Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Windows 8.1 für Profis

Bootfähigen USB-Stick erstellen

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Windows 8.1 kann mit Hilfe eines bootfähigen USB-Sticks auf einem Computer installiert werden. Dieses Video zeigt die Vorgehensweise, um einen solchen USB-Stick zu erstellen.
05:54

Transkript

Wenn Administratoren Windows 8.1 installieren müssen, spielt oft die Installation über einen USB-Stick eine wichtige Rolle. Zum einen ist die Installation über einen USB-Stick schneller wie mit einer DVD, zum anderen haben sie die Möglichkeit auf einem USB-Stick noch andere Daten zu speichern und andere Programme zu installieren. Dazu kommt, das viele PCs, Laufwerke oder Tablet-PCs einfach kein DVD oder CD-ROM-Laufwerk mehr haben, sondern nur einen USB-Stick. Generell ist die Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks für Windows 8.1 eine einfache Angelegenheit. Es gibt zwar im Internet zahlreiche Tools, mit denen sie einen solchen Stick erstellen können, allerdings ist die Installation auch mit Bootmitteln möglich und Tools sollten Administratoren eigentlich immer nur dann verwenden, wenn es es keine Bootmittel-Werkzeuge gibt oder die Bootmittel so kompliziert sind, dass die Einrichtung nicht funktioniert. Ich zeige ihnen jetzt einfach hier am Beispiel diesen Rechners, indem ich eine Eingabeaufforderung starte, ich gebe dazu CMD ein, über das Kontext-Menü arbeite ich mit Administratorrechten, das brauchen sie wenn sie lokale Datenträger beeinflussen wollen. Sie verbinden dazu den USB-Stick, auf dem sie Windows 8.1 als Installationsmedium kopieren wollen, mit dem Rechner und starten anschließend das Programm "disc part". Mit "disc part" führen sie, einfach ausgedrückt, Aufgaben für Datenträger in der Befehlszeile aus. Im ersten Schritt geben sie "list disc" ein, hier zeigt ihnen dann die Befehlszeile einfach alle Datenträger an, die mit dem Rechner verbunden sind. Wenn sie auf einem USB-Stick Windows 8.1 als Installationsmedium integrieren wollen, überprüfen sie am einfachsten über die Spalte "Größe" welches Laufwerk sie verwenden wollen. Sie sehen als USB-Stick kommen hier meine beiden 14 GB großen USB-Sticks in Frage die ich verwendet habe, ich verwende hier den Datenträger 11, das heißt ich verwende jetzt mit "select disc" die Disc Nummer 11, diese wird jetzt ausgewählt, das heißt alle zukünftigen Maßnahmen, die ich mit "disc part" durchführe, werden mit diesem Datenträger durchgeführt. Im nächsten Schritt lösche ich den Datenstick, also ich lösche alle Daten die auf dem USB-Stick vorhanden sind, das muss ich für die Erstellung machen. Sie können danach wieder Daten auf den USB-Stick kopieren, das spielt für die Installation von Windows 8.1 keine Rolle. Danach erstelle ich eine primäre Partition, das ist wichtig, damit der USB-Stick auch booten kann, danach setze ich diese Partition aktiv, Windows 8.1 bootet wie bereits Windows 7 nur von einer primären Partition, die auch auf "Aktiv" gesetzt ist, danach formatiere ich den Datenträger mit "FormatFS", ich verwende als Dateisystem F32, das ist für die Installation ausreichend und noch die Option "quick", dann geht es etwas schneller. Wenn die Formatierung abgeschlossen ist - das Ganze dauert nur wenige Sekunden - weisen Sie dem USB-Stick einen Laufwerksbuchstaben zu, dazu verwende ich jetzt einfach hier "assign". Sie sehen der Datenträger wird jetzt hier auch schon angezeigt mit dem Laufwerksbuchstaben O. Ich beende jetzt "disc part", indem ich einmal mit "exit disc part" selbst beende und dann mit "exit" die Befehlszeile. Ich sehe jetzt im Explorer meine verschiedenen Laufwerke, darunter auch den von mir erstellten USB-Stick mit dem ich Windows 8.1 installieren kann. Sie sehen im Explorer im Übrigen auch einen unteren Bereich die Netzwerkgeräte, das können in aktuellen Netzwerken auch Fritzboxen wie in diesem Beispiel sein, aber auch andere Geräte, wie Nassgeräte oder "Repeater" für den Fernsehempfang. Sie können diese Geräte, wenn Sie sie nicht benötigen, über das Kontext-Menü aus dem Explorer entfernen. Um jetzt auf diesen Stick mit Windows 8.1 zu integrieren, öffne ich ihn im Explorer, ich schiebe das Fenster jetzt mal an die Seite, und ich brauche jetzt entweder einen Windows 8.1 Datenträger als DVD, oder ich verwende einfach eine ISO-Datei. Ich öffne jetzt einfach mal den Explorer, mein Software-Verzeichnis gibt es den Ordner Betriebssysteme, Windows 8.1, ich installiere jetzt einfach mal ein Windows 8.1 Enterprise, per Doppelklick wird die ISO-Datei bei mir als Laufwerk "gemapt" und geöffnet, das ist das Laufwerk G, wenn ich dieses jetzt im Explorer öffne, sehen Sie, dass das Laufwerk G jetzt als Windows 8.1 Datenträger geöffnet ist - hier in diesem Fenster -, und ich kopiere jetzt einfach alle Dateien hier auf meinen USB-Stick. Und schon haben Sie einen bootfähigen USB-Stick mit dem Sie auf einem Rechner Windows 8.1 installieren können. Genau auf dem gleichen Weg können sie auch aus Wiederherstellungsdatenträgern von Rechnern sowie aus Recovery-DVDs von PC-Herstellern einen bootfähigen Windows 8.1 USB-Stick erstellen, indem sie einfach wie vorher gezeigt, mit "disc part" den USB-Stick entsprechend vorbereiten und danach diese Verzeichnisse hier und diese Dateien auf den Recovery-Medien heraus kopieren und auf den USB-Stick kopieren. Mehr Dateien und Verzeichnisse brauchen Sie nicht, Sie brauchen hier nur diese Dateien. Anschließend können Sie jeden Rechner mit dem USB-Stick booten, achten die darauf, dass das Bootmenü auch USB-Sticks anzeigt und können anschließend Windows 8.1 installieren. Nachdem sie den Stick erstellt haben, könne Sie auf den natürlich auch noch Zusatzprogramme kopieren, Sie können Driver kopieren, alles was Sie benötigen um Windows 8.1 zu installieren, inklusive Skripte, alles was im Endeffekt notwendig ist und können auf diesem Weg Windows 8.1 relativ leicht auf verschiedenen Rechnern im Netzwerk verteilen. Sie konnten in diesem Video sehen, wie Sie einen bootfähigen USB-Stick für Windows 8.1 erstellen. Auf diesem Weg erstellen Sie aber auch - wenn Sie wollen - einen bootfähigen USB-Stick für Windows 7 oder auch für Windows Server 2012 und Windows Server 2012ad2. Die Vorgehensweise ist dabei identisch, Sie bereiten den Stick mit "disc part" vor und kopieren dann die Installationsmedien auf den USB-Stick.

Windows 8.1 für Profis

Tauchen Sie als Administrator, Supportmitarbeiter oder ambitionierter Anwender tief in Windows 8.1 ein und erfahren Sie alles über die Konfiguration und Anpassung des Systems.

4 Std. 39 min (71 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:15.01.2014
Aktualisiert am:26.05.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!