Inventor 2018: Neue Funktionen

Bohrungswerkzeug

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Bohrungswerkzeug bietet in Inventor 2018 die Möglichkeit, Bohrungen von einer Mittelebene symmetrisch zu erstellen.
04:15

Transkript

Das Bohrungstool von Inventor bietet uns zwei neue, sehr gute Optionen. Damit wir uns die erste Option ansehen können, erstellen wir auf dieser Bauteilfläche eine neue 2D-Skizze. In der Skizze projiziere ich die horizontale Ursprungsebene, also die XZ-Ebene. Einen Bohrungsmittelpunkt setze ich direkt hier auf die projizierte Linie und hier setzen wir zwei weitere Punkte. Nun definieren wir die Punkte im Raum, das heißt, ich bemaße hier den Mittelpunkt mit 15 Millimeter, hier auf der rechten Seite genauso. Ich verknüpfe die beiden Bemaßungen, setzte eine Vertikal-Abhängigkeit, damit die beiden Bohrungsmittelpunkte untereinander sind und natürlich soll diese auch symmetrisch zu projizierten Mittelachse sein. Jetzt fehlt hier nur noch ein Maß über die Mitte, und hier verwende ich 50 Millimeter. Nun ist die Skizze voll bestimmt, wir können die Skizze also beenden und das Bohrungswerkzeug starten. Im Bohrungsdialog ist bei mir bereits eine genormte Zylindersenkung ausgewählt für eine Schraubengröße M5, bei einer Inbusschraube 4762. Ich möchte nun hier eine M4-Senkung erstellen und klicke einfach mal OK, um diese drei Senkungen zu platzieren. Bei dieser Senkung sehen wir nun das Problem mit dem Radius. Das heißt, von unserer Skizzierfläche wurden nun die Senkung nach unten gezogen und der Radius überdeckt an dieser Stelle die Senkung. Gehen wir dafür nochmal mit einem Doppelklick in unsere gerade platzierte Bohrung 4 und nun setzen wir das Häkchen bei der neuen Option "Start verlängern". Ich klicke nun OK, und Sie sehen was passiert. Nun steht der Radius nicht mehr über unsere Senkung, das heißt, die Startebene, der Skizze wurde nach oben gezogen, somit haben wir hier kein Problem mehr mit dem Radiusübergang bei unserer Senkung. Eine zweite Neuerung können wir uns ansehen, wenn wir auf der Mittelebene innerhalb des Bauteils einen Bohrungspunkt definieren. Dafür möchte ich die XZ-Ebene sichtbar schalten und auf dieser Ebene erstelle ich nun eine 2D-Skizze. Auf der Tastatur drücke ich nun F7, damit wir in die Schnittansicht gelangen. Ich möchte nun einen Bohrungsmittelpunkt hier innerhalb des Teiles definieren. Dafür muss ich jetzt noch mit Geometrie projizieren, beispielsweise diese Kante projizieren, damit wir eine horizontale Ausrichtung von unserem Bohrungspunkt zur Mitte dieser Bohrung erhalten. Danach können wir jetzt noch von der Außenkante des Bauteils 40 Millimeter für diesen Mittelpunkt definieren und anschließend die Skizze fertigstellen. Sie sehen also, dieser Mittelpunkt liegt innerhalb des Bauteils. Nun starte ich erneut das Bohrungswerkzeug und wähle eine zylindrische Bohrung mit dem Durchmesser 10. Hier beim Ausführungstyp haben wir im Inventar 2018 jetzt eine dritte Option. In den bestehenden Inventor-Versionen konnte eine Bohrung nur in eine Richtung ausgeführt werden. Jetzt können wir eine Bohrung aber auch symmetrisch aufführen, das heißt, wir können diese Bohrung von der Mittelebene in beide Richtungen erstellen. Ich denke beide neuen Optionen beim Bohrungstool sind sehr gelungen und werden uns helfen unsere Bauteile schneller und einfacher zu gestalten.

Inventor 2018: Neue Funktionen

Entdecken Sie die Neuerungen von Inventor 2018 und lernen Sie die neuen Funktionen in der Praxis anzuwenden.

1 Std. 24 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Inventor Inventor 2018
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!