Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Versionskontrolle mit Git und SVN

Branching

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Konzept von Versionskontrollsystemen umfasst zusätzliche Prinzipien. Dabei dient das Branching der Behebung von Fehlern sowie der Einführung zusätzlicher Funktionen.

Transkript

Zu den Konzepten von Versionskontrollsystemen gehören auch noch einige andere Prinzipien. Beispielsweise das Branching. Was Branching ist und was es Ihnen bringt, erfahren Sie in diesem Video. An dieser Stelle sehen sie eine zeitliche Skala. Stellen Sie sich diese zeitliche Skala einfach als den Verlauf Ihrer Dateien vor. Das bedeutet an jedem dieser Punkte hier gab es eine Änderung an den Dateien. Das Wort Branching stammt aus dem Englischen und heißt soviel wie Zweig. Ein Zweig bei Versionskontrolle hießt immer soviel wie: ich hole mir einen bestimmten Stand aller Dateien, und arbeite für einige Zeit nur explizit mit diesem Stand, auch, wenn andere Personen den zentralen Stand gegebenenfalls verändern können. Wenn wir das also nun auf die Welt anwenden, bedeutet das beispielsweise, dass ich einen Branch generiere, um Fehler in einer Datei zu beheben. Es ist an dieser Stelle möglich, das andere Personen in der Zwischenzeit hier am Hauptstrang weiterarbeiten, solange ich an der Stelle im Nebenstrang Fehler an nur bestimmten Dateien behebe. Die Behebung von Fehlern ist eigentlich nicht der einzige Anwendungsfall von Branching. Branching eignet sich besonders dafür, zusätzliche Features einzuführen, in Dateien durch zusätzliche Texte oder in SourceCode durch dementsprechend neuen Code. Gehen wir also an dieser Stelle davon aus, dass ich eine Anwendung entwickle. Im ersten Schritt habe ich nun also Fehler behoben an dieser Anwendung und im 2. Schritt, dem neuen Branch möchte ich ein zusätzliches Feature hinzufügen. Wenn es sich nun beispielsweise um eine App handelt, könnte dieses Feature sein, die Möglichkeit zu schaffen, Inhalte mit Freunden zu teilen An dieser Stelle sieht man nun, dass in der Zwischenzeit, während an dem Feature "mit Freunden teilen" gearbeitet wird, weitere Aktionen im Hauptstrang passieren. Denn möglicherweise eine weitere Art an einem Strang zu arbeiten ist beispielsweise die Arbeit an der nächsten Version. Das bedeutet nun, während im Hauptstrang noch an allen Veränderungen für Version 1 gearbeitet wird, kann parallel nun schon an den Funktionalitäten für Version 2.0 gearbeitet werden. Die neue Zusatzfunktion "mit Freunden teilen" wird also nun Teil des Hauptstrangs, der noch unter Version 1 läuft. Nun wäre es allerdings ungünstig, wenn die Arbeiten an Version 2.0 dieses neue Feature nicht später enthalten werden. Aus genau diesem Grund ist es nun möglich, immer aus dem Hauptstrang Änderungen auch in den Branch zu übernehmen. Signalisiert hier durch diesen Strich. An dieser Stelle werden also nun die Veränderungen, die durch die Zusatzfunktionen in Version 1 eingeführt werden, auch in Version 2.0 berücksichtigt. Jeder dieser Seitenstränge lässt sich auch kategorisieren. So ist beispielsweise die Arbeit an Version 2.0 ein so genannter Release Branch. Branches, die sich nur mit kleineren Sachen auseinander setzen, wie der Behebung von Fehlern oder zusätzlichen Funktionalitäten, bezeichnet man als Topic Branch. Da sie sich eben nur mit einem bestimmten Thema auseinander setzen. An der Stelle sei auch noch erwähnt, dass Branches grundsätzlich auch jede Art der Zusammenführung ermöglichen. Das heißt beispielsweise, dass von dieser Zusatzfunktion auch zu einem früheren Zeitpunkt schon Änderungen in den Release Branch übernommen werden können, ohne, dass diese über den Hauptstrang geflossen sind. Sollte die Arbeit an Version 2.0 auch irgendwann abgeschlossen sein, würde dieser Branch dann im Regelfall auch wieder in den Hauptstrang verlaufen. In diesem Video haben Sie nun also die Konzepte des Branchings kennen gelernt.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.09.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!