Photoshop CC Grundkurs

Bildgröße ändern

Testen Sie unsere 1951 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Bildgröße kann auf unterschiedliche Arten verändert werden. Dabei besteht die Möglichkeit, die Anzahl der Pixel zu verringern sowie die Abmessungen anhand etlicher Vorgaben zu definieren.

Transkript

Zum Ändern der Bildgröße gibt es einen Befehl, der ganz, ganz wichtig ist. Den findet man hier unter "Bild", "Bildgröße". Damit habe ich die Chance, die aktuelle Bildgröße entsprechend anzupassen, und zwar mit zwei verschiedenen Möglichkeiten. Möglichkeit 1 ist: Wenn "Neu berechnen" aktiv ist, dass ich sage: Ich habe diese Pixel zur Verfügung - in meinem Fall jetzt 6000x4000 - und ich möchte z.B. weniger Pixel haben, weil ich auf einer Webseite keine 6000x4000 brauche, sondern z.B. nur 600x400, also ein Zehntel. Dann könnte ich jetzt hier zu rechnen anfangen: Ich habe jetzt 63,5 Zentimeter, dann brauche ich soundsoviel Zentimeter. Nein, viel zu kompliziert. Ich wechsle hier einfach auch auf "Pixel" und sage: Die Ausgangsmaße 6000x4000 möchte ich jetzt weniger haben, z.B. 600x400 Pixel. Und jetzt wird das Bild entsprechend  kleiner gerechnet, wenn ich auf "OK" klicke. Weil ich "Neu berechnen" ausgewählt habe, habe ich jetzt ein Bild, das viel, viel weniger Pixelinformationen hat. Und um wieviel weniger, kann man sich natürlich auch ausrechnen. Eben 6000x4000 sind meine 24 Megapixel, also 24 Millionen Pixel, und bei 600x400 habe ich weniger, nämlich nur noch 2,4 Millionen Pixel, also relativ wenig. Aber für ein Bild auf einer Webseite, das nicht vergrößert werden muss, ist das absolut ausreichend. Ich mache das jetzt nochmal rückgängig, Cmd+Alt+Z, habe hier jetzt wieder das große Bild, und gehe wiederum unter "Bild", "Bildgröße" hier in diesen Dialog rein und sage jetzt: Was gibt es noch für Möglichkeiten? Ich kann hier beim Einpassen auf verschiedene Vorgaben zugreifen. D. h., wenn ich z.B. das Bild so verändern möchte, dass ich es auf ein A4-Papier bringe, dann wissen wir ja: 21x29,7 Zentimeter bei 300 dpi. Ich klicke hier drauf und habe jetzt die Bildgröße entsprechend angepasst, ich bestätige das mit "OK". Und jetzt sieht man: Die Bildgröße ist verändert worden. Aber in welche Größe? Ich gehe noch einmal rein. Hier sieht man: 21 - das stimmt. Da hat Photoshop meist einen kleinen Umrechnungsfehler, ist nicht so schlimm, also 21. Aber bei der Höhe habe ich nicht diese 29 cm, sondern 140. Warum ist das so? Weil ich nicht das gleiche Seitenverhältnis habe. Also bei meinen 6000x4000 am Anfang, das ist ein anderes Seitenverhältnis als 21 auf 29,7 Zentimeter. Diese Möglichkeit besteht also, wenn Sie es sich leicht machen wollen. Ich würde das aber nicht empfehlen, darum breche ich hier nochmal ab und gehe hier auf "Rückgängig". Wenn man jetzt eine gewisse Größe haben will - "Bild", "Bildgröße" - sagen wir: Ich möchte auf A4 drucken z.B., oder die längere Seite auf A4 haben. Dann kann ich jetzt sagen: Millimeter bei A4 - die längere Seite sind 297. Dann sieht man: Die Höhe bei meinem Bild wird jetzt auf 198 mm verkleinert. Hier oben sieht man: Die ursprünglichen 6000x4000 Pixel werden entsprechend kleiner gerechnet auf 2806x1871 Pixel. Allerdings deswegen, weil ich hier bei der Auflösung 240 eingestellt habe. Wenn ich hier jetzt sage: Ich möchte das aber bei 300 haben, also 29,7 Zentimeter mal - ich gehe aus vom Seitenverhältnis, hier knapp 20 cm - bei einer Auflösung