Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Fotorezepte: Schattenspiele

Bildkontraste – Farbe und Form

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Bild lebt vom Farb-, aber insbesondere vom Formkontrast: Dieses Video erläutert Aufbau und Technik, um möglichst genau und einfach zum endgültigen Bild zu kommen.
03:45

Transkript

Der Aufbau ist relativ einfach, denn es sind wirklich ganz klare Elemente. Das Bild lebt letztendlich ein bisschen von dem Effekt, aber ganz eindeutig von den Formenkontrast. Wir haben wirklich einen sehr eckigen, nämlich einen viereckigen Teller, und ein rundes Glas. Wir haben nur drei Farben, sogar nur eine Farbe im Bild, nämlich rot, schwarz und weiß und diese drei Farben miteinander wirken immer relativ ruhig, das gibt immer eine sehr grafische Wirkung, und von daher ist es relativ einfach, mal vom Aufbau her. Man muss ein bisschen aufpassen, wenn man die Lampe so einstellt, dass der Schatten so generiert wird, dann ist logischerweise der Lichtkern genau auf dem Bein und dann gibt es einen Verlauf. Das heißt, man muss eigentlich, wenn man das ausleuchten will, nicht hier ausleuchten, wo man meint, dass es ausgeleuchtet sein muss, sondern das eigentliche Licht geht bei mir hier hinten drauf, und leuchtet eigentlich durch das Glas durch. Dadurch habe ich relativ wenig Verlauf im Bild. Das sieht man auch schon bei der ersten Belichtung, die ich gemacht habe, und der Schatten wird eben sehr, sehr markant. Das sind so die Dinge. Und ansonsten, wie immer, sehr akribisch aufbauen, denn alles, was wir jetzt hier falsch machen, ist schon ziemlich blöd in der Postproduktion nachzumachen. Natürlich muss der Schatten stimmen, natürlich muss der Teller gerade liegen und das Glas an einem guten, wirklich guten Platz stehen. Es steht nicht wirklich genau an der Ecke des Tellers. Man könnte vermuten, wenn ich das mal hier zeigen darf, auf der letzten Belichtung, dass der Mittelpunkt genau auch auf der Ecke des Tellers steht, das ist aber nicht so. Da muss man einfach schauen, dass das optisch stimmt und das, was wir jetzt hier nicht zeigen, ist, wie ich das eingestellt habe. Das waren locker mal 20 Minuten bis Licht, Teller und Glas so stehen, dass der Schatten in die richtige Richtung geht, die richtigen Proportionen hat und eben der Teller auch wirklich gerade ist. Das kann man sich immer ganz gut markieren, wenn man mit dem Computer fotografiert und da solche Hilfslinien macht. So, und das ist das eigentlich schon, worauf man achten muss. Genau das ist auch die erste Belichtung. Man wird im Videolicht jetzt nicht unbedingt den Schatten sehen. Aus dem Grund belichte ich einfach noch einmal und da dürfte sich nichts geändert haben. Das ist alles so wie mein Vorabschuss. Jetzt werde ich relativ genau einfach nur die beiden Gläser austauschen. Da darf ich natürlich nicht an den Teller kommen. Ich habe mir ein bisschen die Stelle markiert, an der das Glas steht. Das nehmen wir weg, und dann machen wir die nächste Belichtung, und dann sieht man, dass das Glas, das ich sehr genau getroffen habe, man meint wirklich, dass sich überhaupt nichts bewegt und nur das Glas gefüllt und ungefüllt erscheint. Alles andere ist schon relativ einfach, es muss eben auch nur noch gut nachbearbeitet werden. Man sieht jetzt schon, wenn ich hier noch mal hin und her klicke, dass das ein sehr plakatives Foto wird, was wirklich geeignet ist für große Flächen, auch, um es in großen Flächen zu zeigen. Aber da im Detail vielleicht gleich dann in der Nachbearbeitung.

Fotorezepte: Schattenspiele

Lernen Sie, wie in der Objektfotografie der Schatten zum bildbestimmenden Element wird. Drei Fotorezepte zeigen, wie Sie mit dem richtigen Licht außergewöhnliche Schatten erzeugen.

39 min (12 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!