Photoshop-Filter: Weichzeichner

Comic-Regen-Effekte

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Falls Sie comic-artigen Regen noch mit dem Windeffekt-Filter erzeugen, vergessen Sie das am besten! Sie erhalten deutlich bessere Ergebnisse mit der Pfadweichzeichnung.
04:22

Transkript

Ich möchte Ihnen in diesem Film einmal zeigen, wie Sie solche Regeneffekte mit der Pfad-Weichzeichnung erzielen können. Zunächst einmal werde ich dafür eine neue Datei anlegen, mit einer Breite von 1000 Pixel und einer Höhe von 1000 Pixel. Die Hintergrundebene, die sollte schwarz sein. Also invertieren Sie einfach, wenn Sie eine weiße haben, mit Strg beziehungsweise Command+ I. Und dann duplizieren Sie diese Ebene mit Strg beziehungsweise Command+J und invertieren diese wiederum, sodass Sie eine weiße Ebene erhalten. Ändern Sie dann die Füllmethode auf Sprenkeln, und senken Sie dann die Deckkraft so, dass Sie diese kleinen Pünktchen erhalten. Und dass sollten Sie sich immer bei voller Größe anschauen, also bei 100 %, weil Sie sonst eventuell Darstellungsfehler haben. So, und bei 5% denke ich mal, habe ich einen Effekt, der ist ganz gut. Ich fasse jetzt diese beiden Ebenen zusammen mit Command+E. Diese Pünktchen, die müssen jetzt zunächst einmal weichzeichnen. Und dazu nehmen wir den Gaußschen Weichzeichner, und einen kleineren Wert, sodass wir hier nur wirklich diese Pünktchen loswerden und einige größere erhalten. Und so die verstecken wir jetzt im Kontrast mit einer Tonwertkorrektur, also Bild Korrekturen Tonwertkorrektur. Und zwar sollen einige Pünktchen sehr hell werden und andere sehr dunkel. Ich will also nur einzelne Regentröpfchen quasi haben. So, und das sieht schon ganz gut aus, das sind meine Regentröpfchen. Und damit wir eine schöne Weichzeichnung erhalten, ändern wir jetzt natürlich die Farbtiefe auf 32 Bit. Also Modus 32 Bit. Dann erhöhen wir den Kontrast dieser einzelnen Pünktchen mit einer Einstellungsebene-Belichtung. Und ich erhöhe die Belichtung, und senke den Versatz, um die kleineren Pünktchen wieder etwas dunkler werden zu lassen. Gut, diese Ebenen können wir jetzt wieder zusammenfassen mi Strg beziehungsweise Command+E. Und jetzt geht's auch schon los mit der Pfad-Weichzeichnung. Also Filter Weichzeichnergalerie Pfad-Weichzeichnung. Und das sind wir im Prinzip auch schon. Ziehen Sie den Pfeil nach links oben, und den anderen Punkt nach unten in der Richtung, in der der Regen fallen soll. Und jetzt muss ich im Prinzip hier nur noch das Ganze abstimmen, wie weit soll dieser Regen denn ausfallen, also so zum Beispiel. Und wenn Sie eine Verjüngung möchten, dann müssten Sie hier die zentrierte Weichzeichnung rausnehmen und die Verjüngung erhöhen. Und schon haben Sie diesen Comic-Regen. Also wenn der nicht ganz so extrem ausfallen soll, dann nehmen Sie hier eher einen kleineren Wert, sagen wir so. Und dann können wir noch mal den Winkel etwas anpassen, ja, und das wäre jetzt im Prinzip schon alles, ich klicke auf OK. Jetzt müssen wir zurückkehren zum 8 Bit-Modus. Also Bild Modus 8 Bit. Und dann möchte ich hier natürlich nicht die lokale Anpassung haben, es sei denn, Sie möchten diesen Effekt derart verstärken, dann ist es okay, ansonsten sollten Sie hier auf Belichtung und Gamma gehen, und dann hier nichts verändern, dann bleibt der Effekt so wie er ist. Sie können hier natürlich ebenfalls die Helligkeit des Ganzen etwas anpassen, indem Sie den Belichtungsregler nach rechts ziehen. Ich klicke auf OK, da sind wir in 8 Bit. Und so eine Datei können Sie jetzt einfach in Ihr Bild ziehen. Also mit dem Verschiebenwerkzeug reinziehen und dann die Füllmethode auf Negativ multiplizieren ändern. Voila! da ist der Regen, und natürlich das sollten Sie jeweils abgestimmt für das jeweilige Bild machen. Also etwas kleinere Regentropfen wählen, und diese dann hier mit einer Maske selektiv ins Bild einmalen. Also Maske hinzufügen, einen Pinsel nehmen mit schwarzer Farbe, und dann diesen Effekt dort wieder etwas zurücknehmen, wo er gar nicht passt. Also hier darunter würden wahrscheinlich auch keine Tropfen gerade fallen. Und dann hätten wir in null Komma nichts diesen Regeneffekt erzeugt. Und ja, jetzt habe ich hier eine sehr kleine Datei, und ich habe den Regen einer relativ großen Datei angelegt, deswegen wirken auch die Regentropfen entsprechend groß. Wenn Sie das Ganze dann kleiner ziehen, dann wirkt das auch entsprechend realistisch, und Sie können das hier natürlich noch weiter transformieren. Also zum Beispiel verkleinern, sehen Sie, oder sogar verzerren, also noch in die Länge verzerren, so dass Sie längere Regentropfen erhalten. Also da sind die Spielmöglichkeiten unbegrenzt, und letztendlich können Sie auf diese Art und Weise schnell und unkompliziert solche Regeneffekte erzeugen.

Photoshop-Filter: Weichzeichner

Sehen Sie, wie Sie mit den Weichzeichner-Filtern in Photoshop geringe Schärfentiefe simulieren, Bewegung durch Unschärfe darstellen oder Bilder grafisch und illustrativ stilisieren.

2 Std. 52 min (36 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.06.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!