WordPress, sondern auch mit vielen weiteren Techniken. Die werden hier auch Themes genannt. Dazu gibt es technische Erweiterungen namens Plugins und diverse weitere Ergänzungen. Sie können sich eine Anleitung von WordPress hier genau anschauen, aber bevor Sie das tun, sollten Sie sich das Ganze mal auf Deutsch angucken. WordPress als amerikanisches Content-Management-System ist eigentlich ein Blog-System, was über die Jahre hinweg weiter ergänzt wurde, sodass man heute damit komplette Websites erstellen kann. Sie können sich also hier WordPress 4.8 herunterladen, auch die Anleitung, und auf Ihrem FTP-Server installieren. Das Ganze dauert ungefähr eine Arbeitsstunde. Über die Themes kommen Sie an viele, viele Dinge, wo Sie verschiedene Website-Themen bereits hier angeboten bekommen. Das sind teilweise kostenlose Themes, aber es gibt natürlich auch kostenpflichtige Profi-Themes. Wenn Sie sich hier für eine Gestaltung erwärmen können, so können Sie sich dieses Theme hinterher in Ihrem WordPress herunterladen und benutzen. Zum Beispiel, wenn Sie eine News-Website bauen wollen, so empfiehlt sich vielleicht dieses Theme Newswire. Diese Themes hier, die werden alle kostenlos angeboten, es gibt aber viele Portale, auf denen das kostenpflichtig mit einem größeren Funktionsumfang angeboten wird. Dagegen gibt es andere Website-Systeme, Content-Management-Systeme wie Drupal, in Amerika sehr erfolgreich, hierzulande eher weniger; dafür wird allerdings sehr häufig immer noch Joomla eingesetzt, ein etwas älteres System, was aber immer noch sehr viele Fans hat. Wenn man mehrsprachige Websites erstellen will für Unternehmenswebsites, dann empfiehlt sich TYPO3. TYPO3 ist ein europäisches System und es ist sehr mächtig in der Technologie, die dahinter steckt. TYPO3 kann man nicht eben mal so eben runterladen und installieren; das dauert schon mal einen ganzen Tag, wenn man sich vielleicht damit noch nicht auskennt, und man sollte sich da ganz langsam drantasten an dieses Thema. TYPO3 ist als Content-Management-System sehr mächtig und für viele einfache Webdesigns zu groß dimensioniert. Aus TYPO3 entstanden ist das Projekt NEOS, was sich abgekoppelt hat von TYPO3, ein eigenständiges Open-Source-System. Und hier sind die neuesten Informationen zu NEOS zu finden, auf der Website neos.io, und über das Hauptmenü sehen Sie auch die entsprechenden Dinge, die Sie hier erreichen können. Übrigens, sämtliche Websites, die ich Ihnen hier vorstellen, sind natürlich auch mit den jeweiligen Content-Management-Systemen gepflegt. Das heißt, wenn ich hier zum Beispiel nach unten scrolle und sehe, was für Informationen hier dargeboten werden, dann sehe ich auch rein grafisch, was im Content-Management-System in der Regel schon einmal möglich ist. Schauen Sie sich also genau diese Websites an, wordpress.org mit der Subdomain de für die deutsche Fassung, alles übersetzt. Dann gibt es drupal.org, joomla.org, also alles Open-Source-Systeme, typo3.org und natürlich neos.io.

Gestaltungsgrundlagen für Webdesigner

Lassen Sie sich die Grundlagen guten Webdesigns anhand eines Praxisbeispiels näherbringen.

2 Std. 30 min (20 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.07.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!