Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Panotour Pro

Bildteile maskieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Stativ und Panoramakopf, ins Bild ragende Körperteile des Fotografen sowie andere störende Elemente können Sie mit der Maskierungsfunktion von PTGui bequem "eliminieren".

Transkript

Nach dieser ersten Montagen, die man hier mit "Align images" anstößt, taucht jetzt hier der Panorama-Editor auf, der uns erlaubt das Panorama zu beurteilen und jetzt auch schon mal erste Manipulationen vorzunehmen. Darum sollt es in diesem Video gehen, denn das, was als erstes auffällt, ist, dass hier ein paar Sachen drin sind, die nicht so ganz astrein ausschauen. Geometrie scheint das mal alle schon relativ gut zu passen, das guckt man etwas später noch im Detail an, diese Ecken und Kanten, die noch im Bild zu sehen sind, das wenn wir dann später, wenn es um die Belichtung, und es die HDR-Geschichten geht, noch ein bisschen ausbügeln, das lasse ich jetzt nochmal außen vor, soll es im Moment nicht stören. Hier sind einfach Bildteil im Spiel, wo noch was ausmaskiert werden muss, also hier sieht man zum Beispiel noch zwei Personen, beziehungsweise von dieser Person sieht man über die Füße von dem Hals bei Kopf, also hier sieht man was von mir und das schauen wir uns jetzt mal ein bisschen im Detail an, was wir dagegen unternehmen können und da geht es um die Markierungsfunktion von der PTGui, ich speichere das mal und wenn wir jetzt auf den Tab "Mask" gehen, dann können wir das Ganze recht gut beurteilen, fängt natürlich bei der dunkels Belichtung an, ich gehe mal immer auf die hellste Belichtung. Dieses Bild schaut in Ordnung aus. Dann gehen wir einfach drei Bilder weiter, ich nehme jetzt immer nur die hellsten Bilder, weil man da am besten, was erkennen kann, dadurch, dass die Bilder gelingt sind, sind auch alle Masken, die ich in einem von diesen drei Bildern mache, sofort auch in den anderen zu sehen. Schauen wir uns an gleich noch an, so, das ist auch in Ordnung, das ist auch in Ordnung, hier auch und das auch. Das heißt, die Bilder, die rundherum gehen, dass heißt, die ersten 18 PTGui fängt immer aber nur an zu zählen, aber bei den Aufnahmen, die nach unten gehen, da werden wir einige Dinge reparieren müssen. Wenn wir uns das jetzt mal genau angucken, das ist das erste, das ist das zweite und das ist das dritte Bild nach unten, dann sehen wir auch natürlich, wo diese Störungen herkommen. Da sieht man ein bisschen was von mir, hier ist noch ein Hosenbein im Bild, dahinten steht jemand in der Ecke und dann hier auf diesem Bild ist auch da jemand zu sehen und das muss mir jetzt alles eliminieren. So, als erstes sollten wir mal folgendes machen: Wir haben hier Sachen, die stören und die wiederkehren, zum Beispiel der Stativkopf. Das Ding schaut in jedem Bild gleich aus. Das heißt, also hier bei dem Bild 20 genauso. Jetzt nutzen wir zunächst einmal die Möglichkeit, das aus dem Bild zu eliminieren. Die Stativbeine, die sind auch noch relativ gleich, weil und das ist ein großer Vorteil bei diesem Aufnahme-Muster, wir haben ein Muster, was nach unten schaut und wir haben immer 120 Grad. Das heißt, wir haben drei Aufnahmen für die Runde nach unten einfach um diesen ganzen Stativkopfen einen ganze Kram weg zu kriegen und dem Boden einfach sauber zu bekommen. Da das Stativ auch drei Beine hat, die auch den Winkel von 120 Grad hat, können wir die gleich miterschlagen, das heißt, wir können eine Maske machen, die sowohl die Stativbeine, als auch den gesamten Stativkopf umfasst und dann Schluss wird da ein kleines Loch übrigbleiben von dem Bereich, der eben von den anderen Sachen nicht abgedeckt will. Ich mache das mal etwas größer mit Comand oder Steuerung+ Plus, sodass wird im Bild-Grad etwas besser sehen können und jetzt nehme ich mich hier die rote Farbe und das