Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Muse CC: WordPress-Funktionalität mit MusexPress

Blog-Erweiterung vorbereiten

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine wesentliche Erweiterung von MusexPress ist der Einsatz des Blogs. Sehen Sie, was dafür vorbereitet werden muss und wie der Blog eingesetzt wird.

Transkript

Bevor wir die nächste Funktionalerweiterung zu "MusexPress" hier installieren, möchte ich Ihnen zuerst einmal zeigen, was denn so die Idee dabei ist, wofür diese Erweiterung denn gut ist. Ich bin hier auf der "Startseite" von meinem Projekt und scrolle hier mal ein wenig nach unten. Und dann sehen Sie hier diesen Bereich. Diesen Bereich, den habe ich bereits überführt und zwar so überführt, dass dies jetzt hier keine statische "Muse" Seite mehr ist, sondern dass hier die Inhalte über "MusexPress", über die Erweiterung "Pages", also Seiten, hier hineingeleitet werden. Aber man sieht es schon, das hier ist so ein Bereich, da geht es eigentlich so ein bisschen darum, Neuheiten zu verkünden. Und bei Neuheiten ist es natürlich in der Regel oft so, dass etwas Neueres, etwas, was vielleicht ein klitzekleines bisschen älter ist, nach unten verdrängen soll. Und wenn wir jetzt solche Neuerungen haben, dann will man diese Neuerungen vielleicht dann auch mal später auf einer anderen Seite nachschauen können, weil irgendwann sind dann alle Neuerungen von der "Startseite" verschwunden, und genau derartige Dinge sind eben über die Erweiterung "Blog" möglich. Schauen wir uns das Ganze hier einmal an. Hier haben wir ja schon die Erweiterung "Pages" kennengelernt. Und hier findet man eben dann auch die Erweiterung "Blog". Die Erweiterung "Blog" wird prinzipbedingt genau so installiert, wie auch die Erweiterung "Pages" installiert wird, und um ihnen ganz kurz zu zeigen, dass das hier auf meinem System bereits geschehen ist, zeige ich Ihnen das hier auf der linken Seite in "Plugins". Da ist die Erweiterung "MusexPress Blog" installiert, und wie bereits gesagt, diese wird genau so installiert, wie auch die "Pages" Erweiterung installiert wird. Desweiteren muss auch "Adobe Muse" selber noch erweitert werden, und auch hier muss das Ganze genau so wie bei der "Pages" Erweiterung installiert werden. Nur hier mit einer Besonderheit, hier müssen de facto zwei Erweiterungen installiert werden. Gut. Das habe ich jetzt hier bei mir auf meinem System bereits einmal gemacht. Darüber hinaus und das ist wirklich ganz ganz ganz wichtig, dass man das macht, müssen nun noch zwei weitere Seiten eingerichtet werden. Und ich lege jetzt hier mal eine Seite zwischen der "Homepage" und der "Kursseite" an, und hier ist es wirklich ganz ganz wichtig, dass sie sich hier an diese Namenskonvention halten. Die eine Seite, die wir nämlich hier anlegen, die muss wirklich "Post" heißen und die nächste Seite, die wir hier noch anlegen, die muss auf jeden Fall "Posts_List" heißen. Mir ist es selber schon passiert, dass ich diese Seiten nicht korrekt benannt habe und danach stundenlang nach dem Fehler gesucht habe, einfach nur weil ich hier einen kleinen Buchstaben drin hatte. Hier ist es, wie gesagt, wirklich ganz wichtig, dass Sie das exakt so benennen, wie ich das jetzt hier auch gemacht habe. Wenn ich jetzt aber mal auf die "Homepage" gehe, dann habe ich an dieser Stelle ein Problem. Nämlich hier oben in dem Menü erscheinen diese beiden Punkte jetzt. Das ist grundsätzlich relativ schnell erledigt, aber denken Sie eben daran, klicken Sie einfach auf diese Seite dann bekommen Sie das Kontextmenü angezeigt. Da haben wir jetzt die Menüoptionen, und da müssen wir jetzt einfach sagen "Seite aus Menüs ausschließen". Das Ganze müssen wir hier bei dieser Seite natürlich genauso machen, auch die sollen natürlich nicht oben im Menü erscheinen. Das Beide sind letztendlich nur Hilfsseiten. Schauen wir uns das Ganze hier nochmal auf der Startseite an. Sie sehen, das Menü ist jetzt wieder so, wie das Ganze sein soll. Welche Aufgabe haben aber jetzt nun diese beiden Hilfsseiten. Fangen wir zuerst mal mit der "Postseite" an. Wenn ich hier auf dieser "Startseite" meine eigentlichen "Blog" - Beiträge habe, dann hat man die "Blog" - Beiträge hier in der Regel nicht komplett ausgeschrieben, sondern vielleicht nur so die ersten zwei, drei Zeilen, und das kennen Sie von anderen Webseiten. Dann steht dort normalerweise "Klicken Sie hier zum Weiterlesen". Und um dann diesen Artikel weiterlesen zu können, dafür ist eben hier diese "Postseite" notwendig. Möglicherweise suchen Sie aber nicht den aktuellen Artikel, sondern Sie suchen beispielsweise alle Artikel, die von einer bestimmten Person geschrieben worden sind, oder Sie suchen möglicherweise alle Artikel, die ein bestimmtes Tag haben, und genau da kommt dann hier diese "Posts_List" Seite in Spiel. Mit Hilfe dieser "Posts_List" Seite bin ich in der Lage, beispielsweise mir alle Texte anzeigen zu lassen, die beispielsweise von Peter Schmitz geschrieben worden sind. Dann bekomme ich hier auf dieser Seite eine Liste mit allen Artikeln von Peter Schmitz. Auch hier wieder nach einem sehr ähnlichen Prinzip. Man bekommt dann die Überschriften und man bekommt für jeden Artikel die ersten vier, fünf Zeilen angezeigt. Möchte man dann den Artikel wirklich lesen, klickt man darauf, und landet am Ende dann wieder hier auf dieser "Post" Seite. Achten Sie wirklich hier dabei darauf, wie schon gesagt, dass Sie diese Seiten hier auf gar keinen Fall umbennen. Wenn Sie hier diese Seitennamen eintippen, korrigieren Sie wirklich nochmal, ob Sie sich nicht dabei vertippt haben, weil auch mir ist es eben schon passiert, dass ich wirklich stundenlang nach einem Fehler gesucht habe. Nur wegen einem kleinen dusseligen Tippfehler meinerseits.

Muse CC: WordPress-Funktionalität mit MusexPress

Erweitern Sie mit MusexPress Ihre Muse-Seite um WordPress-Funktionalität und profitieren Sie von den Vorteilen einer dynamischen Website.

2 Std. 35 min (22 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
MusexPress MusexPress 2
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:15.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!