Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Illustrator CC 2015 Grundkurs

Borstenpinsel definieren

Testen Sie unsere 2018 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Borstenpinsel stellt eine weitere Variante eines Pinsels innerhalb von Adobe Illustrator dar. Der Anwender legt hierbei Form, Größe sowie Länge, Dichte und Dicke der Borsten fest.
04:18

Transkript

Für den zeichnerischen Ansatz, bietet Illustrator den Borstenpinsel an. Und den Borstenpinsel erstellt man sich hier im Pinsel-Bedienfeld unter Borstenpinsel. Ich bestätige das einmal mit OK, und bin hier im Borstenpinsel 1. Den lass ich einfach so stehen. Im unteren Bereich, kann ich jetzt verschiedene Formen vergeben. Nämlich runde Formen, die rundherum eben gleich sind, und flache Formen. Schauen wir uns mal hier den Unterschied an. Die runde gefächerte Form, bestätige das mit OK. einfach in der Standard-Einstellung, und zeichne hier jetzt so drüber. Da sieht man, bei der runden gefächerten Form ist jetzt rundherum die Form wie es eben heißt, immer gleich. Ich kopiere jetzt diese Form nach rechts, erstelle mir da einen zweiten Borstenpinsel, und nehme hier jetzt die flache gefächerte Form, lasse die Einstellungen wieder komplett gleich, bestätige das mit OK, und wende natürlich den Pinsel auch an. Und jetzt sieht man, dass es eine dickere Seite gibt, und auch hier im unteren Bereich wieder eine dünnere Seite, also das ist ähnlich, wie beim Kalligrafiepinsel. Schauen wir einfach mal, was man so machen kann. Doppelklick auf diesen Pinsel hier, und zwar kann ich damit die Größe einstellen, also wie dick der Pinsel ist. Immer daran denken, die Vorschau zu aktivieren. Genau. Dann kann ich sagen, die Borstenlänge, und die Borstenlänge ist relevant für Form- oder Richtungsänderungen, dann wird das nämlich so nachgezogen. Bei der Borstendichte, kann ich jetzt sagen, wie viele Borsten sind also entweder gar nichts, das ist jetzt bei 2% ein wenig zu wenig, oder ich kann sehr, sehr weit nach oben gehen, und dann wird das immer feiner. Ich persönlich mag das eigentlich recht gern, wenn man hier so die einzelnen Borsten sieht. Man kann nämlich dann die Borstendicke auch noch verändern, und sagen, die einzelnen Borsten sollen eher sehr, sehr fein sein. Ich kann die natürlich auch eher dicker erstellen, aber ich bleib' da mal bei feineren Borsten. Bei der Farbdeckkraft kann ich wiederum sagen, wie transparent oder wie deckend dieser Pinsel sein soll. 100% ist vielleicht wieder zu viel. Ich bleibe da mal so bei 70%. Und bei der Steifigkeit kann ich sagen, ob jetzt diese Pinsel sehr, sehr weich sind, also sehr biegsam, oder sehr, sehr starr, dann ist es so, dass jetzt die Pinsel wirklich in der Linie, oder in der Richtung, kaum Veränderungen haben. Wenn man's weicher macht, also biegsamer, ich stelle das mal so ein, dann werden die auch, bei Form- oder bei Richtungsänderungen, auch wirklich mitgebogen. Bestätige das mit OK, sage wiederum, auf die Konturen anwenden, markiere mir hier einfach mal diesen Pinsel und diese Form, das passt, wechsele auf das Pinsel-Werkzeug, nehme vielleicht mal eine andere Farbe, hier so in Blau, und male da drüber, zack. Und natürlich da, wo ich dann öfter drüber male, wird auch die Form, oder die Farbe eigentlich vielmehr, wird auch in diesem Bereich dann natürlich wesentlich deckender, weil ich ja da mit verschiedenen Linienstrichen arbeite, die sich dann gegenseitig überlagern. Ich nehme ein Orange, mische das hier jetzt einfach dazu. So... kann dann natürlich auch so Zickzack-Linien machen. Illustrator muss das dann immer ein bisschen berechnen, also da Illustrator eine Chance geben, zum berechnen. Und da sieht man jetzt, das habe ich jetzt so erstellt. Wenn ich jetzt die Deckkraft wieder zurücknehmen möchte, der einzelnen Linien, kann ich dann einen Doppelklick drauf machen, und hier die Farbdeckkraft zurücknehmen... So. Dann bestätige ich das wieder mit OK, sage, auf die Konturen anwenden. Jetzt hab' ich hier, im Endeffekt, Command+Y solche krackeligen Linien erstellt. Und auf diesen Linien ist dann einfach meine Pinselkontur drauf. Da empfiehlt es sich wirklich, mit den verschiedenen Formen einfach zu experimentieren, also mit den verschiedenen Formen des Pinsels, weil da wirklich sehr kreative Ergebnisse erzielt werden können. Auch muss man dazu sagen, dieser Borstenpinsel ist natürlich mit einem Grafiktablett noch wesentlich angenehmer zum Arbeiten. Denn hier wird dann auch eine eventuelle Rotation, Schrägstellung und der Druck mitberücksichtigt. Also gerade beim Arbeiten mit einem Grafiktablett, ist der Borstenpinsel das Tool der Wahl.

Illustrator CC 2015 Grundkurs

Lernen Sie die Funktionsweise von Illustrator CC von Grund auf kennen, vermeiden Sie gängige Einsteiger-Fehler und profitieren Sie von den Tipps eines erfahrenen Illustrator-Profis.

5 Std. 32 min (54 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!