Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Blitz-Fotografie: Entfesselt blitzen

Blitz per Kabel ansteuern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die einfachste Möglichkeit des entfesselten Blitzens ist die kabelgebundene Blitzauslösung. Diese Methode ist zwar nicht besonders flexibel, sie kostet aber wenig und ist leicht anzuwenden.
05:16

Transkript

Die einfachste Art wie man entfesselt blitzen kann, ist das Auslösen des Blitzes per Kabel. Hierzu wird ein Kabel am Blitzschuh der Kamera und am Blitz befestigt. Dieses Kabel kann unterschiedlich lang sein, es sind Kabel mit Längen von einem halben Meter bis zu mehreren Metern erhältlich. Die Methode war früher, als es noch keine andere Möglichkeit der Systemblitzauslösung gab, weit verbreitet. Es kostet wenig und ist leicht zu praktizieren. Für die Kamera ist es so, als würde der Blitz praktisch auf dem Blitzschuh stecken, denn die Kontakte sind ja einfach per Kabel verbunden. Deshalb ist das Handling auch gleich. Der Nachteil liegt einzig und allein darin, dass man aufgrund des Kabels natürlich nicht so flexibel ist. Möglicherweise kann man auch mal am Kabel hängenbleiben oder stolpern, was unterschiedliche Konsequenzen haben kann. Und wie das jetzt funktioniert, zeige ich mal in der Praxis. Also, kurzes Kabel, langes Kabel, und ihr seht schon, langes Kabel hat die Konsequenz, oder das Tolle ist, dass es lang ist, aber es kann dann auch so aussehen, man muss es erst entwirren, aber dadurch kann man natürlich den Blitz weiter weg von der Kamera aufbauen. Ich zeige das jetzt mal am kurzen Kabel, weil das benutze ich auch manchmal heute noch so und früher habe ich es immer so benutzt. Die Kontakte, sieht man, sind hier unten und hier am Schuh, (verbindet Kabel) es wird einfach aufgeschraubt, die Kontakte werden also sozusagen weitergeschleift, hier jetzt zum Blitz, (verbindet Kabel, Summen) Jetzt hat man es auch deutlich gehört, dass der Blitz einen Kontakt bekommen hat, und das Tolle ist jetzt, und ganz wichtig, das Licht geht weg von der Objektivachse, und nun bin ich jetzt vom Licht her gesehen fast frei. Im Bild bin ich frei, aber hier natürlich möchte ich den Blitz im relativen Nahbereich einsetzen, bis zu ein, zwei Meter würde ich das so machen wollen, weil da ist das Licht dann frei und kann wirklich weit von der Objektivachse erscheinen sozusagen, im Bild. Und ich werde jetzt so fotografieren. Man hat zwei Hände, und so funktioniert es auch wunderbar, es geht natürlich auf Armlänge, weiter wie mein Arm, der ist jetzt auch schon lang, aber so lang brauche ich das jetzt hier noch nicht mal, und so kann ich dann agieren und kann dann dem ganzen Bild eben ein ganz anderes Licht, das ganz anders darstellen, mit einem ganz anderen Licht und mit einem ganz anderen Schattenwurf. Und wenn ich das jetzt einfach mal mache, ich nehme jetzt mal eine Brennweite von 50 Millimeter, der Blitz... kann ich, ist jetzt TTL, und ich stelle das jetzt mal alles auf Null, also... Null heißt, dass... die Einstellung bedeutet, dass keine Blitzkompensation sozusagen im Plus- oder Minusbereich, dass das Licht heller oder weniger hell sein soll wie die Kamera das gerne hätte, eingestellt ist, sondern das ist jetzt einfach Null und deshalb gucke ich mal nach dem ersten Bild wie das aussieht. Wenn mir das jetzt zu hell oder weniger hell ist, werde ich dann eingreifen. Und das Tolle ist, hier in dem Fall kann ich mich, ich habe ja schon ein höheres Alter, hier schön aufstützen... Wenn ich jetzt draußen fotografiere, kann ich das wunderbar am Kopf lassen das bedarf natürlich ein wenig der Übung... weil, man hat ja noch ein Auge und kann neben rausgucken, wo ist mein Blitz, wie kommt der ungefähr am Objekt an? Und das ist ja die Maßgabe letztendlich fürs Bild. Aber das Tolle ist, ich habe jetzt 1/100 eingestellt... Jo, finde ich schon gar nicht schlecht, ist mir jetzt ein Ticken zu hell... jetzt würde auch gleich mein Eingriff kommen wollen, aber das Tolle ist, dass ich einfach hier so agieren kann, mit Kameraeinstellung, bin sehr flexibel und kann den Blitz mal weiter oben, weiter unten, je nachdem, wo ich ihn haben möchte, als Licht sozusagen einsetzen. Natürlich ist er hier auch mein Hauptlicht, und deshalb, das Licht war mir jetzt ein bisschen zu hell, ist klar, wir haben hier im Studio einen schwarzen Hintergrund und wenig Objekt, und deshalb, kennen wir, die Kamera sagt uns, da ist viel, viel, viel, viel Dunkel, das muss viel heller sein. Das Objekt ist jetzt aber relativ klein und dann konzentriert sich das Licht sozusagen auf das kleine Objekt und ist in dem Fall zu hell berechnet. Und deshalb würde ich jetzt hier eingreifen wollen, ich mache jetzt einfach mal 0,7 oder 0,1 gefühlt, eine knappe Blende, und jetzt mache ich das Gleiche noch mal... (Kameraauslöser) Jetzt gefällt mir das schon viel besser vom Licht und man kann genau auch im Bild sehen, wie der Schatten verläuft sozusagen, dass das Licht von links oben kommt und nicht von der Objektivachse. Also wir haben entfesselt geblitzt, mit Kabelverbindung.

Blitz-Fotografie: Entfesselt blitzen

Lernen Sie, Systemblitze von der Kamera entfesselt zu verwenden. Steuern Sie den Blitz manuell oder via TTL, und lenken Sie das Licht ganz nach Ihren Wünschen.

2 Std. 5 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!