Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Premiere Pro CC: Schnitttechniken

Clip-Übergänge anpassen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Anpassung von Clip-Übergängen erfolgt in Premiere Pro CC im Trim-Modus. Dabei verfügt das Programm über eine integrierte Live-Funktion in der Wiedergabe.
04:00

Transkript

Der Trimm-Modus ist sehr praktisch, um Clipübergänge anzupassen. Um den Trimm-Modus aufzurufen drücke ich einfach nur die Taste "T". Um ihn wieder zu verlassen, drücke ich die Taste "T" erneut. Der Trimm-Modus wählt immer den Schnitt in der Nähe vom Playhead aus, das heißt wenn mein Playhead hier steht und ich drücke "T", dann wird dieser Schnitt ausgewählt. Steht er mehr hier und ich drücke "T", dann wird der Schnitt hier vorne ausgewählt. Ist ein Schnitt angewählt, dann springt die Taste "T" direkt zu dem angewählten Schnitt, und benutzt dann auch die Trimm-Art, die ausgewählt ist, also hier ein Standard-Edit mit der Taste "T" ruft das jetzt hier auch entsprechend im Standard-Trimm-Modus auf. Grundsätzlich wenn ich etwas trimme, wenn also kein Edit angewählt ist und ich den Playhead in der Nähe habe, dann wird immer eine Roll-Edit ausgeführt, das heißt wenn ich jetzt hier hingehe, in den Trimm-Modus gehe und mit "Strg"- + Pfeiltasten trimme, dann ist das immer ein Roll-Edit. Hier im Trimm-Modus selber kann ich jetzt Einzelbildweise vor und zurück trimmen, oder in größeren Schritten. Die lassen sich natürlich auch anpassen. Und wichtig ist, uns fällt hier auf, dass aktuell Bild und Ton getrennt voneinander bearbeitet werden. Das liegt daran, dass hier beim Trimmen ... ich mache das nochmal rückgängig ... beim Trimmen die Spuren drei und vier, die waren nicht aktiviert. Schalte ich die Spuren als Zielspuren ein, und drücke jetzt die Taste "T", dann sieht man jetzt, auf allen drei Schnittkanten wird jetzt auch geschnitten. Neben den Tasten die ich hier habe, kann man auch einen Live-Trimm durchführen mit den Tasten "J", "K", und "L". Mit "L" spiele ich das Ganze vorwärts ab, [Video im Hintergrund] und mit "K" stoppe ich das. Das heißt hiermit sieht man genau, auf welchem Bereich ich trimme. Wenn ich jetzt "J" drücke, wird das jetzt rückwärts abgespielt, mit "K" wieder gestoppt. Und man kann auch Umschalt, "J" und "L" drücken, [Video im Hintergrund] mit "K" wieder stoppen dann wird das Ganze in der langsamen Vorschau aufgerufen. Und wenn ich meinen Schnitt abspielen möchte, drücke ich einfach nur die Leertaste. [Video im Hintergrund] Und so kann man sehr schön weitertrimmen. Mit "Strg", Pfeil nach links und nach rechts, beziehungsweise am Mac mit der "Alt"-Taste. Wir deaktivieren jetzt mal die Spuren drei und vier, denn ich möchte mit dem Trimm-Modus tatsächlich nur das Bild trimmen. Kann jetzt hier genau den Übergang festlegen, mit "L" abspielen, mit "K" stoppen. Und wenn ich jetzt zum nächsten Schnitt springe, mit den Pfeiltasten nach oben und nach unten, kann ich zum Beispiel jetzt gleich diesen Schnitt hier weitertrimmen. Den möchte ich etwas weiter vorlaufen, also drücke ich die "J"-Taste. [Video im Hintergrund] Und jetzt ist das Limit erreicht, weiter geht's nicht als bis dahin. Nehmen wir noch ein paar Bilder wieder weg, hier mit "Strg"- und Pfeiltasten. Also, im Trimm-Modus kann ich hier schnell meinen Trimm durchführen, und da oben auch entsprechend kontrollieren. Das Trimm-Fenster selber hat jetzt drei Bereiche. Klicke ich hier in den linken Bereich, führe ich einen Ripple-Edit durch, klicke ich in den mittleren Bereich, einen Roll-Edit, klicke ich in den rechten Bereich, wieder ein Ripple-Edit, aber auf der rechten Seite. Wir können aber genauso gut mit der Tastenkombination Umschalt + "T" den Schnitttyp wechseln, zu Ripple-Edit und Roll-Edit, und Standard-Edit, und das dann hier wieder über das Trimmfenster entsprechend anpassen. Am Mac ändert man mit "Strg" + "T", also "Strg"-Taste und "T"-Taste drücken, um die Trimm-Art zu wechseln. Den Trimm-Modus verlassen kann ich, indem ich wieder die Taste "T" drücke, dann gehe ich wieder zurück in den normalen Modus. Also hier ganz praktisch wirklich über diesen Trimm-Modus lassen sich Schnitte sehr elegant durchführen, weil man sieht es live, was man verändert. Und mit "J","K" und "L", kannn man das dann sozusagen während dem Abspielen auch gleich über den Trimm-Modus schneiden.

Premiere Pro CC: Schnitttechniken

Lernen Sie Schnitttechniken, die Sie beim Roh- und Feinschnitt mit Premiere Pro anwenden können, um unterschiedliche Projekte noch schneller fertig stellen zu können.

3 Std. 22 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!