Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Panoramafotografie: HDR-Panoramen

Bodenbilder aufnehmen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Auch wenn das regelmäßige Muster des gefliesten Bodens in der Kraftwerkshalle später im sphärischen Panorama eine einfache Retusche des Stativs ermöglichen würde, sind separate Bodenbilder vom Standplatz des Stativs zu empfehlen. Sie erlauben später eine perfekte Kugel von 360 x 180 Grad.

Transkript

Der Boden in dieser Kraftwerkshalle ist eine relativ regelmäßiges Fliesenmuster, einfach so ein Terrakotta-Ton, leicht unterschiedlich in den Farben, und es ist im Prinzip gut möglich, dass man das einfach wirklich im Photoshop retuschiert. Das Muster ist nicht besonders aufregend kompliziert, auf der anderen Seite haben wir aber doch einen Stativschatten, der von den Lampen an der Decke kommt, und in alle möglichen Richtungen zeigt das heißt, es ist nicht ganz verkehrt sich auf spätere Retuschekünste zu verlassen, sondern hier wirklich noch eine Bodenaufnahme ein zu fügen. Und diese Bodenaufnahme mach ich so, dass ich einfach auf der einen Seite von meinem ursprünglichen Stativstandplatz etwa 45 Grad nach unten schaue, und auf die Mitte von diesem Platz in etwa schaue, und das ganze mach' ein mal von der einen Seite und Dan um 180 Grad verdreht von der anderen Seite. Man könnte jetzt noch Marker als Hilfe auf den Boden legen, weil der Boden recht regelmäßig ist, auf der anderen Seite, bei näherer Betrachtung, ich guck' mir da den Fußboden immer noch an, ob und wie ich das dann mache, und hier hab' ich drauf verzichtet, weil die Fliesen doch ein gewisses Eigenleben haben, manche haben Sprünge, bei manchen fehlt n' Ecke, manche sind markant dunkler als andere, das heißt, das geht wahrscheinlich dann später so relativ leicht dann spart man sich da noch mal eine extra Aufnahme. Normalerweise, nimmt man eben dieser Marker mit auf und dann ein mal mit und ohne, und das spare ich mir jetzt hier und nehme die einfach so auf, diese Bodenbereiche, wie sie sind.

Panoramafotografie: HDR-Panoramen

Lernen Sie, wie Sie HDR-Belichtungsreihen und die Panorama-Technik verbinden, um Rundumblicke mit besonders hohem Dynamikumfang zu erstellen.

4 Std. 3 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:31.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!