Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Instagram für Kreative

Bonus: Stories

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Seit August 2016 gibt es die neue Funktion 'Stories' in Instagram. Kristof erklärt in diesem Bonus-Video, was es damit auf sich hat.

Transkript

Da bin ich auch schon wieder. Neue Location, neues Outfit, was ist da los? Instagram hat, kurz nachdem das Training beendet war, ein riesen Feature rausgehauen, einen richtigen Gamechanger und ohne den noch mit auf das Training zu packen, konnte ich das jetzt einfach nicht rausgeben, das ist enorm wichtig. Du befindest dich sozusagen jetzt quasi im Bonusteil und ich werde jetzt was zu diesem neuen Instagram Feature erzählen. Worum geht es? Es geht um Stories, die sich nach 24 Stunden selbstständig löschen. Nochmal, Es geht um Stories, die sich nach 24 Stunden selbstständig löschen. Kennen wir irgendwie schon von Snapchat, oder? Es ist auch tatsächlich haargenau das Gleiche, fast eins für eins kopiert. Es geht einfach darum, schnell Content zu produzieren und diesen dann nur für einen gewissen Zeitraum zur Verfügung zu stellen. Bevor wir uns darüber Gedanken machen, wo die Gemeinsamkeiten sind, warum, wie, wo, was, möchte ich euch direkt mit auf‘s Handy nehmen und einfach mal zeigen, wie das Ganze funktioniert. Ich habe Instagram jetzt geöffnet und du siehst schon, was sich verändert hat. Hier ist dein ganz normaler Stream und hier haben sich jetzt die Storys angesiedelt. Das fängt an, ganz links, mit deiner eigenen und dann kommen die Storys von all den Leuten, denen du folgst. Wie funktioniert das Ganze? Es ist mega intuitiv. Einfach durch Anklicken kannst du dir die Storys von bestimmten Personen anschauen, hier zum Beispiel vom Chef. Durch Klicken kann ich einfach bestimmte Snaps, bestimmte Sequenzen, überspringen oder durch X das Ganze auch wieder beenden. Und das funktioniert mit allen. Wenn ich mich jetzt durchklicken möchte, durch die ganzen User, kann ich einfach schieben. So kann ich von einem User zum anderen. Zum Beenden X. Das waren jetzt die Fremden. Hier ist meine Story. Ich war gestern mit einem Kollegen noch ein paar Instagram Fotos shooten, wir haben ein paar Bilder gemacht und die kannst du hier ganz easy reinladen. Da oben siehst du, wie viele da noch kommen von der heutigen Story. Und 24 Stunden später wird das Ganze einfach wieder gelöscht. So viel zum Ansehen. Wie produziere ich jetzt Content? Da drücke ich das Plus. Ich drücke auf das Plus, da siehst du jetzt direkt uns hier bei der Aufnahme. Durch Doppeltap drehst du die Kamera, kannst das Ganze aber auch hier unten Steuern. Blitz, Aufnahme, Aufnahme gedrückt halten übrigens für ein Video, Kamera drehen und hier oben kommst du wieder zum normalen Bildschirm zurück. Wenn du Bilder hochladen möchtest, die du in den letzten 24 Stunden aufgenommen hast, einmal von oben runterziehen und dann siehst du schon deine Fotos aus dem Stream der letzten 24 Stunden. Jetzt kann ich zum Beispiel hier ein Bild von heute Morgen auch direkt rein posten. Ich habe noch die Möglichkeit, einen Text dazu zu schreiben, Hallo, kann den positionieren, kann den groß machen, klein machen, das kennt man bereits. Was ich noch machen kann, Mit verschiedenen Pinselspitzen und verschiedenen Farben hier verschiedene Sachen drauf malen. Rückgängig, das möchte ich jetzt nicht. Fertig und dann einfach hier unten auf den Haken zum Abschicken, beziehungsweise an deine Story schicken. Wenn ich das Bild speichern möchte, weil ich es so toll finde, drücke ich hier unten drauf und dann wird das Ganze direkt in meiner Bibliothek auf dem Telefon gespeichert. Ich finde das ganz cool und sage Absenden. Plopp und schon ist es direkt an meine Story angeheftet und jetzt wieder für 24 Stunden sichtbar. Für alle Snapchat-Liebhaber da draußen war dieses Update natürlich ein großer Dämpfer, ist aber doch auch irgendwie, so überraschend wie es kam, eine Folgerung, die man sich auch hätte erahnen können. Das sagt man im Nachhinein natürlich immer recht leicht, aber wenn man mal so die Geschichte von diesen Social Medias zurück betrachtet, ist es eigentlich immer so, dass ein neues Produkt kommt, das kommt mit einem Killer-Feature, mit einem Nischenprodukt in Anführungszeichen, wie jetzt eben auch bei Snapchat. Snapchat war eben die Nische, dieser -auf Englisch- not serious content. Content, der nicht für die Ewigkeit bestimmt sein soll und das hat jetzt eben auch Instagram für sich entdeckt, weil ganz klar durch die Nutzungszahlen von Snapchat und so weiter, dort eben im Moment der Fokus lag, beziehungsweise da die Nische war, die noch kein anderer, außer Snapchat, bedient hat. Bei Instagram war es zum Beispiel früher mit den Videos. Instagram hat als Fotoplattform begonnen, irgendwann kamen Videos dazu, Kurzvideos, die es vorher schon bei Vine gab. Bei Facebook kamen irgendwann die Videos