Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Blitz-Fotografie: Systemblitz auf der Kamera

Brillenträger fotografieren - direkt oder indirekt blitzen?

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Trainer erläutert in diesem Video die optimalen Einstellungen des Blitzes, um Personen mit einer Brille zu fotografieren.
05:42

Transkript

Ich werde jetzt indirekt und direkt blitzen, und wir haben die Situation ein bisschen erschwert, und zwar die Auswirkung des direkten und indirekten Blitzes auf eine Brille, auf eine Brillenträgerin. Dabei haben wir ja oft das Problem, das da ein Gestell im Gesicht ist, und das hat natürlich auch eine Schattenkonsequenz. Ich versuche jetzt einfach mal das Licht hier zu beurteilen, und werde den Blitz am Anfang direkt auf das Modell schicken. Ich schaue jetzt gerade mal. Schärfeeinstellungen. Und ich versuche wieder eine Unterbelichtung herzustellen, damit das Raumlicht ein bisschen unterrepräsentiert wird und der Blitz die Hauptaussage treffen soll. Und da habe ich eingestellt 4,5 als Blende, mittlerer Schärfenbereich und ein 13tel als Belichtungszeit. Das ist jetzt scharf und der Blitz steht auf TTL. Keine Beeinflussung und ich mache jetzt einfach mal ein Bild. Das ist genau wie ich es mir gedacht habe, so wie wir es ganz ganz oft vorfinden, das wir, wenn wir jemanden anblitzen, der eine Brille im Gesicht hat, das da Reflektionen und Schatten entstehen. Hier ist es so, das da eine Reflektion und ein Schatten entstanden ist, und diese Reflektion gefällt mir eigentlich nicht und vor allem gefällt mir dieses direkte Licht nicht. Da möchte ich was dran ändern und jetzt würde ich gerne, oder ich klappe den Blitz nach oben. Und zwar ist hier eine Reflektorkarte drin, die das Licht ein bisschen lenken soll, und zwar wenn wir den Blitz nach oben klappen, wird das Licht zum Einen an die Decke gestrahlt und zum Anderen hier von der Karte noch mal reflektiert und zwar ins Gesicht reflektiert und das soll die Lichtpunkte, die Lichtreflexe in den Augen unterstützen. Und das sehen wir uns jetzt mal an. Was da passiert. Ausgefahren, Schau mich doch mal an. Super. Und ja. Ich sehe mal in die Augen und sehe tatsächlich einen Lichtreflex. Aber was mir da immer noch nicht gefällt ist die Reflektion auf dem Brillenglas. Wenn ich das jetzt mal einfahre, habe ich diese Reflektionen vermindert und wenn ich in die Augenpartie sehe, ist auch dieser Lichtreflex nicht zu sehen. Also die Reflektorkarte hat ihre Wirkung. Es ist nur dieser kleine Lichtreflex, den ich hier sehe, aber letztendlich gefällt mir dieses Licht nicht. Es ist ganz einfach so, es kommt mit viel zu viel flach von oben, also viel zu viel Fläche. Es ist zwar sehr neutral, auch was die Brille jetzt angeht, Die Schatten sehen schon gut aus, aber ich will ja nicht nur, das die Brillenschatten gut aussehen sondern das Bild soll eine Emotion übertragen, die ich eventuell im Kopf habe. Deshalb würde ich gerne das Licht wieder von der Seite schicken wollen. Einfach weil das Seitenlicht viel mehr Emotionen überträgt. Und wiederum möchte ich nicht, das direktes Licht zum Objekt kommt. Und deshalb werde ich wieder mein Moosgummi einsetzen, das befestigen, ein bisschen nach oben neigen. Das hat die einzige Bewandnis, das kein direktes Licht zu unserem Objekt kommt. Und jetzt nehme ich einen Reflektor. Man kann auch eine Styroporplatte nehmen, irgendetwas, das reflektiert, Rettungsdecken, Alufolie. Hier soll das Licht sehr weich reflektiert werden Deshalb die weiße Fläche. Und jetzt schaue ich mal, was dabei rauskommt, Genau. Super. Dann bitte nochmal. Ja Klasse. Ja. Diese Art der Lichtreflektion gefällt mir viel besser. Die Schatten im Gesicht von der Brille gefallen mir viel besser. Das Bild hat dadurch, das ich es gelenkt habe Ich habe am Anfang direkt geblitzt, dann indirekt und dann so indirekt, das es nicht von der Decke kommt, sondern von der Seite, seitlich von oben, Das ist viel emotionaler und mir gefällt das Bild so viel besser. ♪ (Musik) ♪

Blitz-Fotografie: Systemblitz auf der Kamera

Lernen Sie, wie Sie Ihre Bilder mit einem Systemblitz, der immer auf der Kamera montiert ist, spannend ausleuchten und interessante Lichtstimmungen erzeugen.

2 Std. 12 min (28 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:25.02.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!