Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop CC Grundkurs

Bildgröße

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Größe eines Bilds kann in unterschiedlichen Einheiten angegeben werden. Dabei ist die Anzahl der Pixel an beiden Achsen von größter Wichtigkeit.

Transkript

Wenn man in Photoshop oder auch generell in der Bildbearbeitung über "Bildgröße" spricht, dann ist das eigentlich so, dass verschiedenste Begriffe synonym verwendet werden, bzw. andersrum: Ein Begriff, nämlich "Bildgröße" wird in verschiedensten Anwendungsfällen verwendet. Schauen wir mal. Ich habe jetzt einfach einmal ein Bild geöffnet. Ich klicke jetzt einfach einmal auf die Tabulator-Taste, damit ich die gesamten Bedienfelder ausblende von Photoshop. Ja und jetzt habe ich ein Bild da. Ist das jetzt ein großes Bild oder ist das ein kleines Bild? Oder ist das jetzt ein kleines Bild oder ein großes Bild? Oder ist das jetzt eingezoomt ein großes Bild oder ein kleines Bild? Wie viele Zentimeter habe ich, wie viele Pixel habe ich? Wie viele dpi habe ich? Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, dass man die Bildgröße sozusagen irgendwie anzugeben probiert. Ich blende die Elemente wieder ein mit der Tabulator-Taste und drücke jetzt Cmd oder Strg+R, wenn ich auf Windows wäre, und jetzt sieht man hier meine Lineale. Und hier bei den Linealen sieht man, ich habe die Einheit jetzt "Zentimeter" und hier sieht man, in Zentimeter habe ich jetzt 32x20. Aber kann ich davon sagen, dass das jetzt ein großes Bild ist? Nein! Denn es kommt immer auf die dpi auch drauf an. Wenn ich jetzt umschalten würde, dass ich sage, ich möchte das jetzt in Pixel anzeigen, dann sehe ich, ich habe hier 3000x2000 Pixel. Und 3000x2000 Pixel, das ist ein Wert, mit dem man schon reden kann, bzw. mit diesem Wert kann man einfach weiterarbeiten, denn das ist jetzt ein Wert, der z.B. von einer Kamera aufgenommen werden konnte. Denn die Kamera hat ja einen Sensor und der Sensor nimmt ja jetzt Pixel für Pixel Information auf und speichert das entsprechend weg. Wenn ich hier jetzt z.B. irgendwo einzoome, ich nehme mal dieses Eck oben links, dann sieht man, ab einer gewissen Zoom-Stufe überlagert Photoshop für mich hier jetzt den Pixel-Raster – diesen kann man übrigens auch ausschalten, falls man ihn einmal nicht haben will – hier der Pixel-Raster und da sieht man jetzt, dass eigentlich hier nur mehr verschiedene Farbpunkte, eben meine Pixel, gespeichert werden. Und wenn jetzt die Bildgröße groß genug ist oder sozusagen die einzelnen Details immer kleiner werden, damit ich jetzt mit dem Auge diese Details nicht mehr auflösen kann, dann sieht man, dass das eigentlich ein Baum ist oder die Rinde von einem Baum. Wenn ich aber da jetzt reinzoome, dann sieht man, dass da jetzt nur mehr einzelne Bildpunkte sind. Und diese einzelnen Bildpunkte, diese Pixel, ergeben wiederum, wenn ich eben diese Bildpunkte oder Pixel verkleinere, einen Baum. Und da ist es eben spannend. Ich sage jetzt Cmd+0, lasse mir alles einblenden, denn man sieht, diese Pixelmenge, die ich hier habe, ist einfach entsprechend dazu da, dass ich das mit dem Auge sozusagen nicht mehr auflösen kann, die Information, also die ganzen einzelnen Pixel da, denn wenn ich hier jetzt auszoome, sieht man, die einzelnen Bildpunkte verschwimmen irgendwann und es ergibt sich daraus, in diesem Fall, ein Baumstumpf. So kann ich eigentlich jetzt nicht sagen, ob das jetzt ein großes Bild ist, sondern ich muss immer Information zum Bild wissen, nämlich wie viele Pixel auf der x-Achse und auf der y-Achse vorhanden sind. Das ist ein Wert, der ganz, ganz wichtig ist und entscheidend. Man sieht das übrigens auch in Photoshop, wenn ich jetzt in das Bildmenü gehe und hier auf "Bildgröße", auch ein wichtiger Shortcut Cmd+Alt+i, denn darin sehe ich dann, wie groß in Pixeln das Bild ist. Hier in diesem Fall 3000 Pixel x 2000 Pixel. Und das ist eigentlich der einzige Wert, der wirklich wichtig ist. Alle anderen Werte, wie z.B. dpi oder wie groß das Bild in Zentimetern ist oder sonstige Bildgrößewerte, z.B. kleines Bild, großes Bild, ist immer sehr, sehr relativ. Das hängt nämlich immer von der Auflösung, also von der Größe in Zentimetern, im Verhältnis zu den dpi, also zu den "Dots per Inch" oder "Pixel per Inch" ab. Aber die Pixelmaße, das ist eigentlich der Wert, der immer absolut ist, immer zählt. Das heißt also, wenn jetzt in diesem Fall der Kamerasensor beispielsweise 3000 Pixel in dieser Richtung abgreifen konnte und 2000 in dieser Richtung, dann ist das ein Wert, mit dem man rechnen kann. Und da kann ich sagen, 2000x3000 ergibt so und so viel Pixel auf dieser Fläche. Und von dem kann man dann entsprechend weiterarbeiten. Was ich in diesem Video nur kurz zeigen wollte, die Bildgröße ist immer sehr, sehr relativ. Man kann jetzt nicht sagen, dass das jetzt ein großes Bild ist oder ein kleines Bild, es kommt immer auf die Pixel darauf an. Und die Pixel sieht man eben im Dialog "Bildgröße" am besten. Denn da sieht man bei den Maßen, wenn ich hier auf Pixel eingestellt habe, in diesem Fall 3000x2000 Pixel und das ist ein Wert, mit dem ich dann entsprechend arbeiten kann.

Photoshop CC Grundkurs

Lernen Sie in dieser umfassenden Basisschulung, wie Photoshop "denkt", wie Sie die zahlreichen Werkzeuge nutzen und was Sie mit Ebenen, Auswahlen oder Masken machen können.

14 Std. 54 min (159 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!