Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Team Foundation Server 2015: Neue Funktionen

Builddefinitionen anlegen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Während früher Workflow-basierte Builds genutzt wurden, die in XAML geschrieben waren, verfügt der TFS 2015 nun über ein Web- und Skript-basiertes System zur Anlage von Build-Definitionen. Dieser Film erklärt die Anlage einer neuen Build-Definition.
04:02

Transkript

Wenn ich in mein Team Projekt einen neuen Build-Prozess anlegen möchte, dann musste ich das früher unter Visual Studio erledigen. Mittlerweile geht dies ganz bequem über die Web-Oberfläche. Dazu wähle ich hier den Menüpunkt "BUILD" in meinem Team Projekt und kann jetzt hier einfach über die "Plus"-Schaltfläche eine "Neue Builddefinition erstellen". Sie sehen hier schon, dass Visual Studio mir schon sagt, dass es jetzt ein neues, skriptfähiges, webbasiertes und plattformübergreifendes Buildsystem gibt und genau dafür werde ich jetzt auch eine Builddefinition erstellen. Die frühere Version, diese XAML-Definition, die gibts immer noch hier unten, aber dafür brauch ich halt Visual Studio. Also, wenn ich jetzt auf das "Plus" drücke, dann kann ich auswählen, was ich denn für eine Definition erzeugen will. Ich kann eine "Universelle Windows Plattform"-Builddefinition erstellen, damit kann ich also Windows 10 Apps bauen, oder eine "Visual Studio"-Definition, damit kann ich jetzt Visual Studio-Projekte bauen. Außerdem könnte ich Xamarin.Android- oder Xamarin.iOS-Projekte bauen, genauso ein "Xcode"-Projekt. Natürlich brauche ich dann immer einen Build Agenten, der auf einem Mac läuft. Ich kann auch ganz leer starten und kann dann die einzelnen Schritte, die hinter diesen Vorlagen schon liegen, auch separat hinzufügen. Weiter habe ich die Möglichkeit unter "Bereitstellung", auch ein Build zu definieren, der meine Software, zum Beispiel, direkt in die Azure-Cloud kopiert. Ich möchte aber gar nicht nach "Azure", sondern ich möchte eine Visual Studio Solution bauen, sage also "Weiter", kann jetzt hier auswählen, was meine Quelle ist. In meinem Fall wähle ich jetzt hier aus meinem Team Projekt, was ein GIT-Repository ist, also aus meinem Projekt wähle ich "Website". Hier kann ich jetzt noch einen "Branch" auswählen und kann außerdem die Warteschlange definieren. Neben meinen eigenen Repositories, in meinem Team Projekt, könnte ich auch ein Git-Remoterepository angeben oder ein Remote Subversion Repository, möchte ich aber beides nicht. Genau so wenig, möchte ich auch hier mein Team Foundation Version Control Repository anlegen. Das geht natürlich ganz genau so, aber da habe ich jetzt nicht den Code drin, den ich bauen will. Sie sehen übrigens hier, beim Team Foundation Server Version Control System, kann ich kein Branch mehr auswählen, das geht nur, wenn ich ein Git-Repository habe. Wenn ich jetzt so einen neuen Build erstellt habe, - wir sehen ihn jetzt hier auch schon - dann hat dieser verschiedene Schritte und zwar sehen wir hier, dass erst NuGet-Pakete heruntergeladen werden, für alle Solutions, die in diesem Repository gefunden werden, dann werden alle Solutions gebaut, die in diesem Repository drin sind, dann werden Tests ausgeführt, dann werden die symbolischen Debug-Dateien erzeugt. Am Ende werden noch Dateien kopiert und schlussendlich geschieht eine Veröffentlichung auf einem Ausgabeordner. Ich kann jetzt jeden dieser Schritte konfigurieren. Ich kann, z. B. hier sagen, ich möchte aber nur, dass von meiner Webapplication 1, dass diese Solution gebaut wird und nicht andere, die vielleicht später noch mal drin sein könnten, in diesem entsprechenden Repository. Und drüber hinaus, könnte ich auch noch weitere Buildschritte hinzufügen, und Sie sehen, es gibt hier Buildschritte um Android Anwendungen zu bauen, um JavaScript Tasks auszuführen, um Java Anwendungen zu kompilieren. Ich könnte irgendwelche Hilfsprogramme laufen lassen, zum Beispiel zum Kopieren, oder Löschen von Dateien oder PowerShell-Skripte. Ich könnte Tests ausführen. Ich habe die Möglichkeit npm- oder eben NUGet-Pakete, oder weitere Pakete von anderen Paketsystemen zu installieren und kann sogar ein Deployment vornehmen. Aber ich bin erst mal mit dem hier zufrieden. Ich speichere das Ganze also und nenne es einfach mal "StandardBuild". Sie haben also gesehen, dass ich kein Visual Studio mehr brauche um einen Buildprozess zu konfigurieren. Das Ganze geschieht jetzt einfach über die Webseite und ist relativ komfortabel möglich. Wenn ich auf Basis einer Vorlage, wie in meinem Beispiel, ein Build erzeuge, dann verfügt mein Build bereits über alle notwendigen Schritte um sinnvoll arbeiten zu können. Ich kann natürlich weitere hinzufügen oder ich hätte auch am Anfang eine leere Definition wählen können und hätte dann die Schritte manuell hinzugefügt.

Team Foundation Server 2015: Neue Funktionen

Lernen Sie die wichtigsten Erweiterungen in TFS 2015 kennen, wobei auf große Änderungen wie das neue Build System genau so eingegangen wird wie auf Verbesserungen.

1 Std. 9 min (25 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Team Foundation Server Team Foundation Server 2015
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!