Virtualisierung mit Docker

Containerzustand analysieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Laufende Container beinhalten einige sehr wichtige Informationen über ihren Zustand wie beispielsweise IP-Adressen, Umgebungsvariablen und viele weitere Details. Wie Sie diese abfragen können, erfahren Sie in diesem Film.

Transkript

Bei der Bereitstellung von Instanzen macht Docker sehr viele Dinge vollautomatisch. Für die Integration von Docker allerdings in eine Orchestrierungslösung kann es gegebenenfalls notwendig sein bestimmte Informationen, die Docker hier automatisch erhebt, auch selbst erheben zu können. Für genau diesen Zweck zeige ich Ihnen nun Möglichkeiten diese Information abzurufen. Der zentrale Befehl, um diese Information abzurufen, ist der Befehl docker inspect. Er ruft alle Informationen, die über eine laufende Container- Instanz zur Verfügung stehen, ab. Diese Informationen beinhalten Netzwerkkonfiguration, Dateisystemkonfiguration und vieles mehr. Als erstes benötige ich wie in jedem Fall die Container-ID eines Containers. Dieser muss sich nicht zwangsläufig im laufenden Zustand befinden. Ich nehme also die Container-ID und mache den Aufruf auf den Befehl docker inspect und die jeweilige Container-ID. Als Antwort erhalte ich ein JSON-Array, das ich unter Umständen auch mit einem Kommandozeilen-Tool wie JUKE parsen könnte. Die wichtigen und interessanten Informationen befinden sich jeweils unter verschiedenen Objekten. Ein solches Objekt sind beispielsweise die Kommandozeile, die von den Container ausgeführt worden ist. Typische Informationen, die man an dieser Stelle auslesen würde, wären beispielsweise der Hostname, als auch die jeweilige Netzwerkkonfiguration. Diese sieht man beispielsweise über das Objekt port bindings, der jeweils lokale Port des Containers steht hier als Objekt und daraufhin der HostPort der so auf dem Docker-Host reserviert wurde. Interessant unter Umständen kann auch sein, wo sich auf dem Host-Dateisystem jeweils die Daten des Containers befinden. Diese werden über diesen Pfad referenziert und können dort im Root-Filesystem je nach genutztem Dateisystem, also aufs oder entsprechend btrfs, anders vorliegen. Neben der Möglichkeit dieses JSON-Objekt mit Hilfe von JUKE zu parsen, bietet auch der docker inspect- Befehl selber die Möglichkeit eine Vorformatierung durchzuführen. Wenn ich mich beispielsweise für die vergebene IP-Adresse des Containers interessiere, kann ich diesen docker inspect-Befehl verwenden und zusätzlich den Parameter format voranstellen. Ich habe nun also an der Stelle den Befehl format und eine Referenzierung auf das Network-Settings-Objekt mit der IP-Address vorgenommen. Wenn ich das Ganze nun mit Enter bestätige, bekomme ich lediglich die entsprechende IP des Systems zurück. Mit dieser IP im Übrigen wäre auch der jeweilige Container sowohl vom Host aus als auch von gelinkten Containern erreichbar. Nutzt man also eine Automatisierungslösung, die abhängig ist von der IP, kann mit Hilfe dieses docker inspect-Befehls entsprechend die Container-ID genutzt werden um die IP-Address auszulesen. Nun wissen Sie also, wie Sie zukünftig mit Ihrer Automatisierungslösung Informationen, die Docker unmittelbar so nicht anzeigt, trotz allem bereitstellen können.

Virtualisierung mit Docker

Steigen Sie in die Container-Virtualisierung ein und entdecken Sie einfaches Prototyping neuer und unkomplizierte Skalierung bestehender Anwendungen.

3 Std. 36 min (36 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:09.02.2015
Aktualisiert am:19.01.2016
Laufzeit:3 Std. 36 min (36 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!