dazu, wie bei Youtube zum Beispiel, jetzt kannst du auch live streamen und so weiter. So fängt jede Plattform irgendwie mit einem gewissen Produkt an, mit einer Nische und weitet das Ganze dann aus. Deswegen, so böse darf man Instagram jetzt gar nicht sein, wenn sie das Ganze von Snapchat kopiert haben, so ist einfach der Lauf der Dinge. Für dich ist es aber halt gut, weil du jetzt noch viel mehr Content produzieren kannst. Durch diese Storys hast du hier die Möglichkeit, von dieser Plattform Instagram noch weiter zu profitieren. Denn bis jetzt war es so, Instagram hat sich ja in die Richtung entwickelt, dass man dort wirklich nur noch diese top Bilder hoch lädt. Eins am Tag, zwei am Tag, vielleicht auch fünf am Tag, aber die hatten jetzt mittlerweile wirklich eine super Qualität. So wie es viele zwischendurch auch genutzt haben, dass sie da Making Ofs und mal Behind the scenes und so weiter gepostet hatten, das ist immer weniger, beziehungsweise wenn, dann qualitativ hochwertiger geworden. Und da hat jetzt eben Instagram diesen Schritt gemacht, um die Aktualität noch besser in den Vordergrund zu stellen und hat eben die Stories eingeführt. Die Story sind ganz oben located, das heißt, es ist auch für dich als User ein Riesenvorteil, denn du kannst noch schneller, noch direkter auf deine Reichweite zugreifen. Da sind wir schon bei den ersten Vorteilen, die Reichweite. Du kannst deine Reichweite viel besser nutzen. Bei Snapchat war immer das Problem, Du wusstest nicht so ganz genau, wer folgt dir, wer schaut seine Snaps? Du hattest zwar die Übersicht, so und so viele haben deine Snaps geschaut, aber jetzt, bei Instagram weißt du wirklich, Ich habe so und so viele Follower und die könntest du theoretisch auch erreichen. Das nächste ist die Handhabung. Viele, die mit Snapchat nicht so zurechtgekommen sind, sagen, auf Instagram ist die Handhabung viel intuitiver. Ja, ist es. Es ist zwar trotzdem mit Gesten und so weiter, es ist aber auch noch gut benannt. Es sind immer Symbole dort und so weiter, aber man findet sich wirklich sehr, sehr gut zurecht, auch wenn man sich mit der ganzen Materie noch nicht so auskennt. Wenn du jetzt noch keine Reichweite auf Instagram hast, um diese dann für deine Story zu nutzen, hast du natürlich eine tolle Möglichkeit, dadurch Reichweite aufzubauen. Du hast ja die Möglichkeit, da du jetzt auch einer die ersten bist, -ich meine, das Update ist echt frisch, das ist noch vielleicht einen Monat jetzt alt oder was- du könntest einer der ersten sein, der das wirklich intensiv nutzt. Das ist ein Riesenvorteil, du bist von Anfang an dabei. Wenn du da richtig Gas gibst, kannst du vielleicht das nutzen, um deine Reichweite eben zu steigern. Was für alle ein Riesenvorteil ist, ist natürlich, dass sich diese Programme gegenseitig ein bisschen hochbattlen und so der Endnutzer natürlich immer mehr Features bekommt und immer mehr Möglichkeiten hat, sich zu präsentieren, seine Arbeit zu präsentieren und damit einfach zu arbeiten. Da wird noch viel mehr kommen in Zukunft. Für alle, die sagen Ja, Snapchat kann man jetzt komplett vergessen Würde ich nicht ganz so sagen. Es kommt immer wieder darauf an, für wen, für was. Es wird, denke ich, nicht so sein, das Snapchat jetzt komplett aufgibt oder nicht mehr weiterentwickelt wird oder nicht mehr weiter existiert. Die sind mittlerweile so groß, dass sie auf jeden Fall nebeneinander existieren können und ich denke auch werden. Für dich ist jetzt einfach wichtig zu schauen Hey, was mache ich, auf welchen Zug springe ich auf, wo will ich dranbleiben, bin ich der Snapchatter und mache da meine Sachen, will ich die Vorteile von Instagram vielleicht nutzen? Da ist es einfach wichtig, für dich zu schauen Hey, was mache ich überhaupt? Bin ich Konsument, will ich nur schauen, bin ich jemand der Content liefert, in dem Fall was für Content, kann ich es vielleicht splitten? So wie ich das mache. Ich splitte Snapchat und Instagram, ich habe verschiedene Themen auf beiden Kanälen. Aber schau einfach, vielleicht findet sich gerade für dich dein Produkt, deine Nische, jetzt hier genau die Möglichkeit, damit richtig loszulegen. Wichtig und abschließend ist jetzt noch zu sagen, da das Ganze noch relativ frisch ist, Beobachte das Ganze, bleib dran, informiere dich immer wieder und dann wird man einfach auf die Dauer sehen, wo sich das demnächst hin entwickelt. Ich wünsche jetzt auf jeden Fall viel Spaß probiere es doch direkt mal aus. Falls du es noch nicht hast, Update machen und dann mal in die Storys gehen, alles durchchecken und dann machst du dir dein eigenes Bild. Viel Spaß damit, bis bald.

Instagram für Kreative

Lernen Sie die beliebte Foto-App und Social Media Plattform Instagram kennen. Erfahren Sie, welche Inhalte sich besonders gut eignen und wie Sie viele Follower und Likes bekommen.

1 Std. 36 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!