Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel 2016: Management-Reports

Bildlaufleiste

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit der Bildlaufleiste wechseln Sie schnell zwischen ganzzahligen Werten, ohne wie etwa beim Drehfeld jeden Einzelwert durchlaufen zu müssen. Das Ergebnis wenden Sie als Index bei der Suche in Datenbeständen an.

Transkript

In diesem Video stelle ich Ihnen die "Bildlaufleiste" vor. Sie ist dem "Drehfeld" sehr ähnlich. Müssen Sie bei einem Drehfeld schrittweise einen Wert erhöhen und erniedrigen, gelangen Sie mit der Bildlaufleiste direkt und schnell z. B. vom kleinsten durch Ziehen am Anfasser zum größten Wert. Die Bildlaufleiste gibt immer eine Ganzzahl zurück. Egal, ob die Bildlaufleiste aus der Gruppe der "ActiveX-Steuerelemente" oder der "Formularsteuerelemente" ist. Damit Sie auch an alle Zwischenwerte kommen, ist die Bildlaufleiste in drei Teile geteilt. In der Mitte finden Sie einen Anfasser, mit dem Sie ungefähr zu dem gewünschten Wert kommen. Links und recht befindet sich der Seitenwechsel. Klicke ich da hinein und komme etwas genauer zum gewünschten Wert. Und an den Enden befindet sich die Schrittweite, um den Wert genau zu treffen, den ich auswählen möchte. Diese Werte stelle ich bei der Bildlaufleiste aus der Gruppe der "Formularsteuerelemente" wie folgt ein. "Rechtsklick", "Steuerelement formatieren". Auf der Registerkarte "Steuerung" richte ich diese Werte ein. "Minimalwert: 1". Er kann aber auch eine "0" sein. "Maximalwert", ich ändere das mal auf 100.000, "Enter" und bekomme den Hinweis, dass der Scrollwert zwischen 0 und 30.000 liegen muss. Ändere das mal wieder auf "16" ab. "Schrittweite". Das wäre das Klicken auf die Endpfeile. "Seitenwechsel" ist hier auf "3" eingestellt. Das Klicken auf dem Graubereich, links und rechts vom Anfasser. "Zellverknüpfung" ist die Zelle, in die der Rückgabewert, also die ganze Zahl eingetragen wird. Und "3D-Schattierung", wenn die Bildlaufleiste etwas plastischer erscheinen soll. Erst nach einem Klick in das Arbeitsblatt steht mir die Bildlaufleiste zur Verfügung. "Schrittweite", "Seitenwechsel", "Anfasser", "Rückgabewert" in der Zelle der "Zellverknüpfung". Für die Bildlaufleiste aus der Gruppe der "ActiveX-Steuerelemente" richten Sie diese Werte wie folgt ein. Über die Registerkarte "Entwicklertools" aktivieren Sie den "Entwurfsmodus", klicken auf die Schaltfläche "Eigenschaften" und markieren das "Steuerelement". Bei der Eigenschaft "LargeChange" richten Sie den Seitenwechsel ein. Also den Klick in die Graufläche rechts und links vom Anfasser. Bei der Eigenschaft "Max", den Maximalwert, "Min", Minimalwert und bei der Eigenschaft "SmallChange" die Schrittweite. Also ein Klick am Ende der Bildlaufleiste. Haben Sie die Eigenschaften eingerichtet, schließen Sie das Dialogfeld und deaktivieren den "Entwurfsmodus". Ab jetzt steht das Steuerelement zur Verfügung. Die Bildlaufleiste aus der Gruppe der "ActiverX-Steuerelemente" kann mit den Pfeiltasten bedient werden. Dazu muss es aktiv sein. Das ist daran zu sehen, dass der Anfasser blinkt. Benutze ich jetzt die Pfeiltasten, kann ich langsam, und jetzt drücke ich mal die Pfeiltaste, nach rechts, also den Wert erhöhen, oder nach links den Wert erniedrigen. Mit dem Drücken der "Esc-Taste" verliert das Steuerelement den Fokus und der Zählzeiger wird wieder angezeigt. Egal welche Bildlaufleiste Sie erstellen, Sie haben zwei Möglichkeiten, entweder horizontal oder vertikal die Bildlaufleiste anzuordnen. Da diese beiden Bildlaufleisten die gleiche "LinkedCell" benutzen, sind sie synchron geschaltet. Das gleiche gilt für diese beiden Bildlaufleisten. Bei beiden vertikalen Bildlaufleisten finden Sie den kleinsten Wert oben und den größten Wert unten. Möchten Sie aber gerne die vertikale Bildlaufleiste so einrichten, dass der kleinste Wert unten ist, also ähnlich wie beim Mischpult, dann setzen Sie eine Formel ein. Sie bekommen den Rückgabewert und rechnen ihn um. Und zwar in der Weise, dass Sie den Maximalwert "100" minus dem gerade zurückgegebenen Wert rechnen. "Enter". Jetzt wäre hier die "0" und wenn ich die Bildlaufleiste nach oben ziehe, bekomme ich die "100". Auf diese Weise stelle ich die Orientierung der Bildlaufleiste um. In diesem Video habe ich Ihnen die Bildlaufleiste vorgestellt. Wiederum entscheidet der Aufbau Ihrer Reports, welche Bildlaufleiste Sie einsetzen. Ach ja. Ich vergaß. Währen bei der Bildlaufleiste aus der Gruppe der "Formularsteuerelemente" der Maximalwert bei 30.000 liegt, liegt er hier bei der Bildlaufleiste aus der Gruppe der "ActiveX-Steuerelemente" wieder bei "1.000.000.000 - 1".

Excel 2016: Management-Reports

Präsentieren Sie Ihre Zahlen verständlich und überzeugend mit den Werkzeugen und Arbeitstechniken aus diesem Video-Training.

4 Std. 7 min (38 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!