Java: Datenbankprogrammierung

Connection

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Connection-Objekt dient dem Verbindungsaufbau zu einem Datenbank-Management-System aus Java. Dieses kann durch die Instanziierung einer Methode der DriverManager-Klasse geliefert werden.
06:39

Transkript

In diesem Video wollen wir uns die Bedeutung eines Connection Objekts ansehen. Dabei sehen Sie, dass Connection eine Schnittstelle ist. Und eine Schnittstelle können Sie nicht direkt instanziieren. Von daher werden wir in irgendeiner Form ein Objekt dieses Typs auf eine andere Art und Weise bekommen müssen. Und dazu ist die Klasse DriverManager die Lösung, denn diese liefert eine Methode getConnection, eine static Methode, wie Sie hier sehen, also eine Klassenmethode die man direkt über diese Klasse aufrufen kann. Und diese liefert ein Objekt vom Typ Connection. Im Grunde macht der Name der Schnittstelle ja klar um was es geht. Wir müssen eine Verbindung zur einer Datenbank aufbauen. Und da wir, wir JDBC arbeiten und ein zwischen geschaltetes Datenbank Management System ansprechen wollen, ist es recht offensichtlich, dass dieser Connection string in irgendeiner Form diesen JDBC Zugriff verwenden wird. Wir werden also zuerst einmal ein Objekt anlegen vom Typ Connection. Dazu deklarieren wir eine Variable, nennen wir es con vom Typ Connection. Und wie gesagt es ist hier eine Schnittstelle. Wir können nicht direkt instanziieren sondern wir müssen uns die Klasse DriverManager nehmen und müssen hier mit einer Klassenmethode getConnection versuchen eine Verbindung zum Datenbank Management System und unser konkret gewünschten Datenbank aufzubauen. Jetzt wird hier ein string angegeben den wir erstmal leer lassen wollen. Hier kommt ein JDBC Ausdruck hinein. JDBC: ein Token für die konkrete Datenbank, in unserem Fall wird es MySQL sein und dann der URL zur Datenbank. Zuerst einmal haben wir aber ein Problem und dieses Problem lässt sich wie üblich bei Eclipse wieder über diese Birne erklären. Denn wenn wir so eine Verbindung aufbauen wollen kann das natürlich schief gehen. Und wie reagiert Java bei solchen Situationen? Es wird natürlich eine Ausnahme ausgeworfen. Exception. Und auch das sagt hier dieser Typ Unhandled exception type. SQLException. Sequel Exception. Auch dies ist natürlich im Paket Java SQL beschrieben. Hier sehen Sie die Sequel Exception. Nun lassen wir uns von Eclipse helfen, klicken wir hier drauf und umwandeln wir den kritischen Bereich mit einem try catch. Rein formal ist damit ein Connection Objekt erzeugt über Definition eines Objekts von Typ Connection, und über DriverManager getConnection bekommen wir so ein Connection Objekt. Allerdings ist es natürlich nicht sinnvoll, dass wir hier ein leer string angeben. So ein Verbindungsstring besteht aus dem Token JDBC. Wir wollen ja ein JDBC Zugriff machen. : wie angedeutet eine spezielle Kennung für den konkreten Datenbank Typ, das Datenbank Management System, in meinem Fall MySQL, wieder ein : und dann ein URL. Das ist eine klassische URL Struktur wie man sie im Web auch hat. Statt http steht jetzt halt JDBC: MySQL. So what. Das ist wirklich einfach nur das Protokoll vorne dran. Dann habe ich zur Zeit mein Datenbank Management System auf local host laufen und hier kann man dann gegebenenfalls auch noch einen port angeben, wenn das notwendig ist. Also im Fall von MySQL etwa 3306. Wenn das System auf einem Standard port läuft kann man wie üblich den port weglassen. Nun sei mal angenommen ich hätte hier eine Datenbank login. Ich habe sie wie Sie hier sehen. Dann gibt man diese hier im URL nun an. Jetzt ist das Wesen eines Datenbank Management Systems, dass man normalerweise nicht jedem Hinz und Kunst direkten Zugriff gestattet, sondern es gibt eine gewisse Beschränkung auf Grund der user und diese haben spezifische Passworte. Es ist nun so, dass ich hier mit einem sehr einfach konfigurierten System momentan arbeite, und wenn man hier in die Verwaltung von MySQL reinklickt und sieht hier gibt es eine Tabelle user, dann sehen Sie, dass es hier einen Standard user root gibt der kein Passwort hat. Aus Sicherheitsgründen selbstverständlich nicht Praxis orientiert. Aber für unsere Zwecke ist das sehr bequem und das bedeutet nichts anderes, als das ich hier beim query von diesem URL abgetrennt durch ein ? nur user=root hinschreiben muss und Passwort=planck. Speichern wir das und führen wir das jetzt mal aus. Rechte Maustaste, run as Java Application. Wie Sie sehen, sehen Sie nichts aber das ist in keinem Fall enttäuschend. Im Gegenteil, denn wenn es nicht funktionieren würde hätten wie hier Meldungen, wir hätten exceptions geworfen. Wir würden ja hier in dem catch Teil passende Fehlermeldungen auswerfen. Wenn sonst irgendetwas schief gelaufen wäre, würden wir das auch sehen oder anders ausgedrückt: Sie haben in diesem Video gesehen wie man ein Connection Objekt erzeugt und wie man einen geeigneten JDBC URL aufbaut, um zu einer Datenbank, in diesem Fall MYSQL, eine Verbindung aufzubauen.

Java: Datenbankprogrammierung

Machen Sie sich in diesem Training mit den Grundlagen zu Datenbanken im Allgemeinen vertraut, um anschließend mit Java ein einfaches, erstes Datenbankbeispiel zu programmieren.

2 Std. 13 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:11.03.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!