Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

GIMP 2.8 Grundkurs

Bildstörung mildern oder entfernen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Gerade bei alten, beschädigten Bildern müssen Sie Hand anlegen, wenn Sie das Gesamterscheinungsbild verbessern wollen. Dieses Beispiel zeigt, wie Sie mit den Werkzeugen Heilen, Verschmieren und grobe Flecken wegzaubern.
05:30

Transkript

Dieses Bild hat eindeutig schon bessere Tage gesehen. Es ist eins von meinen alten Dias und hat durch das lange Liegen schon sehr gelitten. Als Dia hat es natürlich alles an Staub und Dreck angezogen, was man sich nur vorstellen kann. Jetzt ist es aber bestens geeignet, um als Herzeigebild zu fungieren, wenn's darum geht, mit der Hand Flecken zu entfernen. Ich hole mir da jetzt eine große, bewusste Stelle näher her, denn da sieht man ganz besonders schön die vielen Staubkörnchen und Fädchen, die da mit im Bild sind. Für weniger dramatische Angelegenheiten gibt's einen eigenen Filter, der gut wirkt, nämlich Filter Verbessern Dieser Filter kann eben Flecken und Rauschen in einem Bild entfernen. Rauschen ist dieser Effekt, wenn Sie das Gefühl haben, das Bild wird zu körnig, vor allem dann, wenn Sie bei schon schlechter werdendem Licht versuchen, Aufnahmen zu machen. Auch wenn ich hier den Radius höherstelle, in meinem Bild verändert sich nicht viel. Nichtsdestotrotz werden wir's versuchen. Ich klicke auf OK, sehe hier unten den Filter auch arbeiten, aber er hat mich nicht von meinen Sorgen befreit. Ich mach jetzt das Bild noch einmal kleiner. weil ich das Bild als erstes vom schwarzen Rand befreien werde. Das mache ich mit dem Zuschneiden-Werkzeug. Und mit wenig Aufwand ... So, jetzt habe ich schon diesen Trauerrand weg. Jetzt werde ich mich darum kümmern, diese groben Verunreinigungen wegzubekommen und zwar mit Hilfe von vor allem zwei Werkzeugen. Das eine ist das Verwischen-Werkzeug und das andere ist das Heilen-Werkzeug. Bei diesen kleinen Flecken bin ich mit dem Verwischen-Werkzeug gut bedient. Ich kann auch sehr schnell und zügig damit arbeiten. Bei großen Flächen wie diesem Strich oder hier diesem Rand muss ich schon stärker arbeiten. Oder ich setze an diesen Stellen kurzfristig das Heilen-Werkzeug ein. Ich suche mir einen Referenzpunkt und arbeite mich dann entlang dieses Referenzpunkts. Und hast du nicht gesehen, bin ich diesen Strich los. Alle anderen groben Verunreinigungen versuche ich, mit dem Verschmieren-Werkzeug zu verwischen. Sie merken, das geht sehr gut und einfach und auch schnell. Damit habe ich schon eine spürbare Verbesserung erreicht. Ich verwende für diese Arbeit einen Pinsel mit einer weichen Spitze, damit ich sanfte Randübergänge habe. So ... Hiermit sind die groben Flecken im Himmelbereich schon erledigt. Bleibt jetzt noch, dass ich mich umsehe, wie's im Bild selber ausschaut. Dazu werde ich mir noch eine größere Vergrößerung herholen und da sehen Sie schon, gibt es noch einen Haufen zu tun. Wenn ich mit dem Heilen-Werkzeug arbeite, muss ich die Pinselspitze stark verkleinern. So. Ich setze mal mit gedrückter STRG-Taste hier an und dann noch hier im grünen Bereich. Mit wenigen Klicks kann ich auch in diesen eher schwierigeren Bereichen die Flecken loswerden. Das liegt daran, dass vor allem ja auch das Heilen-Werkzeug ja auch immer wieder versucht, nicht nur am Referenzpunkt Informationen aufzunehmen, sondern auch am Zielpunkt die Farbinformationen des Zielpunkts mitaufnimmt. Oh! Hier habe ich noch eine hübsche Störung. Da werden wir hier ... ... nehmen. So! Keiner hat's gesehen. Das ist jetzt natürlich ein schnelles, grobes Vorgehen, weil ich Ihnen hauptsächlich zeigen möchte, mit wenigen Werkzeugen und wenig Einsatz relativ viel erreichen zu können. Hier oben sehe ich noch Verunreinigungen. So ... Hier noch. Ja. Ich glaub, jetzt lass ich's fürs Erste gut sein. Ich gehe jetzt zurück auf meine 25 Prozent und wenn Sie sich das vorher anschauen und das nachher, so kann man erkennen, dass sich da durchaus eine Verbesserung ergeben hat.

GIMP 2.8 Grundkurs

Starten Sie durch mit GIMP 2.8 und finden Sie den perfekten Einstieg in das beliebte Bildbearbeitungstool, um anschließend alle Aufgaben rund um die Fotografie zu bewältigen.

8 Std. 24 min (140 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!