Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Maya Grundkurs

Components entfernen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wenn man Komponenten hinzufügen kann, dann sollte man sie natürlich auch wieder entfernen können. Dieser Film stellt einige Optionen dazu vor – und wirft einen Blick darauf, wie man es nicht tun sollte.
04:12

Transkript

Sollten wir aus irgendeinem Grund mal in die missliche Lage geraten, dass uns hinzugefügte Edges, hinzugefügte Edge Loops an der Stelle einfach nicht mehr passen, dann müssen diese natürlich entsprechend entfernt werden. Und beim Entfernen von Komponenten, ja, gibt es immer, ja, das ein oder andere einfach mal hier zu beachten. Machen wir mal das, was uns vielleicht als aller erstes in den Sinn kommen würde. Wir selektieren an dieser Stelle den gesamten Edge Loop, der hier zu sehen ist, der jetzt einfach ein bisschen gehighlightet ist und ich gehe jetzt hier und sage, den will ich zum Beispiel einfach mal weg haben und dazu wähle ich ihn aus, wie gesagt, und ich drücke einfach mal auf Entfernen. Und wie sehen, ja, die Kanten, die Edges, die sind im Prinzip alle jetzt hier gelöscht, aber trotzdem ist hier dieser Knick immer noch zu sehen und wenn wir jetzt einfach mal auf den Vertex Modus wechseln, dann sehen wir, okay, die Kanten sind zwar gelöscht worden, aber die anderen Komponenten, aus den sich im Prinzip die Kanten, die Edges bilden, sind uns hier erhalten geblieben. Ich müsste jetzt an dieser Stelle also nochmal wirklich hergehen und manuell auch die stehengebliebenen Punkte, wirklich weg löschen. Denn wenn ich da jetzt einfach nicht drauf achten würde und ich behalte diese Punkte auf den Kanten bei, ohne dass die irgendwie mit anderen Punkten verbunden wären, dann führt das zu Problemen, wenn solche Objekte auf ihre technische Richtigkeit überprüft werden. Die Folge wären einfach schwere Darstellungs- oder Renderfehler. Rückgängig, rückgängig, da haben wir die Edge wieder. Also was ist im Prinzip also besser? Wir können mit der Taste Entfernen ruhig arbeiten, allerdings müssen wir dann hergehen und eine Tastenkombination verwenden, und zwar Steuerung+Entfernen oder auch Steuerung+Backspace. Das hat eben zufolge, wie man das jetzt hier sieht, dass wirklich keiner der Punkte, die diese Edge Loop ausgemacht haben, im Prinzip nochmal erhalten bleiben, sondern gleich mit weg gelöscht werden. Das heißt also, Steuerung+Entfernen, Steuerung+Backspace sorgt dafür, dass auch die Komponenten, aus denen die Komponente besteht, die ich gerade löschen will, mit entfernt werden und ich langfristig einfach nicht in irgendwelche Probleme hineinlaufe. Das wäre Variante eins. Genau so gut können wir hergehen, diese Edge zum Beispiel hier auswählen also eine Edge auswählen, die einen Edge Loop ausmacht, die Steuerungstaste gedrückt halten, rechte Taste drücken und hier auf "Edge Loops Utilities" und dann können wir halt eben hier sagen "To Edge Loop and Delete", was da oben ist. Und wenn ich das dann einfach loslasse, dann habe ich den selben Effekt, wie gerade mit Steuerung+Entfernen. Alles was irgendwie damit zusammenhängt, wird wirklich an dieser Stelle auch von meinem Objekt herunter gelöscht und ich kann ohne Probleme, dann die nächsten Schritte anschließen, um an dieser Stelle dann eben entsprechend weiter zu machen. Wodrauf ich auch immer achten sollte ist, wenn mir jetzt hier alles nicht gefällt, alle Faces löschen, funktioniert einfach nicht, wenn ich ein Objekt hier gelöscht haben möchte, muss ich das immer im Objektemodus tun. Und was wir jetzt als erstes mal machen hier noch, um an unsere Windmühle ein bisschen weiter zu machen, WindowsOutliner, "pCylinder" wird mal hier in "Windmill", ich nenne es mal "Body" unbenannt und perfekt, genau. Dann sind wir eigentlich an der Stelle ganz gut, ja, weitergekommen sind wir eigentlich nicht, aber wir haben geklärt, wir man am besten Komponenten löscht und dass man dabei, immer im Auge behalten muss, dass die Komponenten, aus denen die Komponente, die man gerade löschen will quasi geformt wird, dass man da immer im Auge behält, dass man die eben mit löscht, mit wegwirft, wenn man das eben, ja, raus löschen will, am Beispiel dieser Edge Loop hier unseres Windmühlenkörpers.

Maya Grundkurs

Machen Sie die ersten Schritte in der 3D-Software Autodesk Maya, verschaffen Sie sich einen Überblick über relevante Workflowkomponenten und erstellen Sie erste eigene Szenen.

11 Std. 13 min (75 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!