Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Lightroom CC und Lightroom 6 Grundkurs

Bildrauschen reduzieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine weitere Funktion dient in Lightroom dazu, eine Rauschreduzierung auf eine Aufnahme anzuwenden. Hierbei stehen Einstellungen für Farbe und Luminanz zur Auswahl.
04:00

Transkript

Mit den Kameras heutzutage kann man ja in ungeahnte ISO-Höhen vorstoßen. Also die ISO ist auf einem digitalen Sensor die Verstärkung des Signals. In diesem Fall habe ich jetzt mit ISO 16000 fotografiert, zugegebenermaßen auf eine Sony 7s Alpha, die ein sehr sehr gutes ISO-Rauschverhalten hat. Schauen wir uns aber trotzdem an, wie man jetzt dieses Rauschen wegbekomm bzw. auf was man aufpassen muss. Ich zoome hier mal ein, und zwar nicht auf 1 zu 3, sondern auf 1 zu 1. Und jetzt sieht man (wenn ich da das wieder ausblende, damit wir mehr Platz haben), dass ich hier ein starkes Rauschen an meine Bild habe, oder für 16000 ein sehr angenehmes Rauschen. Zoome da noch einmal ein, auf 1 zu 1. Wo kann ich jetzt dieses Rauschen steuern, wie stark das sein soll? Und zwar hier unter Details und im oberen Bereich habe ich jetzt die Schärfung. Ich möchte jetzt aber zuvor, bevor ich jetzt über die Schärfung spreche, über die Rauschreduzierung sprechen. Denn eigentlich will man es erst einmal das Bild entrauschen und danach eine Schärfung anwenden. Die Standardeinstellung ist jetzt so, dass man der Farbrauschreduzierung einen Wert von 25 hat. Wenn ich den auf 0 setze, dann sieht man, wie ich hier so rote und grüne Flecken habe. Ab dem Moment, wo ich das aber auf den Standardwert von 25 setze, sind diese rot-grünen Flecken eigentlich weg. Man kann hier aber natürlich etwas nach unten gehen, oder auch weiter nach oben gehen. Aber wie gesagt, der Standardwert mit 25 funktioniert hier wirklich erstaunlich gut. Falls mir hier jetzt die Details verloren gehen (ich ziehe das einmal nach links, dann gehe ich mal in einem Bereich mit Details, zum Beispiel hier), falls mir jetzt Details verloren gehen, kann ich die mit diesem Details-Regler wieder zurückholen probieren. Das lass ich aber auch auf der Standardeinstellung. Und jetzt gehe ich rauf zur Rauschreduzierung der Luminanz. Luminanz ist die Helligkeitsinformation. Und da sieht man ja, dass ich jetzt in geraden Flächen, so wie es hier überall der Fall ist, eigentlich jetzt keine schönen Übergänge mehr habe, sondern so ganz viele kleine Punkte. Wenn ich da jetzt aber mit diesem Luminanz-Regler nach rechts fahre, zum Beispiel bis hierher (ich übertreibe einmal), werden jetzt diese Punkte wirklich rausgerechnet, und es werden jetzt schöne Flächen. Ich fahr jetzt einfach noch weiter nach rechts. Da sieht man natürlich, das ist zu stark, da habe ich jetzt eigentlich keine Details mehr. Aber ich habe auch kein Rauschen mehr. Auch nicht schlecht. Naja, eigentlich schon. Also, soweit wollen wir natürlich nicht nach rechts fahren. Also setze ich das jetzt wieder zurück mit einem Doppelklick, und fahr da nach rechts so bis ich mir denke, das schaut okay aus. Ich sag mal hier so 34, ich könnte natürlich noch etwas mehr gehen. Wenn ich da jetzt die Details ausschalte, dann gehen mir auch die Details verloren. Also dann habe ich hier jetzt keine kleinen, feinen Details mehr. Und wenn ich da jetzt aber mit dem Details-Regler nach rechts fahre, kommen wieder Details besser nach draußen, also ich sehe wieder mehr Details. Allerdings, ist es auch so, je mehr Details ich hier einschalte, umso rauschiger wirkt das Bild auch. Und zu guter Letzt kann ich über den Kontrast steuern, dass jetzt die Formen, also die Formengebung meiner Struktur, also hier der Wand und dann hier dieser Säulen, wieder herauskommt. Also so kann es passieren, dass das Zusammenschmieren jetzt nicht mehr so gut ersichtlich ist. Wenn ich aber jetzt den Kontrast anziehe, dann bekomme ich wiederum mehr Rauschen, ist klar, aber ich habe auch wieder bessere Strukturen. Also, es ist immer so eine Art Eiertanz. Man muss also aufpassen, wenn ich jetzt den einen Regler anziehe, was dann passiert: Ob ich jetzt quasi das Rauschen weg habe, dafür keine Details mehr, oder umgekehrt, wenn ich jetzt nach unten gehe, habe mehr Rauschen, dafür aber wieder mehr Details. Also, da gibt es jetzt kein Richtig und kein Falsch. Da gibt es jetzt keine goldenen Werte, die man einstellen muss. Sondern das kommt immer darauf an, was man selbst erzielen möchte, welche Art von Bild man hier haben will bzw. welche Art von Ergebnis.

Lightroom CC und Lightroom 6 Grundkurs

Lernen Sie den Bildoptimierungs-Workflow mit Lightroom CC / Lightroom 6 kennen - vom Import über die Entwicklung bis hin zur Ausgabe Ihrer Fotos als Buch, auf Papier oder im Web.

8 Std. 13 min (85 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:15.05.2015
Laufzeit:8 Std. 13 min (85 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!