Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Mitarbeiter entwickeln

Coaching

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Coaching durch einen externen "Berater" im weitesten Sinne kann dazu beitragen, sich vor allem im persönlichen Bereich weiterzuentwickeln. Es hilft, offene Fragen zu beantworten und Unsicherheiten auszuräumen, etwa was den eigenen Karriereweg betrifft.

Transkript

Coaching kann ein gutes Mittel sein, um einen Mitarbeiter bei seiner Entwicklung zu begleiten. Ein Coach ist nichts anderes, als ein Begleiter zu professionellen Problemlösungen. Wir sprechen heutzutage oft davon, dass Führungskräfte als Coaches ihrer Mitarbeiter agieren sollen. Von einem Coaching in diesem Sinne spreche ich nicht. Coaching, so wie ich es verstehe, braucht den externen Coach. Häufig geht es beim Coaching darum, hinter die Kulissen zu schauen. Während im Training die Schulung bestimmter Fähigkeiten im Vordergrund steht, geht es im Coaching um andere Fragen. Warum tut jemand etwas? Oder, warum tut jemand etwas nicht? Welche Blockaden stehen sinnvollen Handlungen im Weg? Im Unternehmenskontext geht es im Regelfall um Businesscoaching. Das bedeutet, dass berufliche Aspekte im Vordergrund stehen. Solche Aspekte können beispielsweise sein: Steigerung der Arbeitseffizienz, Steigerung der Motivation, Begleitung bei der persönlichen Weiterentwicklung, Unterstützung von Entscheidungen zu Karriereplanung, Begleitung bei Veränderungsprozessen, Führungskräfteentwicklung, oder Stressbewältigung. Coaching setzt ein großes wechselseitiges Vertrauen zwischen dem Coach und seinem Klienten voraus. Wenn Sie auf der Suche nach einem Coach sind, sollten Sie zunächst ein unverbindliches Gespräch führen. Fragen Sie ihn, mit welchen Methoden er arbeitet. Der wichtigste Punkt aber ist, dass Ihre Mitarbeiter und der Coach zueinander passen, sodass sich zwischen den beiden eine vertrauensvolle Beziehung entwickeln kann. Das ist zentral für den Erfolg eines Coachings. Aus meiner Sicht, kommen neben der Methodenkompetenz des Coaches noch zwei wichtige Faktoren hinzu. Das ist zum einen, die Transparenz. Coaching ist kein Budenzauber, und keine Geheimwissenschaft. Das bedeutet, es muss von Anfang an Transparenz herrschen. Der Klient hat jederzeit das Recht, über die Schritte im Coaching, und die angewandten Methoden voll informiert zu werden. Der zweite Faktor lautet: Verschwiegenheit. Die Verschwiegenheitspflicht des Coaches ist ein zentraler Bestandteil im Coaching. Sie gilt in jedem Fall. Gerade dann, wenn Coachingprozesse von Vorgesetzten angestoßen werden, herrscht hier oft Unsicherheit. Für den Vorgesetzten gilt: Er erhält nur allgemeine Informationen, die für die Personalentwicklung relevant sind. Der eigentliche Coachingprozess bleibt zwischen Coach und Klient vertraulich. Gerade der letztgenannte Punkt stellt sich in den Vorgesprächen oft als sehr kritisch dar. Der Vorgesetzte möchte quasi eine Garantie, dass im Coaching tatsächlich nur Themen zur Sprache kommen, die für das Geschäft seines Unternehmens relevant sind. Falls Sie in der Rolle des Vorgesetzten sind, setzen Sie Vertrauen in den Prozess. Auch im Businesscoaching werden neben beruflichen Themen häufig auch private Angelegenheiten angesprochen, die aber tatsächlich eng mit dem beruflichen Kontext verbunden sind. Machen wir uns nichts vor. Viele unserer Verhaltensmuster gehen nicht primär auf Erfahrungen zurück, die wir im Berufsleben gewonnen haben, stattdessen haben sie ihren Ursprung in der Entwicklung als Mensch, in unserer Erziehung, und in anderen Erfahrungen, die wir im Laufe unseres Lebens gemacht haben. Damit wir beruflich erfolgreich sein können, setzt Coaching oft genau an diesen Stellen an. Veränderung ist immer auf den ganzen Menschen bezogen. Und das, was sie bewirkt, lässt sich nur schwer nach Sphären, wie Beruf und Privatleben unterteilen.

Mitarbeiter entwickeln

Lernen Sie die Grundlagen, Spielregeln und Instrumente zur Entwicklung Ihrer Mitarbeiter kennen.

1 Std. 6 min (19 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!