Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

After Effects CC 2017: Neue Funktionen

Cinema-4D-Renderer

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der neue Cinema-4D-Renderer steht unmittelbar in After Effects zur Verfügung und erlaubt es, Text- und Formebenen zu extrudieren.
08:33

Transkript

In After Effekts C6 gab es ja ein (unverständlich) 3D Renderer, mit dem man Text und Form Ebenen extrudieren konnte, und andere Ebenen biegen konnte. Denn wurde dann leider nicht mehr weiter entwickelt und jetzt gibt es dort ein kleines Update. Wenn man die Kompositionseinstellungen geht hier unter Komposition, Kompositionseinstellung, sehe ich hier die Kategorie 3D Renderer. Und hier gibt es jetzt 3 Renderer. In klassischen 3D Renderer, im Cinema 4D Rednerer, der ist eben neu und den alten Ray-traced 3D Renderer. Der Ray-traced 3D Renderer wird weiterhin nicht mehr geflecht, aber stattdessen gibt es jetzt hier den Cinema 4D Renderer. Und das ist eigentlcih ganz spannend, denn der bietet mir ähnliche Möglichkeiten. Ich kann mit Reflexion arbeiten, Ebenen mit gebogenem Footage einfügen, Text und Form Ebenen extrudieren hier und Umgebungsebenen einfügen. Es gibt auch Dinge, die ja genau wie bei dem Ray-traced Renderer hier nicht mehr funktionieren, was sehen wir wieder hier in der Zussamenfassung, Ich kann keine Filmmethode oder Bewegte Msken oder Ebenenstile mehr benutzten. Auch die Funktion Lichtübertragung, Einstellungslichter oder Kameratiefenscharfe geht aktuel damit noch nicht. Wie haben hier Optionen, mit denen ich einstellen kann, wie hoch die Qualität sein soll. Ich würde erstmal mit der etwas niedriger Qualität anfangen und kann das später erhöhen wir, wenn wir das nicht ausreicht. Wechseln wir mal in den Cinema 4D Renderer und akivieren jetzt mal für den Text und für die Form Ebenen hier die 3D Funktion. Und jetzt sieht man, ja Text scheint erstmal zu verschwinden und wir müssen jetzt mal angucken, was wir hier für Positionskordinaten haben und wir sehen jetzt hier gibt es auch neue Geometrieoptionen. Wir fangen mal mit der Hintergrundfläche an, gehen mal hier in die Geometrieoption und sehen hier kann ich als erstes eine Extrusionstiefe hinzufügen, das heißt, wir gehen hier mal daran, unten dann sieht man das etwas besser, Es bekommt jetzt hier so eine Tiefe, nehmen wir mal Extrusionstiefe von zB 60. Halt es schon so weit ganz interessant aus insbesondere in der Animation und der Vorteil ist hier auch, wenn man sich jetzt hier anschauen, wie schnell das Renderart gegen über den vorherigen Renderer, gegen bei dem Ray-traced 3D hat, macht es wirklich viel mehr Spaß, hier mit auch zu arbeiten. Cinema 4D muss dazu eine( unverstäandlich) werden, das ist ja der Bestandteil von After Effekts, deswegen funktioniert auch hier schon das Cinema 4D Renderer. Es guckt mal ( unverstäandlich) des Textes gut möglich, dass ich den einfach da hinten hatte. Tatsächlich der Fall, ich hole die Texte Ebenen hier mal ein bisschen weiter nach vorne und kann die jetzt ebenfals hier dann noch extrudiern, das heißt, wir gehen mal in die Geometrieoption, fügen hier eine Extrusionstiefe hinzu. So vielleicht ganz nett, ich möchte aber auch noch hier so eine kleine Abgeflachte Kante haben und jetzt füge ich ein paar mal neue Lichtquelle hizu, hier unter Ebenen Neu Licht. Gucken wir mal, ( unverstäandlich) mit Punktlicht beginnen, schließen wir mal mit OK und dann sieht man, das hat schon auch Einfluss auf das Rednering, das Licht verhalten hier und es jetzt vielleicht mal gucken wir das Files ganz Nummer 2 Ansichten hier, öffnen einen Ansicht von oben, hier sehe ich meine Lichtquelle und hier sehen wir gleichzeitig die 3D Ebenen. Ich habe denn wirklich ein bisschen zu weit nach vorne hier gezogen, soll ja doch so könnt es passen. Also ein bisschen Oberhalt der Kante hier heraustragen und die Lichtposition kann ich jetzt hier ebenfals noch mla einstellen. Ich möchte vielleicht noch Licht drücken, weiter nach oben ich drücke mal Taste P für die Position. Vielleicht können wir nochmal bisschen weiter nach oben, dass wir hier Zoom Spitzlicht von der Seite haben. Und die Abgeflachte Kante, die ich jetzt hier habe, die möchte ich nicht nur im Text haben, sondern auch für die Konturen. Also, gehen wir auch hier rein, zeigen, dass wir auf Konvex stellen können und