Pencil-Werkzeug, er ist diesen Stift und klicke da mal hin, dann drücke ich die Shift-Taste, dann kann man gerade Linien ziehen und jetzt gehe ich mal hier zum Stativbein rauf so und ein bisschen noch so eine kleine Klemme auf der Seite, die muss noch weg, ich lasse mal meinen Hosenbein jetzt hier aus dem Spiel, weil ich mache nämlich jetzt eine Maske, die für alle drei Bilder nach unten geht, die wir müssen mich dann abspeichern als Vorlage. So, sollte ein bisschen großzügiger sein, so. Die Schatten sind auf jedem Bild anders. Da muss man so später drücken. Mache so, jetzt kann man den Eimer nehmen, das ganze Ding voll kippen und jetzt ist es recht praktisch, diese Maske mal abzuspeichern, so, ich mache das mir hier noch ein bisschen glätter, so, soll das ein bisschen abholen, die soll nicht so scharfe Ecken haben, die Maske schaut da für später ein bisschen besser aus, wenn das überblendet wird. ist keine große Geschichte also kleines Detail, was ich dann noch Lohn zu beachten, so. Hier mache uns noch ein bisschen hübsch, so. Dieses Muster ist jetzt einfach abspeicherbar, wenn man hier unten ganz links unten auf das Diskettensymbol klickt, dann können wir hier einfach "stativmaske", ich nenne das jetzt mal einfach so, das ist ein PNG-File, wo der große Teil des Bildes schwarz ist und nur dieses Ding rot ist. Sodass speichere ich einfach mal hier ab und das lässt sich nämlich dann auch hinzuladen. Wenn wir innerhalb eines Projekts sehen, das können wir nicht dabei für die nächsten Panorama mit verwenden, weil ich habe über das gleiche Kripp mal verwendet. Hier reicht, das jetzt das für dieses Bild einfach nur kopieren, einfach auch nur mit Comand oder Steuerung+C, jetzt gehe ich auf das Bild, jetzt man sieht das hier sehr schön, dass das bei der anderen Bilder automatisch gleich mit eingefügt wird, hier ist das nächste, einfach nur Steuerung+V, dann ist dieser Teil weg und dann hier auch noch mal Steuerung+V und die Geschichte ist erledigt. Ich gehe mal mit Steuerung+0 wieder auf die gesamte Ansicht und das ist großer Vorteil, das ist schon etwas, was für jetzt für die weiteren Panoramen ziemlich gut gebrauchen können. So und diese Maskierung, die können wir jetzt noch ergänzen, das heißt, wenn wir jetzt zum Beispiel neues Panorama aus unserem Projekt aufmachen, dann laden wir dieses Ding einfach hier rein für alle Bilder und fertig. Und jetzt können wir hier, dann das Ganze noch ergänzen und das dazu malen. Das, was man kann auch ohne weiteres eine Maske laden und den Rest dann einfach manuell hinzufügen so, wie hier, da muss ich wieder, jetzt muss mal gucken, das ist noch Spiegelung auf dem Tisch von irgendeinem Arm, sodass muss noch weg und hier ist ein bisschen ein Schatten am Boden. Wir haben sehr große Überlappung, das heißt, also wir sehen sehr, sehr viel hier einfach von den Bildern von oben. Wenn nicht bekommen wir, dann genau Löcher angezeigt, die werden noch tippen müssen, das schauen wir uns dann aber noch an. So, hier gibt es noch ein Schatten auf dem Boden, den nehmen wir mal auch weg. Hier gibt es noch das, was stört und da ist noch ein kleiner Fuß. So, was das gebracht ist, das können wir uns jetzt angucken, indem wir hier einfach auf dem Panorama-Editor gehen, gehen wir jetzt in der Vorschau von dem Panorama zeigt und sind keine Löcher drin und alle Sachen, die stören, sind auch aus dem Bild heraus. Das war also die Maskierungsfunktion in PTGui, was das Entfernen von Bildteilen geht, man kann auch noch die grüne Farbe verwenden, um Sachen ins Bild rein zu zwingen. Das Rote braucht man aber deutlich öfter.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Panotour Pro

Lernen Sie, wie Sie aus einzelnen Panoramen eine interaktive, klickbare Besichtigungs-Tour für die Präsentation im Web erstellen.

8 Std. 49 min (75 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!