von 300 Pixel pro Zoll, dann ergeben sich jetzt mehr Pixel. Dieser "Bildgröße"-Dialog hilft mir sehr gut beim Umrechnen auf gewisse Größen. Wenn ich den Dialog zurücksetzen will, damit ich hier nicht immer mit "Abbrechen" rausgehen und dann wiederum mit "Bild", "Bildgröße" wieder in den Dialog reingehen muss, wenn ich etwas verstellt habe - kann ich mit gedrückter Alt-Taste auf den "Abbrechen"-Knopf fahren. Man sieht: Wenn ich auf Alt drauf bin, wird "Abbrechen" zu "Zurücksetzen" und ich kann die Werte wieder auf die Ursprungswerte zurücksetzen. Was gibt es jetzt noch für eine Möglichkeit? Wenn ich das "Neu berechnen" ausschalte, dann sieht man: Jetzt ist hier das Schloss entsprechend über "Breite", "Höhe" und "Auflösung" auf alle drei Werte zusammen gegangen, im Vergleich zu vorher, wo es nur bei "Höhe" und "Breite" war, auch mit der "Option", die "Proportionen nicht zu erhalten". Aber ich will es ja jetzt nicht neu berechnen, sondern ich will einfach nur wissen: Wie groß kann ich mein Bild, das jetzt 6000x4000 Pixel ist, bei 300 dpi ausdrucken? Machen wir es in Zentimetern, dann sieht man: 6000x4000 Pixel bei einer Auflösung von 300 Pixel pro Zoll, kann ich auf der längeren Kante mit 50 Zentimeter ausdrucken. Also das ist schon relativ groß. Wie gesagt, bei einer Auflösung von 300 dpi. Anderes Beispiel: Ich habe 6000x4000 Pixel. Ich möchte die lange Seite - das ist in meinem Fall die Breite - auf 1 Meter ausdrucken, dann ergibt sich 1 Meter mal 66,6 periodisch Zentimeter, und ich bekomme nur - also "nur" unter Anführungszeichen natürlich - 152 Pixel pro Zoll heraus, also ppi. Ist das jetzt viel, ist das jetzt wenig? Das kommt immer drauf an. Wenn Sie nämlich ein Bild ausdrucken, das 1 Meter an der langen Kante hat - hier jetzt bei der Breite - dann werden Sie das ja nicht mehr aus 30 Zentimeter Entfernung betrachten. Große Bilder betrachtet man von einem weiteren Abstand. Und sobald der Abstand nicht mehr die 30 Zentimeter ist, sondern z.B. ich betrachte das aus 1 Meter Abstand, dann reichen mir höchstwahrscheinlich auch diese 150 dpi, weil das Auge kann diese Pixelmenge dann nicht mehr auflösen, wenn es weiter entfernt steht. Also das muss man immer ein wenig berücksichtigen: Wie groß man ausdruckt, und wie weit weg man dann von diesem Ausdruck steht. Stellen Sie sich z.B. ein Plakat vor, das an der Straße steht; so ein Riesending. Das betrachten Sie ja auch nicht aus 30 Zentimeter Entfernung. Das wird betrachtet, wenn Sie mit dem Auto vorbeifahren, aus einigen Metern Entfernung. Und hier brauchen Sie auch nicht diese enorme Auflösung, wo man immer sagt: Im Druck brauche ich immer die 300 dpi. Das stimmt, wie gesagt, für 30 Zentimeter Leseabstand; aber ab dem Moment, wo Sie z.B. ein großes Plakat haben, wird es ja nicht mehr aus 30 Zentimeter Entfernung betrachtet, sondern von ein wenig weiter weg, und dann kann natürlich auch die Auflösung in Pixel pro Zoll entsprechend kleiner sein. All diese Einstellungen, all diese Überlegungen kann man hier im Dialog "Bildgröße" sehr gut steuern, sehr gut anschauen und das Bild entsprechend so berechnen, wie man es für den Ausdruck dann auch wirklich braucht.

Photoshop CC Grundkurs

Lernen Sie in dieser umfassenden Basisschulung, wie Photoshop "denkt", wie Sie die zahlreichen Werkzeuge nutzen und was Sie mit Ebenen, Auswahlen oder Masken machen können.

14 Std. 54 min (159 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!