VMware vSphere 6 Grundkurs

Cluster im vCenter anlegen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Trainer zeigt in diesem Video die notwendige Vorgehensweise, um einen High Availability sowie einen Distributed Resource Scheduler Cluster innerhalb der Testumgebung anzulegen.
03:35

Transkript

Da jetzt sowohl alle Storage als auch Netzwerk technischen Voraussetzungen geschaffen worden sind, welche die Cluster Funktion unter VMware vSphere erst ermöglichen, können wir jetzt in unserem Testlab einen Cluster anlegen, dieser besteht aus zwei ESXi Host und ermöglicht die Cluster Features HA und DRS. Ausgangsposition ist wieder unser VMware vSphere Web Client, wir navigieren zu Hosts and Clusters, unter unserem Datacenter Testcenter, befinden sich unsere beiden ESXi Host, welche später Mitglied des noch anzulegenden Clusters werden sollen. mit Rechtsklick auf dem Datacenter Eintrag Testcenter klicken wir auf new Cluster, geben diesen Cluster einen sinnvollen Namen und aktivieren die Eigenschaften DRS und vSphere HA, die Einstellungen lassen wir unverändert, was verbirgt sich hinter Admission Control, Admission Control gewährleistet, dass bei einem Host Ausfall die vom Hardware Ausfall betroffenen VMs Nur dann auf den verbliebenen ESXi Server neu gestartet werden, wenn dazu die Ressourcen ausreichen, um die VMs sinnvoll zu betreiben. Sie reservieren unter den Richtlinien geeignete Kapazitäten für CPU und Arbeitsspeicher, schalten Sie die Admission Control aus, werden die VMs auf den intakten verbliebenen Horst ohne Rücksicht auf freie CPU und Arbeitsspeicher Kapazitäten registriert und gestartet, mit EVC, das heißt mit enhanced vMotion Compatibility, ein Feature für DRS legen Sie eine sogenannte CPU Baseline im Cluster fest, sollte ja klasse aus Servern unterschiedlicher Prozessorgeneration bestehen, kann es sinnvoll sein, dass EVC aktiviert wird, denn ansonsten kann es passieren, dass vMotion überhaupt nicht funktioniert. Es existieren CPU Baseline für Intel und AMD Prozessoren, in unserem Fall ist das jetzt von EVC nicht erforderlich, mit klicken auf OK werden die Einstellungen übernommen und der Cluster angelegt, dieser Cluster ist aber noch leer, per Drag-and-Drop werden die beiden ESXi Server den Cluster hinzugefügt, diese Meldung wird unverändert übernommen, Sie sehen hier unter recent Task, was dabei passiert, zurzeit wo die ESXi Server den Cluster hinzugefügt werden, wird ein sogenannter HA auf die Systeme installiert, sobald der HA Agent auf den Systemen installiert worden ist, sind die virtuellen Systeme und der ESXi Server per vSphere HA vor Ausfall geschützt. Ab sofort profitieren die ESXi-Server und die dazugehörigen virtuellen Systeme von den Eigenschaften dieses Clusters.

VMware vSphere 6 Grundkurs

Lernen Sie VMware vSphere 6 kennen und erfahren Sie, wie Sie damit eine virtuelle Infrastruktur aufbauen, konfigurieren und verwalten.

3 Std. 54 min (55 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.03.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!