Porträt- und Beautyretusche

Bildgestaltung optimieren

Testen Sie unsere 1953 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Schon beim Shooting zu beachten, in der Bildbearbeitung aber noch zu berichtigen, hat die Bildgestaltung enormen Einfluss auf den Eindruck, den das fertige Bild beim Betrachter hervorruft.

Transkript

Nun möchte ich mich der Bildgestaltung widmen. Die Bildgestaltung ist etwas, das man natürlich schon beim Fotografieren beachten sollte, doch nicht immer hat achtet man darauf beziehungsweise hat auch den Platz die Bildgestaltung so zu wählen, wie man es gerne machen würde. Aus diesem Grund zeige ich jetzt mal, wie man das mit Photoshop machen kann. Zuvor werde ich mir diese zwei Ebenen noch in eine Gruppe stecken, indem ich so mit gedrückter Shift-Taste anklicke und dann über das Dropdown-Menü "Neue Gruppe aus Ebenen" wähle und wir nennen mal diese zwei Ebenen oder diese Gruppe "Raw", denn da hat die Raw-Konvertierung stattgefunden. Wie gestalten wir? Dazu wähle ich jetzt mein Freistellungs-Werkzeug und werde erst mal mit gedrückter Shift-Taste den Bildausschnitt ein klein wenig ändern, ich werde ihn ein bisschen enger machen. Und in dem Moment, wo ich etwas wegnehme, rückt die Person dann auch gleich etwas näher, was bei Charakterportraits oder bei Portraits, wo Menschen in die Kamera schauen, meiner Meinung nach definitiv von Vorteil ist. Ich sehe hier im Freistellungs-Werkzeug auch direkt schon die "Drittel-Regel". Es gibt ja auch noch "Goldene Spirale" und andere Möglichkeiten. Der "Goldene Schnitt" wäre noch zu sehen. Ich selbst arbeite am liebsten mit der "Drittel-Regel" und kann jetzt quasi die Person verschieben. Ich klicke ins Bild, halte die Shift-Taste gedrückt, nachdem ich geklickt habe, und kann die dann auch schön hier in der Spur verschieben. Und ich platziere ihn jetzt nicht mehr ganz so mittig, sondern mehr in das rechte Bilddrittel, möchte also links ein bisschen mehr Raum haben. Es muss nicht ganz so weit rechts sein. Das ist jetzt natürlich auch eine persönliche Geschmackssache. Ich werde ihn mal ungefähr hier platzieren und das Ganze dann bestätigen. Dadurch entsteht natürlich jetzt erst einmal ein leerer Raum hier an der Seite. Da könnte man jetzt mit dem "Kopierstempel" dran arbeiten. Ein wesentlich einfacherer Weg ist für mich die Technik, dass man zuerst einmal alle Ebenen hier zusammenfasst mit "Shift+Alt+Cmd+E" und sich dann einfach den Bereich hier auswählt. Da würde ich dann einfach ungefähr die doppelte Größe von dem fehlenden Bereich auswählen und dann wählt man einfach "Bearbeiten" "Frei transformieren", direkt auf der Ebene. Und dann kann man sich den Bereich hier einfach mal so ein bisschen rüberstrecken. Das Ganze bestätigen. Und dann hat man jetzt eine neue Grundlage. Wir nennen das jetzt einfach mal "Eberhard". Ja und das ist jetzt die neue Grundlage, mit der man jetzt weiterarbeiten kann.

Porträt- und Beautyretusche

Profitieren Sie von Calvin Hollywoods langjähriger Erfahrung als Fotograf und lassen Sie sich detailliert die State-of-the-Art-Techniken zur Porträt- und Beautyretusche erklären.

6 Std. 20 min (66 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!