Versionskontrolle mit Git und SVN

Branches und Tags

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Branch sowie ein Tag stellen in Subversion prinzipiell ausschließlich einen eigenen Ordner dar. Dabei kopiert ein entsprechender Befehl den aktuellen Arbeitsordner in einen spezifischen Repository-Ordner.

Transkript

Branches und Tags sind Grundprinzipien der Versionskontrolle. Wie Sie diese Prinzipien auch mit Subversion einsetzen können, lernen Sie im Rahmen dieses Videos. Prinzipiell ist es nun so, dass in Subversion Branches und Tags im Prinzip nur eigene Ordner sind. Das bedeutet, zu einem bestimmten Zeitpunkt kopiere ich beispielsweise meinen aktuellen Arbeitsordner, den Trunk, in den Unterordner branches, in einen eigenen spezifischen Ordner, der dann beispielsweise den Namen meines Branches trägt. Im Normalfall findet genau dieser Vorgang nur im Repository statt. Das heißt, mit dem Befehl svn copy zum Beispiel stoße ich nun auf dem Repository eine Kopie an, die den Trunkordner in einen neuen Ordner branches kopiert. An der Stelle könnte ich auch spezifizieren, ob ich nur eine bestimmte Revision in den Ordner branches kopieren möchte. In der Kommandozeile kann nun mit dem Befehl svn copy, dem entsprechenden Link zum aktuellen Trunkordner, dem Link zum Ziel, dort wo der Branch liegen soll, und dem entsprechenden Namen des Branches der Kopierbefehl benutzt werden, um den Branch zu erstellen. Wichtig an der Stelle ist es noch, einen Kommentar anzugeben, denn mit der Erstellung eines Branches, findet eine neue Revision statt. Bei der Erstellung von Branchnamen empfiehlt es sich, eine Konvention zu verwenden, zum Beispiel ein Feature Branch könnte mit "abc" bezeichnet werden, der dann das jeweilige Feature auch konkretisiert. Durch Bestätigung wird nun eine neue Revision erstellt und der Branch ist nun verfügbar im Ordner branches. Um das Gleiche an der Stelle auch mit der grafischen Oberfläche durchzuführen, reicht es einen Rechtsklick zu tätigen über TortoiseSVN den Befehl Branch/tag auszuwählen. Danach erscheint dieser Dialog. Er zeigt mir an der Stelle den Urpsrung an und das Ziel. Für das Ziel kann ich nun mit Hilfe des Repository-Browsers auch den Ordner branches auswählen, mit OK bestätigen und an den Ordner branches dann noch den Namen meines Branches hängen. An der Stelle kann ich noch auswählen, welche Revision nun diesen Branch erstellen soll und die entsprechende Nachricht angeben. Wenn man dies nun mit OK bestätigt, wird für eine neue Revision der Branch dementsprechend kopiert. Als nächstes, möchte man normalerweise auch im aktuellen Arbeitsordner mit dem Branch speziell arbeiten. Dafür ist es notwendig, einen Switch durchzuführen. Mit Hilfe des Switches wird der aktuelle Arbeitsordner auf einen anderen Arbeitsordner im Repository umgestellt, beispielsweise in den jeweiligen Branchordner. Um den Switch-Befehl nun in der Konsole auszuführen, ist es notwendig, die entsprechende URL im Repository anzugeben, zusätzlich den svn switch Befehl und durch Bestätigung von Enter wird die Revision nun auf die aktuelle Revision des Branches umgestellt. In der grafischen Oberfläche reicht ein Rechtsklick, TortoiseSVN und der Befehl Switch. An der Stelle, kann der Pfad aus dem Repository-Browser ausgewählt werden, der sich unter branches befindet, feature-abc, OK und dann kann auch die Revision bestimmt werden. Mit OK wurde nun der aktuelle Branch als Arbeitsversion für diesen Trunkordner übernommen. Das bedeutet, alle Änderungen, die nun vorgenommen werden, werden automatisch auf dem Branch angewendet. Sollte man wieder zum Trunk zurückkehren wollen, wäre das entsprechend auch mit dem Switch-Statement möglich. Der Vorgang, um einen Branch zu erstellen, ist nun eins-zu-eins abbildbar für den Tag, das heißt, man kopiert lediglich den aktuellen Trunk oder gegebenenfalls auch einen anderen Branch in den Tagordner mit einem bestimmten Namen. Im Normalfall mit einer bestimmten Release-Version. Achten sollte man an der Stelle darauf, dass man an Tags nachträglich nichts mehr ändert, denn die Idee eines Tags ist, dass es ein fixer Stand ist und dementsprechend Read-Only. In diesem Video, haben Sie nun gelernt, wie Sie einen Branch erstellen können, einen Tag erstellen können und wie Sie Ihre aktuelle Arbeitsversion auf einen Branch umstellen.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.09.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!