Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

FileMaker Pro 12 Grundkurs

Container

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Container dienen der Aufnahme von beliebigen Dokumenten, welche über eine Datenmenge von unter vier Gigabyte verfügen. Dabei können unterschiedliche Dateitypen dargestellt werden.
08:47

Transkript

Container dienen zur Aufnahme beliebiger Dokumente bis zu einer Größe von 4 GB. Zu den Dokumenten-Typen, die ich darin nicht nur unterbringen sondern auch darin darstellen kann, zählen Grafiken, Fotos, PDF-Dokumente und Quicktime–Dateien. Diese Dateien kann ich einfach per "Drag and Drop" aus dem Finder auf einen Container ziehen. Ich sehe hier eine Datenbank. In diesem Layout ist ein einziger Container enthalten. Jetzt ziehe ich einfach ein paar Bilder aus dem Finder hier hinein – und noch ein Drittes. Dann gehe ich wieder zum ersten Datensatz zurück. Ich kann die Darstellungsweise des Inhalts beeinflussen. Dazu muss ich in den Layoutmodus und den Container aktivieren. Ich schließe jetzt hier mal diese Bereiche und Sie sehen hier ist das Format auf "Rahmen zuschneiden" eingestellt. Bei dieser Einstellung schneidet Filemaker Bilder ab, wenn sie zu groß für den vorgegebenen Rahmen sind. In der Regel macht es mehr Sinn die Darstellungsweise so auszuwählen, dass Bilder in einen vorgegebenen Rahmen hineinpassen. Dies erreiche ich hier über eine dieser drei Optionen. Ich wähle jetzt mal hier "Bild passend verkleinern oder vergrößern". Dabei kann sich ein Bild noch verzerren. Was nicht auf ersten Blick ersichtlich sein kann, und dies verhindere ich jetzt, in dem diese Option "Proportionen beibehalten" aktiviere. Ich kann auch die horizontale und vertikale Ausrichtung  eines Bildes bestimmen. Achten Sie jetzt mal hier dabei auf den Feldnamen. Wenn ich jetzt hier zentriert, und hier zentriert einstelle, dann ändert er hier seine Lager, das heißt, ich kann aus der Position des Feldnamens erkennen, wie hier die Ausrichtung eingestellt ist. Wenn ich jetzt in den "Blättern" Modus wechsle, sehen Sie jetzt werden die Bilder so wie sie sind angezeigt, höchstens verkleinert oder vergrößert, sie werden auf jeden Fall nicht mehr abgeschnitten. FileMaker speichert alle Dokumente in der Datenbank ab. Es macht in diesem Falle nichts aus, wenn ich jetzt hier beispielsweise im "Finder" alle Bilder an einen anderen Ort verschiebe. Ich kann hier "Blättern", und die Bilder werden also nach wie vor  angezeigt. Ich kann sie also hier wieder auch zurückverschieben. Ich wechsle jetzt das Layout. Das hier ist jetzt ein weiterer Container, und hier bringe ich zunächst noch mal ein Bild ein. Um ein Auflehnen der Datenbank zu verhindern, kann ich statt der Dateien selbst, Verweise darauf speichern. Dazu muss ich hier in den Dialog "Datenbank verwalten" und hier im Dialog "Optionen" angeben, dass ich die Containerdaten extern speichern möchte. Und hier ist dann der Speicherort angegeben. Es soll zunächst einmal ein offener Speicher sein. Ok. Und wenn bereits Bilder in der Datenbank gespeichert sind, dann legt  FileMaker jetzt Kopien davon an. Ich klicke hier mal auf "Übertragen". Es war ein Bild drinnen, das hat er abgelegt. Hier ist ein neues Verzeichnis erzeugt worden, und wenn ich hier das nun öffne, dann sehe ich hier FileMaker hat an dieser Stelle eine Kopie des in der Datenbank befindlichen Bildes angelegt. Ich kann jetzt hier auch wieder weiter Bilder per "Drag and Drop" reinbringen, und wenn ich mir jetzt hier wieder die Dateien ansehe, dann sehen Sie, auch hier hat FileMaker wieder Kopien angelegt. Wenn ich jetzt Dateien verschiebe, dann  macht das FileMaker hier nichts aus, denn das waren ja die Originaldateien. Aber wenn ich sie hier z.B. verschiebe, dann findet FileMaker die Bilder eben nicht mehr. Dass heißt, um sie wieder zur Anzeige zu bringen, muss ich sie in die im Dialog definierten Container wieder reinbringen. Sie sehen: dann werden sie auch wieder angezeigt. Wenn ich hier im Dialog "Datenbank verwalten", bzw. hier im Optionsdialog dann "Sicheren Speicher" aktiviere, dann überträgt FileMaker wieder die Bilder. Und Sie sehen jetzt weiter hier einen Ordner namens "Secure" angelegt - das ist eine etwas verschachtelte Verzeichnisstruktur - und wenn ich hier jetzt draufklicke, dann erscheinen alle möglichen Hieroglyphen. Es wird mir aber nicht gelingen, hier auf diese Art und Weise ein Bild zur Anzeige zu bringen. Die Bilder, wie Sie sehen, werden aber nach wie vor angezeigt. Die interaktive Containervariante zeigt den Inhalt verschiedener Dateiformate mit den Webbrowsertechniken des Web-Viewers an. Ich wechsle dazu noch in ein anderes Layout. Hier ist ein dritter Container vorhanden und hier-- Das kann ich jetzt erst einmal schließen. Ich wechsle in den „Layout-Modus“, markiere das Container-Feld und aktiviere hier "Interaktiver Inhalt". Ich gehe zurück in den „Blättern-Modus“ und wenn ich jetzt hier ein PDF einfüge, dann  kann ich im PDF blättern. Ich könnte auch Text nicht nur markieren, sondern auch kopieren und in ein anderes Dokument einsetzen und noch einiges andere mehr. Eine Audiodatei kann ich auch abspielen [Musik], und analog geht das gleiche auch mit Videoclips. Dazu muss ich erst hier ganz unten hinblättern, und dann kann ich hier auch den Videoclip starten, den schalte ich jetzt mal wieder an. Ich gehe nochmal hier zum ersten Datensatz zurück, und in den "Layout" Modus, und hier kann ich noch eine weitere Option aktivieren, nämlich "Wiedergabe automatisch starten", und wenn ich jetzt zum zweiten Datensatz blättere, startet automatisch die Audioaufnahme. Ebenso geht es hier beim Videoclip gleich los, ohne dass ich eine Taste drücken müsste. Das halte ich jetzt gleich hier unten an, bzw. hier wieder zurück. Container sind also nicht nur zum Speichern beliebiger Dateien nützlich, sie erlauben auch die Darstellung medialer Inhalte, sofern diese in einem von FileMaker unterstützten Format vorliegen.

FileMaker Pro 12 Grundkurs

Lernen Sie Schritt für Schritt den Umgang mit dem Datenbanksystem FileMaker Pro kennen und erfahren Sie, wie Sie einfache Tabellen bis hin zu komplexen Datensammlungen anlegen.

7 Std. 15 min (96 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
FileMaker Pro FileMaker 12
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.01.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!