Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

WordPress 4 für Profis

Blog umziehen

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wenn Sie mit einer WordPress-Seite umziehen, müssen Sie sowohl die Datenbank als auch die Dateien kopieren.
04:50

Transkript

Wir gehen jetzt auf Reisen: Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihr WordPress-System von einem Server zum nächsten Server umziehen können. Und zwar in weniger als fünf Minuten! Also, packen wir's an: Ich gehe jetzt nach phpmyadmin auf mein bestehendes System, und klicke hier einfach mal auf exportieren. Ich möchte die Optionen anpassen, also gehe ich hier drauf, sage alle Tabellen, und ich möchte das, was ich herunterlade, ZIP-komprimieren, damit die Datei ein bisschen kompakter ist. Ich gehe auf OK und lade mir hier eine ZIP-Datei herunter. Als nächstes gehe ich jetzt in meine neue Datenbank auf meinem Zielserver, gehe hier - Sie werden's erraten - auf importieren und wähle genau die Datei aus, die ich gerade heruntergeladen habe. Dann klicke ich auf OK und alles ist in Ordnung. Wenn wir uns das Ganze jetzt anschauen, sehen wir, ich habe hier alle Tabellen, so wie bisher auch. Wenn ich jetzt hier zum Beispiel auf wp_options reingehe, sehen Sie, dass die site-URL oder auch die home-URL noch auf meinen alten Domainnamen verweist. Und das Gleiche habe ich auch in anderen Tabellen. Beispielsweise bei wp_posts, da werden innerhalb der Posts noch Verlinkungen zur alten Domaine eingefügt. Die muss ich jetzt alle ändern. Das mache ich am besten mit vier einfachen SQL-Befehlen: Die habe ich hier schon mal vorbereitet. Überall wo bisher alte Domain steht, möchte ich meine neue Domain haben. Und das gilt eben für verschiedene Tabellen. Am leichtesten ist es jetzt, wenn ich einen herkömmlichen Editor aufmache und zum Beispiel mit Strg + h einfach suchen und ersetzen mache und sage, überall da, wo altedomain.de steht, soll meine eigene Domain stehen, also localhost beispielsweise. Und überall da, wo Neue Domain steht, soll eben mein Domainname erscheinen. Achten Sie auch auf Folgendes: Hier vorne habe ich als Präfix wp_ verwendet. Wenn Sie ein anderes Tabellenpräfix haben, müssen Sie an diesen vier Stellen auch nochmal dieses wp_ ändern. Nachdem ich das gemacht habe, nehme ich alles in die Zwischenablage, und gehe dann zurück nach phpmyadmin in den SQL-Bereich mache hier einfach ein paste und gehe auf OK. Damit ändere ich eben die entsprechenden URLs. Schauen wir uns mal an, ob das Ganze auch funktioniert hat: Hier ist wp_options, und hier sehen Sie http://neuedomain. Das war der erste Teil, wir sind jetzt mit der Datenbank umgezogen. Jetzt müssen wir noch mit allen Dateien umziehen. Ich gehe also in den Ordner von WordPress, zum Beispiel unter htdocs mit ihrem FTP-Programm. Da muss ich jetzt fast alle Dateien die ich hier finde, kopieren. Das sind erstmal alle Dateien, die hier auf .php enden. Viele davon fangen mit wp_ an. Die kopiere ich alle. Und dann die drei Ordner wp-admin, wp-content und wp-includes. Alle anderen Ordner, die Sie dort noch auf auf Ihrem Server finden, haben nichts mit WordPress zu tun. Die können Sie umziehen, müssen es aber natürlich nicht. Wir müssen, wenn wir diese Dateien umgezogen haben, noch zwei Änderungen vornehmen: Das eine ist eine Änderung in der wp-config.php. Wenn ich die jetzt mal aufmache, dann sehen Sie, dass hier der Datenbankname definiert wird. Sie haben auf dem neuen System eventuell einen neuen Datenbanknamen, Sie haben einen neuen Benutzer und ein neues Passwort, das Sie hier entsprechend anpassen müssen. Dasselbe gilt eventuell auch für den Datenbank-Hostnamen, wenn der nicht im neuen System auch localhost heißt. Sie können bei der Gelegenheit hier auch gleich beliebige Änderungen vornehmen sodass auch hier die Sicherheitskeys neu definiert werden. Gehen Sie einfach mit der Maustaste irgendwo rein und hacken Sie wild auf der Tastatur herum. Zu guter letzt muss ich noch die Datei htaccess eventuell anpassen. Ich gehe hier mal rein ... Da sehen Sie, da wird dafür gesorgt, dass meine URLs schön lesbar sind. Es kann sein, dass Sie hier den Pfad entsprechend anpassen müssen, wenn Sie zum Beispiel von einer Domain auf ein Unterverzeichnis umziehen, oder umgekehrt. Schauen Sie einfach nochmal in diese htaccess, ob Sie sie anpassen müssen. Ich habe es Ihnen versprochen: In fünf Minuten haben Sie es geschafft, die Datenbank umzuziehen, die notwendigen Änderungen in der Datenbank zu machen, alle Dateien rüberzukopieren und dann in der wp-config die neuen Zugangsdaten zur neuen Datenbank einzutragen.

WordPress 4 für Profis

Profitieren Sie von den zahlreichen Praxistipps und arbeiten Sie effizienter mit Ihrem WordPress-System.

1 Std. 5 min (20 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!