Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SQL Server: Performance-Optimierung

Client Statistics

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Client Statistics erlauben die (grafische) Darstellung von statistischen Werten einer Abfrage und erleichtern deren Vergleich.
05:02

Transkript

Das Nächste, was ich Ihnen zeigen möchte, sind die sogenannten Client Statistics. Das bedeutet, ich habe da die Möglichkeit, ein Statement auszuführen, und mir grafisch anzeigen zu lassen, zum Beispiel, wie viel Netzwerkverkehr, wie viel Insert-, wie viel Delete-, wie viel Update-Statements in dieser Abfrage oder in dieser Batch liegen und ich kann dann zum Beispiel mehrere Varianten ausprobieren und die quasi grafisch, also jetzt nicht in Form eines Grafen wirklich, sondern schön in einer Tabelle, nebeneinander stellen und zeigen, was ist besser, was ist schlechter, und so da ein bisschen spielen an der Stelle. DAs kann ich relativ leicht einschalten, indem ich im SQL Server Management Studio auf die entsprechende Schaltfläche klicke. Und ich bekomme dann, wie rechts dargestellt, entsprechend dann so eine Client-Statistik zusammengestellt. Und Sie sehen diesen Pfeil in der Spalte hier, in der "Trial 2"-Spalte also ein zweiter Versuch. Und der Pfeil kann entweder neutral einfach nach rechts wegzeigen, er kann nach oben oder unten zeigen und über die Farbe symbolisieren, ob es besser oder schlechter geworden ist. Also ein großer Wert kann natürlich durchaus besser als auch schlechter sein, je nachdem, was ich mir anschaue. Und da sehe ich zum Beispiel auch, wie viel Pakete verschickt wurden über TDS also Tabular Data Stream, wie viele Bytes das über das Netzwerk waren und so weiter und so fort. Das heißt, ich kann mir da eine sehr detaillierte Vorstellung machen, mit dem, was ich gerade ausgeführt habe, sprich er einzelnen Abfrage oder der ganzen Batch. So, im SQL Server Management Studio beginne ich einfach eine neue Abfrage. und klicke dann auf diese Schaltfläche hier, "Include Client Statistics". Shift + Alt + "S" sind offensichtlich auch eine Option. Und dann kann ich ein Statement eingeben oder einfügen und wir können mal ein kleines Experiment machen: Wir können zweimal das gleiche Statement laufen lassen. Einmal mit einer niedrigen und einmal mit einer hohen beziehungsweise mit einem hohen Identitätswert, das sind 100.000, eine Million, zehn Millionen. So, jetzt lasse ich das erste Statement mal laufen. Wenn er fertig ist, bekomme ich hier diesen Kartei-Reiter. Ich ziehe das ein bisschen nach oben, damit man ein bisschen mehr sieht. Und ich sehe im Wesentlichen erstmal so eine Art Profil. Und es sagt "Number of SELECT statements" "2", interessant. "Rows returned by SELECT statements", auch "2" zurückgegeben. Das ist nicht ganz richtig an der Stelle. Warum auch immer, er zeigt mir das Doppelte an. Dann führe ich aber jetzt mal eine zweite Abfrage aus. Und Sie sehen, hier zeigt er mir ebenfalls in dem zweiten Versuch genau die Ergebnisse an und ich sehe hier die Tendenz, ob es besser oder schlechter geworden ist an der Stelle. Ich kann zum Beispiel sehen, wie viele Bytes vom Client zum Server geschickt wurden, wie die Verarbeitungszeit am Client war, die gesamte Ausführungzeit, wie lange auf das Ergebnis gewartet wurde und an der Stelle. Und ich kann zum Beispiel hier mal so ein Statement rausnehmen. Und Sie sehen, es steht trotzdem noch, dass es zwei SELECT-Statements sind. Also Sie sehen, nicht ganz fehlerfrei. Letztendlich ist es aber so, dass Sie damit eine gewisse Übersicht bekommen, über die einzelnen Statements. Sie können verschiedene Varianten ausführen. Ich könnte zum Beispiel hingehen und sagen, naja, wie macht sich denn das Cachen bemerkbar? Das heißt, ich kann das Statement einmal so ausführen. Das haben wir ja schon getan, ich mache es nochmal, das ist dann Versuch 4. Ab zehn Versuchen wird dann übrigens der elfte rausgeschoben, der älteste. Jetzt könnte ich sagen "DBCC DROPCLEANBUFFERS". Können das gleiche Statement nochmal ausführen. Und Sie sehen, das ist schon so ein bisschen das Problem an der Stelle. Auch das Löschen hat er gnadenlos mit aufgenommen. Und so richtig erkennen kann ich jetzt also nicht, dass hier irgendwo groß etwas passiert ist an der Stelle. Beziehungsweise habe ich auch sehr schnell Statements dabei, die in diese Testreihe nicht hineingehören. Das heißt, das ist ein bisschen mit Vorsicht zu sehen. Ich habe eine gewisse Übersicht, die ich haben kann, gerade was den Bezug auf Netzwerkverkehr betrifft. Durchaus eine sehr gute Sache. Aber allein schon wenn ich hingehe und den Cache leere und dann nochmal zurückkomme und das gleiche Statement nochmal ausführe, habe ich dann hier einen Trial 5, was dann für das DBCC steht. Und entsprechend 6 dann für den weiteren Versuch meines SELECT-Statements. Und unterm Strich sehr unübersichtlich. Aber sicherlich, wenn ich mit verschiedenen Fenstern arbeiten würde, kann ich das damit ganz gut in den Griff bekommen. Wie gesagt, ich benutze es häufig einfach schlicht, um mir solche Informationen hier anzuzeigen: Was schicke ich über das Netz, wieviel ist das im Wesentlichen und kann ich da irgendetwas optimieren?

SQL Server: Performance-Optimierung

Lernen Sie den Umgang mit Indizis und Tools, um die Leistungsfähigkiet Ihrer SQL Server Datenbank effektiv zu erhöhen.

3 Std. 20 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:04.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!