Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Sketch Grundkurs

Blendmodi nutzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Blendmodus, also wie sich Ebenen zueinander verhalten, lässt sich auch in Sketch definieren. Der Trainer demonstriert Ihnen die Blendmodi anhand anschaulicher Beispiele.

Transkript

Wir wollen uns nun anschauen, wie sich der Blendmodus, also das Blending hier in Sketch verhält. Wie wir sehen haben wir an zwei Stellen hier die Möglichkeit, diesen Blendmodus zu beeinflussen. Was ist der Blendmodus? Um den zu demonstrieren, gehe ich jetzt ganz einfach mal hin und zeichne mir hier jetzt ein Rechteck über das Interface. So, ich gebe dem Rechteck jetzt erst mal noch eine Farbe. Bei der Füllung nehme ich jetzt einfach mal hier so ein Blauton. Okay, wir können jetzt einmal hier an dieser Stelle das Blending beeinflussen, das heißt es wird in dem Fall festgelegt, wie das ausgewählte Objekt mit dem Hintergrund verrechnet werden soll. Wir können also hier den Blendmodus ändern, zum Besipiel auf Multiply. Das heißt in dem Fall wird der Farbton mit dem Hintergrund verrechnet,multipliziert. In dem Fall die Helligkeitswerte. Weiß wird in der Regel transparenter dargestellt und dunkle Bereiche schwarz deckend. Man kann also hier an dieser Stelle mit den Werten rumspielen, es gibt also zum Beispiel wie gesagt Multiply, oder wir haben hier Screen. Screen macht genau den umgekehrten Effekt, sprich die hellen Bereiche werden noch weiter aufgehellt und die dunklen Bereiche abgedunkelt. Also wir haben den umgekehrten Effekt von Multiply. Generell ist zu bedenken, dass diese ganzen Blendmodi nicht bei der Entwicklung unterstützt werden, das heißt wenn man das nachher ins CSS umsetzt, hat man ein Problem. Deswegen sollte man hier mit den Blendmodi aufpassen. Ich setzte das mal wieder auf normal. Was macht jetzt den Unterschied zwischen diesem hier und dem? Ja hier betrifft es in dem Fall nur die Auffüllung, das heißt wenn ich hier jetzt den Modus ändere, ebenfalls wieder auf Screen von mir aus, dann bleibt der Rahmen erhalten. Der Rahmen ändert sich nicht, sondern lediglich die Füllung. Das ist also der Unterschied. Hier oben betrifft es beides, hier nur die Füllung. Wie gesagt, ich versuche komplett darauf zu verzichten, da es nachher nur Probleme macht wenn es darum geht, das nachher umzusetzen. Wenn dann kann man es bei der Bildkomposition verwenden, wenn man also in der Bildgestaltung ist, zum Beispiel in Photoshop und dann das Bild exportiert. Und das exportierte Bild in Sketch dann weiterverwendet. Dann kann man in Photoshop diese Blendmodi verwenden. Ich bin wie gesagt kein Fan davon dies in Sketch zu tun, da es nachher beim Export nur Probleme gibt.

Sketch Grundkurs

Lernen Sie die grundlegende Bedienung von Sketch am Beispiel des UX-Designs einer App.

4 Std. 45 min (54 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:25.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!