Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Fotorezepte: Das perfekte Arrangement

Bildvergleich und Resümee des Makro-Arrangements

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Bildvergleich zeigt: Gegenlicht in der leichten Überbelichtung sorgt für 'saubere' Bilder und faszinierende Transparenzen, die ein Bild bestimmen können.
05:01

Transkript

So, ich habe mal beide Bilder in Photoshop geöffnet. Und wir schauen uns mal die Aufnahme an, die ich jetzt gerade eben hier gemacht habe. Ich habe einen kleinen bisschen Ausschnitt genommen und habe es also ins Hochformat gesetzt, habe links und rechts einfach mal ein bisschen abgeschnitten. Ansonsten das Bild so übernommen. Und ja, man sieht was das Licht macht. Man sieht jetzt schon so ganz leicht die Wassertropfen, die wie so kleine Boke Lichter erscheinen. Das müsste man ein bisschen intensiver machen, wenn man das will. Und man sieht wie man mit dem Licht und das Arrangement so setzten kann, dass eben so ein kleiner Zweig sehr deutlich auch noch im richtigen Bildschnitt etwa sitzt und das Bild gut schließt, und wie man damit arbeiten kann. So, jetzt gehen wir einfach mal in die vorbereitete Aufnahme, die dann so aussieht, wo ich auch gesagt habe, da kann man sehr gut und gerne auch noch ein bisschen Ausschnitt nehmen. Das tue ich jetzt auch gleich mal, weil... nicht anwenden, weil dann wird es nochmal ein bisschen deutlicher, was ich meine. Indem ich hier wirklich mal das außenrum alles wegtue, was gar nicht relevant ist für das Foto. Und da kann ich noch ein bisschen, unten würde ich auch noch ein bisschen da wegschneiden. So, dann schauen wir uns das mal so an. Und dann sieht man schon, glaube ich, sehr deutlich, was ich gemeint habe. Das ist noch mit sehr viel mehr Ruhe aufgebaut und im Detail gestaltet. Das war jetzt hier im Video ein bisschen schwierig, weil die Möhren wirklich, die muss man kochen und legen und fotografieren. Das heißt, man muss wirklich in dem Fall mit einfachen vorbereiteten Scheiben im Prinzip das Set genau aufbauen und dann mit frischen Scheiben einmal nachbauen. Und dann hat man etwa 2-3 Minuten zum Fotografieren. Wenn es dann nicht hinhaut, fängt man eben nochmal von vorne an. Also, von daher man hat es vielleicht auch ein bisschen gemerkt, ich war schon ein bisschen hektisch, hatte nicht mehr ganz so die Ruhe, die ich sonst in solchen Sets habe. Aber das ist einfach, das gehört dazu, das muss man so machen. Und ja, dann kommen eben solche Aufnahmen zu Stande. Hier habe ich dann auch im Hintergrund das Weiß extra noch ein bisschen abgehalten mit einem kleinen Abschatter, sodass das Licht noch prägnanter auf die Mitte kommt. Und auch das ist nur so entwickelt. Also, wir sehen wirklich auch hier die Ebene 0 oder die Hintergrundebene, die so aus dem Raw Converter kommt. Und man sieht das, was ja, ich immer so gerne sage, was wir früher im Labor gemacht haben. Wir hatten ein Negativ oder ein Dia, was vergrößert oder abgezogen wurde auf Papier. Und da war es selbstverständlich, dass man als Profifotograf abgehalten und nachbelichtet hat. So hieß das damals, "dodge and burn" hieß es bei uns nicht. Wir haben noch Abhalten und Nachbelichten gesagt. Und ganz gezielt gesagt haben: wir wollen die Lichter ein bisschen betonen, manche Lichter wollen wir wieder ein bisschen zurücknehmen, wir wollen Bereiche ein bisschen dunkler machen, Bereiche ein bisschen heller machen. Genau das ist eigentlich eine Standartarbeit, die ich immer in Photoshop mache, die zu jedem Produktfoto dazugehört. Und man kann dann sehen was da passiert. Also, das ist eindeutig ein relativ weicher Film, wäre ein weicher Film gewesen, in dem es fotografiert wurde. Was auch richtig ist, damit wir wirklich die feinen Details alle sehen. Ich gehe da mal ein bisschen näher ran. Und das wäre das gewesen, was wir auch im Labor während der Vergrößerung gemacht hätten. Das mache ich in Photoshop, das ist die Arbeit ein Bild perfekt zu entwickeln und zu vervollständigen. Und damit ist dieses Bild fertig. Da wird nichts mehr daran gemacht. Das wird auch so wirklich nur noch abgespeichert und weitergegeben, gedruckt. Und man sieht wie im Detail sich die Kräuter und die Rundungen in den Möhren ergänzen und wie gestaltet und arrangiert das ist. Also, das ist wirklich so ein Tipp, weil es auch sehr Spaß macht. Es müssen nicht immer die gekochten Möhren sein. Alle kleinen Dinge, die man sich vor die Kamera holt, das sind auch immer sehr kleine feine Sets. Das macht besonders viel Spaß. Und mit einer einzigen Lampe reicht es ein solches Set wirklich perfekt auszuleuchten. Und da kann man dann mit ganz viel Geduld und im Kleinen für sich arrangieren und nicht einfach nur kleine Dinge ganz groß abbilden.

Fotorezepte: Das perfekte Arrangement

Lernen Sie, wie man Food-Aufnahmen perfekt inszeniert und fotografiert. Die scheinbare Zufälligkeit und das exakt geplante Arrangement führen zur gelungenen Aufnahme.

1 Std. 15 min (13 Videos)
Sehr schön
Steffen H.

Ich bin seit 5 Jahren Produktfotograf und sehe mir die Videos von Herrn Schuy sehr gerne an, weil Sie gut gesprochen sind, man merkt, dass sie einem Konzept folgen und man mit jedem Video doch immer auch konzeptionelle Methoden der Fotografie vermittelt bekommt.

 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!