Premiere Pro CC 2014: Schnitttechniken

Clip-Kopien erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Erstellung von Clip-Kopien unterteilt längere Sequenzen in mehrere Clips und erleichtert zusätzlich die Organisation eines Projekts.
03:41

Transkript

Wenn die Clips etwas länger sind, dann möchte man sich vielleicht mehrere Parts aus so einem Clip herausschneiden. Wir haben hier zum Beispiel so eine Übersicht über ein Spiel, läßt ihn beginnen... Wir sehen, es dauert momentan über zweieinhalb Minuten und das Problem ist ja, wenn ich jetzt hier irgendwo In- und Out-Markierungen setzte mit den Tasten "I" und "O", vielleicht hier zum Beispiel, so ein paar Sekunden markieren für die Startaufstellung hier und später möchte ich vielleicht noch einen zweiten Part markieren hier hinten, wo wir das Spiel haben. Dann werden meine ersten In- und Out-Marken entsprechend gelöscht. Und das ist ganz wichtig, dass man solche Sachen beibehalten kann. Also wir gehen mal hier ungefähr rein, von da... bis da, da ist die Spielsituation weitestgehend beendet und wollen jetzt eine Clipkopie erstellen. Das geht mit einem Rechtsklick auf "Clipkopie erstellen" bzw. hier auch im Menü "Clip" unter "Clipkopie erstellen" mit der Befehltstaste Strg und U, und wir nennen das hier jetzt einfach mal "Spielszene" besätigen das Ganze mit "OK" und sehen, es gibt jetzt hier einen neuen Clip, eine neue Clipkopie, und wenn ich die öffne, die beinhaltet nur dieses Material aus der Spielszene und nicht mehr. Gehen wir hier wieder zurück aus dem vorherigen Clip, und können jetzt hier sehen, wir haben immer noch unsere In- und Out-Marken von der Spielszene, aber ich kann mir jetzt einen anderen Bereich markieren, hier beispielsweise, wo es um die Aufstellung geht, ich fange mal hier an ich binde das mal mit mehrfach "L" - hoher Geschwindigkeite - ab. Das wäre jetzt hier der zweite Part. Hier jetzt noch mal die Out-Taste. Das wäre jetzt der Part, wo es mir um die Aufstellung geht, also machen wir hier mit Strg-U wieder eine Clipkopie und nennen das Ganze "Aufstellung", bestätigen wir beides mit "OK", und haben jetzt hier unsere beiden Sub-Clips, unsere Clipkopien, die jeweils nur den einzelnen Part aus dem Rohmaterial enthalten. Das können wir dann später nehmen, Wir können einfach sagen, wir erzeugen daraus eine neue Timeline, ziehen das per drag and drop hier rüber und man sieht aktuell, ich kann diese Parts auch nicht wirklich verlängern. Also man kommt hier nicht hin und kann dort mehr Material schneiden als man jetzt vorher entsprechend rausgeschnitten hat. Clipkopien sind erst mal auf auf die Länge der Clipkopie eingeschränkt. Das kann man aber auch ändern, und zwar auf der einen Seite, wenn ich jetzt hier eine Clipkopie erzeuge, nehmen wir noch mal hier diesen Mittel-Part und sagen jetzt hier noch mal, Rechtsklick "Clipkopie erstellen", dann kann man diese "Zuschnitte auf Ränder von Clipkopien beschränken" ausschalten. Ich bestätige das einfach mal mit "OK", und kann das jetzt hier wieder reinziehen, und wir sehen, diesen Clip, den kann man dann auch noch verlängern. Das wäre also eine Variante, da ich das aber jetzt hier ja bei meine Clips nicht gemacht habe, müsste ich die in der Regel noch mal bearbeiten, das heißt, wenn ich hier die Spielszene noch mal aufmache, und sehe, Mensch ich brauche doch ein bisschen mehr Material, vielleicht von hier vorne, das geht so mitten im Kameraschwenk los, dann kann ich hier einen Rechtsklick machen und sagen, "Clipkopie bearbeiten". Und entweder ich kann den Zuschnitt direkt ausschalten, das heißt ich könnte es wieder auf den Masterclip, also auf alles verlängern oder ich mache es mal einfacher und hole hier einfach ein bisschen mehr Material dazu. Wir setzen den Anfang ein Stück weiter nach vorne und bestätigen das mal mit "OK", und jetzt sieht man auch, ich kann diese Szene hier nach vorne noch ein Stück weiter verlängern. Also Clipkopien kann man dann auch noch überarbeiten. Clipkopien sind sicherlich nicht bei jedem Projekt sinnvoll, aber gerade wenn man sehr, sehr viele Medien hat und ich möchte die vorher erst mal ein bisschen verwalten, damit ich nachher Szenen oder Inhalte schnell wiederfinde, dann sind Cliplkopien eine ganz große Hilfe.

Premiere Pro CC 2014: Schnitttechniken

Lernen Sie Schnitttechniken, die Sie beim Roh- und Feinschnitt mit Premiere Pro anwenden können, um unterschiedliche Projekte noch schneller fertig stellen zu können.

3 Std. 22 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!