dann haben ich auch hier, gucken wir mal, es muss mal da der Kante vielleicht erkennen Sie hier die leichten Glanzreflex, können ( unverstäandlich) und sieht man, wird es hier auch etwas abgeronnen. das war vielleicht ein bisschen viel vier reicht, ja. Wenn wir jetzt die Rendnerqualität hier noch nicht ausreicht, dann kann ich hierum auf die Einschulung gehen, kann ich jetzt sagen OK, möchte in die höhe Qualität, schließe mit OK, heben wir das mal. Dann sieht man, es wird hier auch ein bisschen langsamer. Gut setzte ich, habe ich jetzt hier noch Garnichts so viel von der Rendnerqualität gesehen, quasi als Ergebniss, denn wir haben noch recht wenig Effekte benutzt. Also, das heißt klar, das bisschen Beleuchtung hier, aber es gibt noch keine Schatten, dass hier keiner Spiegelung unähnlich ist. Wählen wir aller erstes mal den Film und duplizieren wir mal hier unter Bearbeiten Duplizieren und dann kan man nämlich aus diesem Film hier eine Umgebungsebene erstellen und in dieser Umgebungsebene, die kann ich jetzt hier wieder in Materialoption als Spiegelung definieren, das heißt, hier zB als Reflexion. Erhöhen wir mal die Refelxionsintensität dieser Ebene, uns sollten sich hier Parts aus dem Hitergrund drinspiegeln. Wir sehen uns hier, schaltet mal die Funktion hier ab, dass man es besser sieht, da oben sieht man jetzt Spiegelung, quasi aus der Umgebung hier mit Auftauen. Vielleicht ist bisschen dunkel, ich füge mal meine ganzen Scene noch ein neues Licht hinzu. Einfach hier ein Umgebungslicht und die ganze Zähle wählt man mit 20 Prozent Intensität, bisschen aufzuhellen, damit das Ganze ein bisschen heller wird. Wollen wir jetzt unserem Umgebunglicht da unten, viel hat es hier nicht gebracht. Und wahrscheinlich habe ich wieder den Textnicht nicht ordentlich gelesen in der Kompositionseinstellung hier. Werden wahrscheinlich die Umgebungslichter gar nicht benutzt. Das heißt,Schrift ist auch nicht da. Das heißt, ich muss jetzt hier tatsächlich meine Lichtquelle einfach vielleicht eine höhere Intensität nehmen wir mit das Ganze hier ein bisschen heller wird. Man das vielleicht etwas besser sehen kann. Gut setzte ich, bietet sich auch an mit etwas helleren Objekten im Allgemein schon zu arbeiten, damit man hier mehr von der Spiegelung auch sehen kann. Das heißt, beispielsweise, dass ich jetzt hier normal dichte daran und das besser erkennen zu können hier an der Stelle. Da sieht man jetzt schon bisschen die Spiegelung an der oberen Kante und gehen wir mal jetzt in die Konturen rein. Schauen wir mal hier unter Geometrieoption. Doch da es so war alles drin. Und hier kann ich jatzt ihre Flexionsintensität (unverständlich). Hier also Matte Spiegelung haben möchte, kann ich die ein bisschen Matte machen und da sieht man jetzt in diesem Rechtrauer Struktur, die dann auf da durch die Mattenreflexion und das ist dann sinnvoll, wenn man so etwas sieht dieses Rauschen, dass man jetzt in die Qualität weiter nach oben setzt. Dann sieht man das Ganze wird jetzt hier in besserer Qualität Schritt für Schritt (unverständlich). Die Höhe jetzt die Qualität hier ist, um so wenige von dem Rauschen nennt man dann eben noch Wahl. Und das ist als ja eine schöne Funktion hier, in dem neuen Rennermodull, dass ich jetzt oftzusagen hier ein 3D Renderer mit dem Cinema 4D Renderer in After Effekts habe, sa dass ich im Text und Form Ebenen auf wieder extrudieren kann und eben auch mit 3D. Funktion hier entsprechend arbeiten kann und über die Renderzeit habe ich im deutlichen mehr ein für Satz in der Vergangenheit, weil ich das eben durch einen einfachen Reglei hier steuern kann, wie hoch die Renderer Qualität ist und man eben in Abhängigkeit von der Grafikart überhaupt mit diesem 3D Renderer arbeiten muss. Wer also 3D Texte nicht erst ins Cinema 4D erstellen möchte, sondern schon in After Effekts kann das mit dem neuen 3D Renderer machen und das bietet sich vielleicht hier auch an, wenn man Clips hat hier 3D Kameracheck abzunehmen, um 3D Kordinaten zu erzeugen und dann auch noch gleich ein 3D Text in die Scene zu legen.

After Effects CC 2017: Neue Funktionen

Sehen Sie, welche Neuerungen After Effects CC in der Version 2017 bietet.

1 Std. 20 min (12 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.11.2016
Aktualisiert am:26.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!