Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop Elements 13 Grundkurs

Bildgröße und -auflösung ändern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Je nach Einsatzzweck benötigt man unterschiedliche Bildgrößen oder Auflösungen. Möchten Sie ein Bild ausdrucken, brauchen Sie eine andere Bildgröße, als wenn das Bild per E-Mail verschickt werden soll.

Transkript

Ich möchte Ihnen zeigen, wie man die Dateigröße eines Bildes ändert. Die Dateigröße ist immer abhängig von der Auflösung und der Qualität. Wann sollte man die Dateigröße eines Bildes ändern? Zum einen, wenn man vorhat, ein Bild ins Internet zu stellen oder z. B. per E-Mail zu versenden. Dann muss man die Dateigröße entsprechend verringern, damit es überhaupt gesendet werden kann, bzw. es nicht Ewigkeiten zum Runterladen benötigt. Wenn man ein Foto in Druck gibt, dann muss es auch entsprechenden Qualitätseinstellungen gerecht werden, je nachdem, ob man für Web oder für den Druck speichert, muss man hier auf die Auflösung achten. Um die Bildgröße oder die Auflösung zu verändern, gehen wir über das Hauptmenü: "Bild" "Skalieren" und wählen hier "Bildgröße" aus. Wir sehen hier die Pixelmaße für das Dokument, einmal die Breite und die Höhenangabe und hier unten kann man die Dokumentengröße verändern. Hier sehen wir die Angabe von cm. Wir können auch mit Prozent, mit Inch arbeiten, und mit Pica z. B. -- ich stelle das mal auf "Punkt". Und somit wird uns hier das Punktmaß für die Breite und die Höhe angegeben. Hier oben bei dem Pixelmaß wird immer mit 72 dpi gerechnet, d. h., wenn ich hier unten die Auflösung verändere -- in dem Fall ist das Pixel pro Zoll. Ändere ich den Wert auch auf 72, dann werden wir sehen, dass die Breite und Höhe bei 72 dpi absolut identisch sind. Wenn ich nun das Bild per E-Mail verschicken möchte, dann möchte ich z. B. die Breite anpassen und die Höhe, um die Datei kleiner zu bekommen. Jetzt gebe ich hier mal 800 ein für die Breite, 600 wird automatisch für die Höhe ergänzt, wenn es hier verschlossen ist. Das ganze hier unter "Proportionen beibehalten" steht. Was sich ändert, ist allerdings die Auflösung, Wie wir sehen, wir haben jetzt nicht mehr 72 dpi, sondern 328. Das liegt daran, weil diese Werte hier zusammen immer den Wert oben ergibt. Wenn ich aber tatsächlich die Größe ändern möchte, dann muss ich hier einen Haken setzen bei "Bild neu berechnen" mit, und jetzt kann ich hingehen und den Wert ändern. Wenn ich 72 dpi eingebe, dann sehen wir auch hier oben die Änderung, wir sehen die Dateigröße von nur noch 1,37 MB. Vorher hatten wir hier eine deutlich größere Dateigröße, je nachdem, natürlich, abhängig von der Auflösung. Wenn man also tatsächlich vorhat, ein Bild umzurechnen, sollte man daran denken, hier unten den entsprechenden Haken zu setzen, damit es auch tatsächlich umgerechnet wird. Wenn ich auf "OK" klicke, sieht das Bild erst mal winzig klein aus. Denn es hat sich hier in dem Fall die Zoomstufe nicht geändert -- die ist gleich geblieben. Das Dokument ist winzig klein. Wenn ich hier 100 % eingebe, dann sehen wir die Größe, die angezeigt wird, wenn derjenige sich das aus dem Internet runterlädt oder wenn es per E-Mail versendet wurde, entsprechend im Anhang. Im nächsten Schritt muss das Ganze noch gespeichert werden. Ich sage also "Datei" "Speichern unter...", oder wir haben noch "Für Web speichern". In dem Fall öffnet sich ein neuer Dialog -- wir sehen hier auf der linken Seite. Die Auflösung im Original nämlich 137 MB, und auf der rechten Seite das Format, der steht auf GIF -- GIF ist für Grafiken zu verwenden, Da wir mit einem Foto arbeiten, sollten wir das auf JPEG stellen -- das GIF-Format hat nämlich lediglich 256 Farben, das JPEG Format hat 16,7 Millionen, und Fotos haben mehr als 256 Farben, und jetzt können wir mit der Qualität spielen, d. h., wir können jetzt hier im Qualitätsregler arbeiten um zu sehen, wie das nachher aussieht, und am besten schaut man sich das natürlich in einer 100 % Auflösung an. Ich stelle das hier auf 100 %, somit kann man das Ganze besser vergleichen. Wenn man die Qualität runter regelt, dann wird man irgendwann sehen, dass sich hier Artefakte bilden und diese Artefakte, zu denen kommt es durch die Komprimierung per JPEG. Da hier in dem Fall ähnliche Bereiche zusammengefasst werden zum Komprimieren über die Qualitätsstufe. Deswegen ein guter Wert ist immer so zwischen 60 und 80. Wenn man ein gutes Ursprungsbild hat, ein gutes Original, dann funkioniert das oft auch mit 30 %. Wie Sie sehen, ist die Datei deutlich kleiner geworden. Wenn ich auf "Speichern" klicke, kann ich dem Ganzen einen neuen Namen geben. Ich sage z. B. "-web ", um das Ganze fürs Web abzuspeichern. Alternativ, wenn man es nicht fürs Web speichert oder nicht den Dialog "Für Web speichern" nimmt, dann wird man hier gefragt, wofür es gespeichert werden soll, in dem Fall natürlich auch JPEG. ich möchte es im Versionssatz speichern. Es wird nicht das Original überspeichert, sondern es wird eine neue Datei erzeugt, die heißt "bearbeitet-1". Diese Datei wird auch im Organizer aufgenommen als Versionssatz. Ich klicke auf "Speichern". Ich habe hier den QualitätsRegler. Ich sehe zwar nicht das Ergebnis, wie in dem Dialog "Für Web speichern". Ich sehe lediglich hier diese Angabe der Dateigröße, und somit kann ich hingehen und hier das Ganze verringern. Die Qualitätsstufe hoch ist, immer noch sehr gut. Mittel reicht meistens auch für die meisten Fotos, wählen Sie eine hohe Auflösung als Ausgangsmaterial, dann klicke ich auf "OK", und dann wird das Ganze als bearbeitet abgespeichert, und ich habe ein deutlich kleineres Dokument erzeugt.

Photoshop Elements 13 Grundkurs

Lernen Sie, Ihre Bilder mit Photoshop Elements 13 einfach und schnell zu organisieren und zu bearbeiten.

4 Std. 59 min (70 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Photoshop Elements Photoshop Elements 13
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:26.11.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!